Frage von NutzerBubu, 22

Japanische und Brasilianische Kultur. Weiß einer Bescheid?

Ich muss über die Architektur/Innenarchitektur und über Produktdesign/Gebrauchsgegenstände in der japanischen und brasilianischen Kultur ein Referat halten. Die Frage ist, welche Formen und Muster diese Kulturen in den o.g. Punkten am besten beschreiben. Würde das auch gerne von Leuten hören, die dort leben oder mal waren. LG

Antwort
von maki1, 13

Hab hier ne Ausstellung mit japanischem Design gefunden, die 2009 in Brasilien gezeigt wurde, siehe link zur pdf

https://www.jetro.go.jp/brazil/topics/20090924164-topics.html

Japaner lieben übrigens Samba, es gibt sogar Sambafeste dort. Traditionelle japanische Gebrauchsgegenstände sind oft aus Bambus oder Reisstroh, handwerkliches wird extrem hoch geschätzt (z.B. Keramik. Papier- und Textiltechnik ist auch ganz weit vorne. Auch viel Batik oder Falttechniken (siehe auch Issey Miyake) Aber auch entsprechend teuer. Es gibt sowohl sehr bunte Produkte als auch ganz dezente minimalistische, aber ganz anders als die deutsche Sachlichkeit. Stöber mal auch mal bei Muji. Über Brasilien weiß ich leider nicht viel.

Kommentar von maki1 ,
Kommentar von maki1 ,

gerne doch!

Antwort
von consol61, 22

Brasilien habe ich zwar schon des Öfteren besucht, über Design oder Architektur wage ich es aber nicht, Theorien aufzustellen... Ich kann mir aber vorstellen, dass es einfacher ist, zu typischen Mustern in Japan zu gelangen, da das Land ja eine sehr lange eigene Kultur, dort gewachsen, hat. Dagegen ist Brasilien ja ein Schmelztiegel von Menschen aus nahezu allen Weltregionen geworden, geprägt von europäischen, afrikanischen, asiatischen, nahöstlichen und natürlich auch den ursprünglichen indianischen Kulturen. Eine interessante Ergänzung wäre übrigens der Einfluss japanischer Einwanderer auf brasilianische Architektur und brasilianisches Design (der Stadtteil Liberdade in São Paulo war ursprünglich Mittelpunkt des japanischen Lebens in der südostbrasilianischen Metropole, auch heute noch findet man fernöstliche Muster an Gebäuden, den Straßenlaternen usw.), umgekehrt die Verarbeitung der neuen Eindrücke auf die japanischen Künstler und Architekten, und umgekehrt, wie sich die Rückkehr japanischstämmiger Brasilianer in die alte Heimat auf den Schaffensprozess auswirkte; auch viele Brasilianer nichtjapanischer Herkunft haben Japan mittlerweile als Lebensmittelpunkt gewählt, auch dort könnte es interessante Entwicklungen geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community