Jedem vergeben, Fluch oder Segen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ein Segen, denn es bedeutet dass du niemanden etwas nachträgst. Denn das Gegenüber interessiert es oftmals gar nicht dass du ihm bildlich gesprochen hinterherläufst und ihm seine Schuld nachträgst. Du trägst daran, nicht der, der dich verletzt hat.

Das heisst aber nicht dass man sich immer wieder alles gefallen lassen muss!

Bei Vergebung geht es in erster Linie um sich selber. Nicht darum, etwas schönzureden oder so zu tun als sei nichts gewesen. Nicht darum dass man jedesmal wieder auf gute Freunde macht. Man kann vergeben und trotzdem Konsequenzen aus dem (wiederholten) Fehlverhalten der anderen Person ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für andere einen Segen, für dich ein Fluch, sowas wird schnell ausgenutzt.

Und wenn "Freunde" merken dass es eh egal ist wie man zu dir ist, weil "du verzeihst eh alles" dann werden die davon oft gebrauch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sagst es. Andere nutzen das aus. Wenn du trotzdem damit leben kannst, weil du dich so glücklicher fühlst, ist das eben so. 

Ich glaube jeder hat seine eigene Toleranzgrenze. 

Es gibt ziemlich viel, was ich nicht verzeihen kann, zumindest nicht mehr als einmal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung