Frage von Kerrycolada, 58

Japanische Mövchen Haltung im Haus?

Ich möchte aufgrund des Datenschutz nicht zu viele Details preis geben. Gesagt sei nur dass wir nun einen Vogelkäfig im Aufenthaltsraum bei der Arbeit stehen haben der eventuell bald frei sein könnte. Aber da ich durch dieses "eventuell" wegen des leeren Käfigs verantwortlich wäre, möchte ich gerne einen Ersatz einbringen.

Nun, ich habe nach Vögeln gesucht die an sich nicht unbedingt "Haustiere" sind, nicht SO viel Aufmerksamkeit brauchen (da sie im Paar sein werden), nicht ZU laut werden, nicht aus dem Käfig MÜSSEN (wenn groß genug. Es ist unmöglich die Vögel im Aufenthaltsraum fliegen zu lassen) oder ZU teuer sind (ich arbeite nur an Wochenenden. Ergo: nicht viel Geld). Also, ich suche sozusagen die perfekte Dekoration (Spaaß ich liebe Tiere).

Nach etwas Recherche kam ich auf japanische Mövchen als Idee. Aber ich möchte mir sicher sein dass diese Idee auch gut für die Tiere ist.

Anmerkung: Der Käfig ist 100x80x60 und es sollen nur zwei Vögelchen darin sein. Anmerkung 2: Einen Ersatz aufzutreiben hieße eventuell für ein einsames Tier aus der Einsamkeit in ein Zuhause zu kommen.

Antwort
von tactless, 39

Du möchtest also einen Vogel auf Arbeit aus der Gefangenschaft befreien und dafür zwei andere Vögel dafür reinstecken? 

Was hast du dann mit dem Vogel der jetzt drinnen ist vor? Und warum lässt du den Käfig nicht einfach leer und erweckst den Anschein der Vogel wäre entflogen? 

Kommentar von Kerrycolada ,

Nein, ich will den Vogel aus der Einsamkeit befreien. Ich hab zu Hause nun auch einen einzelnen Vogel und es wäre einen Versuch wert sie zu Vergesellschaften. Es geht hier nicht um die Freiheitsfrage. Dann wär es ja zweifelhaft überhaupt irgendein Haustier zu halten.
(Es handelt sich bei den Vögeln um Wellensittiche um das klarer zu machen. Ich habe nicht viel Erfahrung mit diesen Tieren, aber soweit ich weiß ist es ganz und gar nicht gut die Tiere auf Dauer einzeln zu halten.)

Ließe ich den Käfig leer, wäre es dennoch ein ungenutzter Käfig. Ich gehe davon aus dass ich den Vogel nicht zu mir nehmen könnte wenn der Käfig im Nachhinein leer da steht (Es wurde extra ein größerer gekauft).
Und ich stehle nicht, ich möchte einen Kompromiss finden. Außerdem wäre diese Lüge zweifelhaft da der Vogel, bevor er in den Aufenthaltsraum kam, bei seiner Besitzerin nie lernte zu fliegen. Er war wohl auch sein bisheriges Leben lang alleine (soweit ich richtig informiert bin)

In dem Fall wären ziemlich kleine Vögelchen gut, nehme ich an, kleiner als Wellensittiche zumindest. Welche die Menschen gegenüber normalerweise nicht zu zutraulich werden und zufrieden miteinander sind. Wären japanische Mövchen denn geeignet?

Kommentar von tactless ,

Wäre es dann nicht einfacher DEINEN Vogel mit zur Arbeit zu nehmen? 

Kommentar von Kerrycolada ,

Das wäre logischerweise einfacher und das wird auch meine erste Frage sein... Aber ich wünsche schon dass ich einen Kompromiss finden kann, ich liebe die beiden Wellis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community