Japanisches fest gesucht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Fest heißt 七夕 (Tanabata) und die beiden Sterne/Gottheiten heißen 織姫 (Orihime) und 彦星 (Hikoboshi). Im Chinesischen heißt das Fest Qīxī und basiert auf einem Volksmärchen.

Laut chinesischer/japanischer Folklore ist Orihime (chin. Zhīnǚ) die Tochter von 天帝 (Tentei), dem Himmelskönig, dem sie jeden Tag neue Kleider webte. Hikoboshi (chin. Niúláng) war ein Kuhhirte, in den sie sich verliebte. Die beiden heirateten, doch vernachlässigten daraufhin ihre Arbeiten, woraufhin Tentei sie durch die Milchstraße (天の川 Amanogawa, wörtl. "Himmelsfluss") voneinander trennte. Er erlaubte ihr, Hikoboshi fortan nur noch einmal im Jahr zu sehen, am siebten Tage des siebten Monats. Doch die beiden waren durch den Fluss, über den keine Brücke führte, getrennt. Orihime weinte so bitterlich, dass ein Schwarm Elstern vorbeikam, die ihr versprachen, mit ihren Flügeln eine Brücke für sie zu formen.

Das Treffen der beiden Gottheiten wird jedes Jahr am 7. Juni (siebter Tag des siebten Monats) gefeiert, allerdings nach dem Mondkalender, nicht dem gregorianischen Kalender. Orihime wird durch den Stern Vega und Hikoboshi durch Altair repräsentiert. Außerdem heißt es, dass die Elstern nicht kommen können, wenn es an dem Tag regnet, und Orihime ein weiteres Jahr warten muss, bis sie ihren Geliebten sehen kann. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung