Frage von Mel1205, 37

JAV Wahl in Bundesbehörde - mit 26 Jahren zu alt?

Hallo zusammen,

vielleicht weiß ja jemand wie die Gesetzeslage aussieht.

In meinem Ausbildungsbetrieb stehen dieses Frühjahr die Personalrats- und auch die Jugend- und Auszubildendenvertretungswahlen an. Ich kann mich mit 24 Jahren ja noch aufstellen lassen, aaaber ein Kollege von mir möchte sich auch gerne aufstellen lassen, allerdings ist er schon 26 Jahre alt. Wir haben jedoch folgenden Gesetzestext gefunden:

Auch im öffentlichen Dienst werden Jugend- und Auszubildendenvertretungen gewählt. Die Regelungen befinden sich in den Personalvertretungsgesetzen des Bundes und der Länder. Wählbar sind für die Vertretungen im Bundesdienst Beschäftigte, die am Wahltage noch nicht das 26.Lebensjahr vollendet haben (§ 58 Abs.2 BPersVG). Die jeweiligen Landespersonalvertretungsgesetze für im Landes- oder Kommunaldienst Beschäftigte haben stellenweise hiervon abweichende Altersgrenzen, so sind zum Beispiel in Bayern oder Nordrhein-Westfalen Beschäftigte, die am Wahltage noch nicht das 27.Lebensjahr vollendet haben, wählbar. Korrespondierendes Gremium ist im öffentlichen Dienst der Personalrat, (nicht der Betriebsrat). Zu den Wahlberechtigten gehören auch Beamtenanwärter/innen.

Was wir uns fragen, gilt das auch für uns, als Bundesoberbehörde oder tatsächlich nur für kleine Rathäuser in der Pampa?

Ich sage das gilt für uns, er sagt nein, und unser Personalrat, da warten wir jetzt schon ewig auf eine Antwort. Vllt hatte ja schonmal wer von euch so einen Fall :)

Danke :)

Antwort
von RobertLiebling, 27

Relevant ist, wer der Dienstherr ist. Für Bundesbeamte gilt offenbar:

Wählbar sind für die Vertretungen im Bundesdienst Beschäftigte, die am Wahltage noch nicht das 26.Lebensjahr vollendet haben

Landesbeamte sind übrigens nicht nur in "kleine[n] Rathäuser in der Pampa" tätig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community