Java vs C++/C#?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Laut RedMonk-Index (der sich aus Fragen bei Stackoverflow und Projekten bei Github errechnet, also schon durchaus aus der Praxis stammt), ist Java auf Platz 2 und damit bedeutender als C/C++ und C#.

http://redmonk.com/sogrady/2016/07/20/language-rankings-6-16/

und wenn du mal auf diversen Stellenbörsen im Internet rumstöberst, dann siehst du, dass es durchaus Firmen gibt, die Java-Entwickler suchen und zwar nicht wenige. C# ist übrigens nicht besser oder schlechter als Java, C# ist die Microsoft-Antwort auf Java. Die beiden Sprachen haben konzeptionell eine Menge Gemeinsamkeiten. Eine virtuelle Maschine ist beispielsweise bei beiden Sprachen mit im Spiel, während C und C++ direkt in Maschinencode übersetzt werden.

Von daher: es wird auch in der freien Wirtschaft in Java entwickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelbart
07.11.2016, 22:06

Naja...das mit dem RedMonk-Index dürfte vor allem daran liegen, dass Firmen ihre Projekte nicht auf GitHub veröffentlichen ;)

0

Rein von der Sprachqualität her, gibt es zwischen Java und C# kaum Unterschiede: Beide sind dafür gedacht, dem Programmierer zu helfen, so schnell wie möglich umfangreiche, robust arbeitende Anwendungen zu erstellen und im Fehlerfall den gesamten Aufruf-Stack ausgedruckt zu bekommen, so dass kein zeitaufwendiger Gebrauch von Debuggern nötig wird. 

Wo es aber wichtiger ist, dass Anwendungscode so performant wie nur irgend möglich arbeitet (etwa bei Anwendungen, die vor allem große Mengen von Text zu analysieren und zu transformieren haben), wird man C/C++ verwenden, aber sicher nicht C# oder Java.

Entwicklungskosten: Umfangreichen Code fehlerfrei zu bekommen, wird deutlich aufwendiger sein, wenn er in C/C++ geschrieben ist statt in Java oder C#.

Was Portabilität betrifft, schneidet Java deutlich besser ab als C/C++ oder gar C#, denn C# ist an Microsofts .NET-Umgebung gebunden, wohingegen Java absolute Unabhängigkeit von jeder nur denkbarem Umgebung garantiert. In C/C++ geschriebener Code muss für einen Wechsel der Umgebung auf jeden Fall neu kompiliert werden (Java aber nicht).

Mit anderen Worten: Die Wahl der Programmiersprache darf nicht davon abhängen, welche uns sympathischer ist, sondern muss berücksichtigen, welchem Zweck das Programm zu dienen hat und wie portabel es zu sein hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meines Wissens sind C# und Java ja eh so ähnlich das man vermutlich easy auf C# umsteigen könnte (ich kann mehr oder weniger Java und hab mir mal n bisschen C# angeschaut (aber nichts damit gemacht) und es kommt mir extrem ähnlich vor) und C++ braucht man denke ich je nach dem was man am Ende machen will halt eh eher nicht (bei so nem normalen Programm macht es halt eher weniger Sinn denk ich mal). 

Ich hab mal glaube ich irgendwo auch ne Statistik gesehen nach der Java unter Entwicklern doch noch sehr verbreitet ist. 

Java läuft halt auch überall, das auch ganz nett. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt das echte Programmierer nur in C++ oder C# programmieren der hat keine Ahnung von was er redet 

So allgemein sollte man seine Sprache immer nach dem Anwendungsfall wählen

siehe http://openbook.rheinwerk-verlag.de/javainsel/javainsel\_01\_002.html

So eine grobe Auflistung einiger gängiger Sprachen

Web-Entwicklung: HTML, CSS, JavaScript, PHP

Anwendungsentwicklung für Windows, Linux; OSX, Android, Platformunabhängig (z.b. auch in Autos, Backöfen,...) : Java 

Anwendungsentwicklung für Windows: C#

AAA-Spiele: C++



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja weil C# auch stabiler läuft hingegen bei Java kann es öfter mal zu Stabilitätsproblemen kommen bzw. Kompatiblitätsproblemen, es ist aber letzendlich eine Geschmackssache ich schreibe nur in C#.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PerfectMuffin
07.11.2016, 20:52

Stabilitätsprobleme?

2
Kommentar von raccoon159
07.11.2016, 20:55

Ist es nicht in C# so, dass man fast nur Windows-Programme schreiben kann? (Nutze eine Unix Maschine)

0

Java findet man in der freien Wirtschaft häufig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich programmiere selber und beherrsche auch Java/C++ Ich finde das Java etwas besser ist, wenn man Programme für Mac und Windows machen will da man den Code nicht umschreiben muss und keine anderen Bibliotheken verwenden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für Programmierer sind denn diese Befragten bzw. in welchem Bereich sind sie tätig? Diese Aussage, dass Java nichts bringen würde, ist sehr subjektiv oder vielleicht aus dem Kontext gerissen. So spontan könnte man meinen, dass diese Personen selbst nicht viel Ahnung haben.

Allgemein gesehen stimmt diese Aussage jedenfalls nicht.

Der große Vorteil von Java ist nach wie vor seine große Verbreitung und Plattformunabhängigkeit. Wenn die Sprache nicht gebraucht werden würde, stände sie in den Rankings für die meistgenutzten Sprachen nicht so weit oben und die Entwickler würden kaum noch weiter an ihr arbeiten.

Java wird nach wie vor in sehr vielen Bereichen eingesetzt:

  • für Webanwendungen (z.B. Twitter, eBay)
  • mobile Apps (Android)
  • Desktop-Software (z.B. IBM SPSS Statistics, JDownloader, Oracle Software)
  • Spiele (z.B. Minecraft; Spiele der Goodgame Studios)
  • elektronische Geräte wie HiFi-Anlagen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich programmiere zwar nicht aber mein Bruder (der leidenschaftlicher Hobbyprogrammierer ist) sagt, dass c++ viel praktischer als Java ist, weil wenn man C++ kann, fällt es nicht schwer Java zu Programmieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich gut verstehen .

Java ist langsam im vergleich zu C++ und brauch viel resourcen .

Ergo ist es erst seit einigen Jahren wo Prozessoren schnell sind im Einsatz bzw da wo es nicht auf Geschwindigkeit ankommt .

Aber wer schon C++ druff hat wird sich schnell Java anlernen , anders rum sieht das schon etwas komplizierter aus . C++ ist wirklich detail Arbeit und sehr Tricky .

Aber wenn es um den heutigen Beruf geht , da würde ich doch sagen , klar findest Du gute Jobs in Java , andererseits , da es jeder lernt also auch in Ausbildungsberufen etc ist die Konkurenz auch sehr groß .

Letztendlich ist es aber schon gesagt worden . Es geht um den Einsatzbereich was man für was braucht.

Aber wenn ich mir Minecraft angucke ist das eher was für Hardwarehersteller die gerne neue PC's verkaufen wollen . Ich stelle mir nur ein BruteForce oder Physikalische Wetterberechnung in Java vor ... ich glaub da hätten wir in einem Monat noch keine Wettervorhersage ;) Aber da nimmt man meist eh eine ganz andere Sprache .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung