Jeden morgen Panik nach dem aufwachen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich liegt es daran, dass das Medikament morgens nicht mehr wirkt. Würde die Wirkung länger anhalten, müsstest Du das Antidepressivum ja nicht täglich einnehmen.

Sprich mal mit dem Arzt darüber, ob es bei Dir evtl. sinnvoll ist, morgens und abends eine Tablette einzunehmen oder die Dosis zu steigern.

Sollte er das nicht befürworten, musst Du Dir einfach sagen: "Ich nehme jetzt meine Tablette und dann geht es mir wieder besser" . Evtl. würde es Dir helfen, wenn Du, bis die Tablette wirkt, Entspannungsübungen machst. Alles Gute. lg lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich fragen wieviel du nimmst und ob Tropfen oder Tabletten nehme auch seit einer Woche escitalopram aber bis jetzt hat noch nischt getan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toneRing
21.12.2015, 13:03

10 mg. das dauert knapp 3 bis mehrere Wochen bis sich da was tut

0
Kommentar von AshleyGold
22.12.2015, 09:08

und dir hat es dann komplett geholfen? ich hoffe das bald was passiert

0

Ich muss aufjedenfall mit meinem Psychiater sprechen

Das ist eine vernünftige Einstellung. Da Du ja an einer Depression leidest, können die Panikattacken auch durch völlig andere Dinge ausgelöst werden.

Eine Zeit lang ging es mir ähnlich, als ich mich vermutlich in einer depressive Phase befand. Tagelang bin ich aufgewacht und Ängste stiegen in mir hoch, bishin zu leichten Panikattacken. Genau so wie bei Dir, am Morgen.

VG, Sv

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toneRing
21.12.2015, 07:50

okay. ja vllt muss die dosis von dem Medikament erhöht werden.

0