Frage von Mysticf, 79

Jeden Tag ein Glas Rotwein, ist das jetzt gesund?

Hallo, hier heisst es ein Glas Rotwein schadet nicht, dort heisst es es schadet und dann heisst es es ist gesund. Was stimmt nun?

Antwort
von Pangaea, 18

Es gibt zahlreiche - und ich meine wirklich zahlreiche! - wissenschafftliche Studien, die belegen: Geringer bis moderater Alkoholkonsum senkt das Risiko für Herzinfarkte um etwa 25-30%, für Schlaganfälle hingegen nicht wesentlich.  Auch die Sterblichkeit sinkt, und zwar sowohl die Sterblichkeit durch Herzinfarkte als auch die Gesamtsterblichkeit (um immerhin etwas über 10%).

In einer Meta-Analyse, die im British Medical Journal publiziert wurde, sind die Ergebnisse von 84 Studien zusammengefasst. Nur diese 84 Studen genügten den vorher festgelegten Qualitätsansprüchen, aber immerhin über 4000 Studien wurden gesichtet.

Die positiven Ergebnisse betreffen nicht nur Wein, sondern jede Art von Alkohol. http://www.bmj.com/content/342/bmj.d671

Das Problem ist die geringe "therapeutische Breite" des Alkohols. Bereits wenn man die Menge von einem Glas pro Tag für Frauen oder zwei Gläsern pro Tag bei Männern nur geringfügig überschreitet, überwiegen die negativen Wirkungen die positiven.

Außerdem ist es natürlich nur dann sinnvoll, durch Alkohol sein Herzinfarktsiriko senken zu wollen, wenn man tatsächlich ein nennenwertes Herzinfarktrisiko hat. Mit anderen Worten: Nicht für jüngere Menschen.

Wenn ich nach meinem mediznischen Wissen und der wissenschaftlichen Datenlage eine Empfehlung aussprechen sollte, würde ich sagen:

Männer ab 40 und Frauen ab 50 sollten, wenn sie mögen und es gut vertragen, mindestens zweimal die Woche ein Glas Wein oder anderen Alkohol trinken, keinesfalls aber mehr als ein Glas pro Tag.  Vorausgesetzt ihre Leber ist gesund und sie sind von ihrer Persönlichkeit her nicht suchtgefährdet.

Antwort
von tony5689, 33

Im rotwein sind bestimmte stoffe die gesundheitsfördernt wirken können das stimmt. Aber jeden tag ein glas rotwein ist nicht gesund. Denn es ist immernoch alkohol, und alkohol ist gift.

Antwort
von Ille1811, 29

Hier

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/article/801149/rot...

ist die für mich die Antwort, die alles dazu sagt.

Außerdem ist es für mich immer relevant, wer als Probanden für eine Studie genommen wird.

Wenn man z.B. gesunde Menschen, die sehr wenig Alkohol trinken mit Menschen, die auf Grund einer schweren Krankheit keinen Alkohol trinken dürfen vergleicht, wird die Lebenserwartung der Wenig-Trinker immer höher sein als die der Nicht-Trinker.

Alkohol ist ein Zellgift, was jeder Körperzelle schadet. Die positive Wirkung, die einzelne Inhaltsstoffe haben, sind nie so hilfreich, dass es sich lohnt, Alkohol in welcher Form auch immer als 'Medizin' zu trinken.

Antwort
von Martinmv, 26

Wein kann gesund sein, ja davon gehe ich aus und ist ja auch bestätigt worden. Ob es für dich gesund ist musst du wissen. Hör auf dein Körper. Und lege auch mal ein paar Abende ohne Wein ein

LG

Antwort
von xo0ox, 24
Es ist ungesund

Alkohol schadet immer.

Antwort
von Outdoor96, 21

In Maßen okay, die Gewohnheit macht krank.

Trink' nicht so viel!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community