Frage von Mia220, 48

Jede Meinung zählt!?

Hallo Leute, Mein Name ist Mia (Weiblich) und stehe ziemlich stark am Ende. Ich weiß nicht was mit mir los ist, aber ich würde mich freuen wenn ihr mir Tips oder sogar Erfahrungen berichten könntet!! Meinungen sind definitiv gern erwünscht! Schreibt einfach was euch dazu einfällt, ich brauche wirklich dringent Hilfe und weiß nicht was ich tun soll. Also, also ich cirka 6-7 Jahre alt wahr, bekam ich mehrere Minuten am Tag, ganz starke Hitzeattacken, mir wurde sehr heiß und schwindelig. Ganz schnell bekam ich es Tagtäglich und kann mir selber immer unechter vor. Ich habe dadurch mehr auf mich geachtet weil ich nicht wusste warum mir so unbeschreiblich und ekelhaft hitzig wurde und heiß. Das Gefühl kann man mit Wut, Hass oder Aggressionen vergleichen. Ich wahr aber nie wütend oder verhasst, auf nicjts ind niemanden und deshalb weiß ich nicht warum ich so gefühlt habe. Wie gesagt, dadurch achtete ich mehr und mehr auf mich selbst und kam mir "beobachtet" vor. Das Gefühl ebenfalls stärker und stärker vor! Ich habe am ganzen Körper geschwitzt und angefangen das "ETWAS" das mich beobachtet hat, einzuordnen. Dadurch entwickelte ich als kleines Kind eine schwarze, menschliche Person daraus. Es sieht aus wie ein Schatten, es hat keine Augen, Haare, Mund, Nase oder Kleidung an, es ist... wie gesagt nur eine schwarze Schattenperson. Sehr groß und Männlich. Mehr weiß ich auch nicht. Ich habe angefangen die Schattenperson immer mehr und mehr zuspühren, so dass ich sie sogar sah. Ich habe sie jeden Abend beim schlafen gehen vor meinem Hochbett gesehen und vor Angst geweint. Damals wahren noch komische, unbeschreibliche Kreaturen oder Art Flecken in der Luft. Ich bekam Alpträume und wieder diese ekelhafte Hitze. Nach und nach hatte ich das Gefühl von erdrücktenden Befehlen und machte komische Sachen. Meine Mutter zog alles immer ins Lächerliche. Nach kurzer zeit habe ich angefangen Melodien und anschließen Stimmen zuhören. Dadurch verletzte ich mich selbst oft ( angefangen mit 14). Ich habe Alpträume und kann nicht allein Schlafen. Ich weiß dass ich Hilfe brauche, tzd würde ich eure Meinungen gern hören. Was stimmt mit mir nicht? -Danke g. MIA

Antwort
von Benny8794, 31

Guten Tag Mia.

Also da ich nicht an übernatürliches Glaube, natürlich wird für
einige Wissenschaftsverweigerer und Evolutionsbremsen deine Schilderung Anlass
sein sich in Ihrem Wahn zu festigen. Aber nun zu meiner bescheidenen
Einschätzung.

Ich würde auf eine psychische oder sogar neurologische Ursache tippen, das
Gefühl grundloser Wut, Angst, Trauer verbunden mit den Hitzeschüben deutet auf
Panikattacken, Hochspannungsphasen (Wie es bei Borderline Patienten häufig der Fall
ist) oder ähnliches hin. Selbstverletzendes Verhalten im Zuge von Innerer
Anspannung und Hilflosigkeit wäre ebenfalls ein Starkes Symptom für eine
Perönlichkeitsstörung nach Borderline Symptomatik. Da sich das Ganze nun schon
länger mit Sinnesstörungen wie nonexistente Dinge sehen oder Geräusche, Stimmen
sogar Melodien hören steigert, hört sich für mich nach Psychosennahen Symptomen
an. 

Ich würde dir erstmal auf jeden Fall raten zum Psychiater, und wenn nötig zum
Neurologen zu gehen, das beeinträchtigt dein Leben denke ich enorm und ein
Spezialist wird dir helfen können. Es gibt zahlreiche Therapieformen und viele
gute Medikamente für solche Schübe. Deine Mutter ist kein Facharzt also zählt
ihre Einschätzung in dieser Hinsicht mal nichts!

Auf jeden Fall geh zu einem Psychiatrischen Artzt!

Ich habe auch Panikattacken und Anfälle verschiedenster Art, bin
aber glücklicherweise in Therapie und medikamentös super eingestellt! 

einige Fragen noch:

Wie alt bist du?

Traumatische Erlebnisse?

Wenn du willst können wir auch privat schreiben wenn dir einige Infos zu
persönlich sind. Ich bin kein Artzt ich kann dich nicht beraten und auf keinen Fall "heilen" ich kann dir nur beistehen und meine Erfahrungen als Referenz nützen!

Ganz Liebe Grüße

Benjamin

Kommentar von Mia220 ,

private Nachricht gesendet. Hoffe du hast sie bekommen! und Danke für deine Meinung :3

Antwort
von TomMike001, 5

Hallo Mia,

ist schon heftig, was und wie es sich im Laufe der Zeit bei Dir entwickelt hat. Als Ursache sehe ich auch neurologische oder psychische Gründe, die sich stetig weiterentwickelt und verselbstständigt haben. Die Symptome, wie Angstzustände, Stimmen usw. die Du schilderst, und die Selbstverletzungen erinnern auch mich an Borderline. Habe auch eine Freundin, die darunter leidet. Auf jeden Fall brauchst Du professionelle Hilfe eines Psychologen bzw. eines Neurologen, alleine kommst Du nicht dagegen an. Hier wirst Du nicht viel Hilfe erwarten können. Ich kann Dich voll verstehen, da ich auch unter Depressionen gelitten habe und noch leide und auch noch immer in Behandlung bin.

Was deine Mutter betrifft, viele haben für psychische Krankheiten kein Veständnis, weil für sie meistens nur sichtbare Krankheiten existent sind.

Ich wünsche Dir viel Glück und alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten