Java: Kann man ein Unterprogramm solang ausführen lassen, bis es eine bestimmte Anzahl an Rückgaben gemacht hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist mehr oder weniger eine Designfrage, zudem, wie du diese Methoden gestaltest und ob du eine Rekursion verwenden willst, oder nicht. 

Du könntest Beispielsweise eine Variable mitgeben, welche das Maximum festlegt und dann an der Stelle abbricht:

private static void printPrimzahlen(int letztePrimzahl, int max) {...]
if (max >= 0) {
    return;
}

du reduzierst bei der Rekursion hierbei die Variable max jeweils um 1, wenn du eine Primzahl gefunden hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, mach einfach einen Integer der 0 beträgt und mit jedem mal returnen, erhöhst du den Integer um 1 und du fragst dann einfach ab, ob der Integer den Wert 10 hat. Wenn dies der Fall ist, kannst du einfach dein Programm mit Hilfe von "System.exit(int);" schließen! :)

Hoffe ich konnte helfen, wenn du Fragen hast, frag einfach! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fasdo12
19.11.2016, 16:52

Würde es dann helfen den Prozess des Unterprogramms in eine do-while-Schleifen zu packen? Sprich do (prozess, integer++) while integer < 10?

0

du könntest z.B. eine globale Variable erstellen und diese jedes Mal um eins hochzählen lassen, sobald ein Ergebnis gefunden wurde.

Das Programm läuft solange, bis diese Variable größer als 10 in dem Fall ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell geht das schon, aber die Suche nach Primzahlen in aufsteigender Reihenfolge kann man viel einfacher über eine Schleife erledigen, ohne Rekursion.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung