Frage von idacxsamurai, 52

Jeden Tag Kopf- und Bauchschmerzen + Schwindel und Übelkeit?

Ich bin ein Mädchen und 14 Jahre alt und habe beinahe täglich Kopf- und Bauchschmerzen mit Übelkeit (ohne Erbrechen) und Schwindel. Meist ist alles zusammen, aber oft wird mir beim aufstehen auch einfach nur schwindelig und schwarz vor Augen. Wir waren schon beim Arzt, weil ich vor einigen Wochen auf einer Silberhochzeit einfach umgekippt bin. Ich war ungefähr 1-2 Minuten weg. Jedoch haben wir die anderen symptome nicht angesprochen, aber mittlerweile habe ich die Vermutung, dass alles miteinander zusammenhängt. Es wurde auch ein Langzeit EKG gemacht und nun warten wir auf die Auswertung. Zudem habe ich nach dem aufstehen einen sehr niedrigen Blutdruck. Ich wollte aber wissen ob ihr vielleicht eine Vermutung habt, was es sein könnte? Ich trinke genug, bin nicht die sportlichste und habe Normalgewicht (163cm, 52kg).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dolormin, Business Partner, 28

Hallo idacxsamurai,

auf diesem Weg kann Dir sicherlich keiner eine Diagnose stellen, dafür ist Dein Arzt zuständig. Du bist auf dem richtigen Weg, da Du Dich gemeinsam mit Deinem Arzt (und vermutlich Deinen Eltern) auf die Suche nach den Ursachen für Deine Beschwerden gemacht hast. Ein (vor allem sehr) niedriger Blutdruck kann für Symptome wie Deine verantwortlich sein.

Für den Arzt kann es hilfreich sein, wenn Du ein sogenanntes Schmerztagebuch führst. Unter https://www.dolormin.de/schmerzratgeber/kopfschmerzen/dolormin-kopfschmerztagebu... findest Du eines zum kostenlosen Download.

Gegen Kopfschmerzen kann auch Bewegung hilfreich sein. Bei leichten Kopfschmerzen sind manchmal auch Muskelverspannungen die Ursache. Um die Muskeln wieder zu entspannen, solltest Du Dir ein wenig Bewegung gönnen: z.B. Schwimmen oder an der frischen Luft spazieren gehen.

Eine vitaminreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist generell gut für das persönliche Allgemeinbefinden und die Gesundheit. Auf Deine Flüssigkeitszufuhr achtest Du ja bereits, damit solltest Du weitermachen.

Gemeinsam mit Deinem Arzt findet Ihr bestimmt einen Weg, Deine Symptome in den Griff zu bekommen. 

Wir wünschen Dir alles Gute,

Dein Dolormin®-Team
www.dolormin.de/pflichtangaben

Antwort
von ASRvw, 18

Moin.

Ich hätte da jetzt spontan an die 40 verschiedenen Krankheitsbilder im Kopf, die mit solchen Symptomen einhergehen könnten und die von völlig harmlos bis zum völligen Gegenteil reichen.

Welches davon auf Dich zutrifft, kann ich Dir aber trotzdem nicht sagen. Denn Hellseher bin ich auch nicht.

Dir wird also nichts weiter übrig bleiben, als auf die Untersuchungsergebnisse und deren Auswertung durch Deinen Arzt zu warten.

- -
ASRvw de André

Antwort
von Emi14xD, 11

Kommt ne Schwangerschaft in Frage?

Kommentar von idacxsamurai ,

Nein

Antwort
von MissMaple42, 23

woher sollen wir das wissen. Sprich doch nochmal mit deinem Arzt über die Probleme. Und das nächste mal am besten gleich alle Beschwerden ansprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community