Frage von questionaire, 56

Japanisch: was ist お聞かせ für eine Form im folgenden Satz und welchen Unterschied macht es zu 聞きたい?

ご感想をお聞かせください。
gokansô wo okikase kudasai.
I'd like to hear your thoughts.

Da お聞かせ von 聞く (kiku = to hear) kommt -wenn ich mich nicht irre- wäre
ご感想をお聞きたい(okikitai)です。auch möglich? (mir ist auch bewusst, dass ご und お hier zur polite form gehören)

[Für mich hört sich jedenfalls お聞かせ wie eine Aufforderung an und 聞きたい ist bekanntlich eher ein Wunsch, so wie z.B. 食べたい (tabetai).] Wäre nett, wenn das jemand bestätigen oder entkräften könnte.

Antwort
von Balurot, 31

お聞かせ下さい (o kikase kudasai) Lassen sie mich / uns hören. Die Japaner empfinden die Version mit o kikase höflicher als das 聞きたい (kikitai), welches eher als kindisch empfunden wird. Warum? Kikitai betont den Willen des Sprechers, der etwas hören will, während die Formulierung mit kikase den anderen, von dem man etwas hören will, miteinbezieht.

Es ist immer schwierig, Formulierungen von zwei Sprachen, deren Länder so weit auseinanderliegen wie Japan und der deutschsprachige Raum, zu vergleichen. In so einem Fall würde ich sagen, ist es wichtig, sich anzusehen, in welchem Fall der jeweilige Sprecher etwas verwendet und dann zu vergleichen, was ein deutschsprachiger Sprecher in der selben Situation verwenden würde. Man muss als Übersetzer eine Übersetzung liefern können, mit der die jeweiligen Muttersprachler dann etwas anfangen können. Oft hilft eine wörtliche Übersetzung gar nicht.

Übrigens: Wenn Du kikitai verwenden willst, müsstest Du korrekt sagen. ご感想が聞きたいです。Go kansou ga kikitai desu. Vor kikitai passt das o nicht, weil es immer für den Anderen und nicht für sich selbst verwendet wird. Kikitai betrifft aber den Sprecher, also kann man es hier nicht verwenden.

Was ist kikase für eine Form? Kikaseru ist eine Form, die man im Englischen mit "make somebody listen to / hear something" übersetzt, also im Deutschen mit "veranlassen zu hören" übersetzen kann.

Taberu wird zu tabesaseru, weil es ein vokalisches Zeitwort ist.

Iku (gehen) wird zu ikaseru, weil es ein konsonantisches Zeitwort ist.

Kiku ist ebenfals konsonantisch und wird daher zu kikaseru.

Und ja, o kikase kudasai ist eine Aufforderung. Du findest das Wort kudasai hier, das die Befehlsform von kudasaru ist, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Kikitai ist die Wunschform von kiku.

Wenn Du noch Fragen hast, bitte einen Kommentar anfügen.

Kommentar von questionaire ,

Danke für deine Erklärungen. Wie immer, hilfreich.👌

Ich "höre" bisschen daraus, dass man diese Form auch in casual/normalen/unpolite Gesprächen verwenden kann, mit Freunden und Bekannten z.B.?
2 Beispiele (Sätze) dazu wären nett.

ありがとうございます

Kommentar von Tegaru ,

Welche Form meinst du?

Kommentar von Balurot ,

Questionaire: Ja, man kann -saseru auch in der höflichkeitsneutralen Sprache, also innerhalb der Familie verwenden. Zum Beispiel: 自分の意見も聞かせてね。Jibun no iken mo kikasete ne. Lass mich / uns auch Deine eigene Meinung hören!

Oder 花子ちゃんじゃなくて、私をコンビニに行かせてよ。Hanako chan janakute, watashi wo konbini ni ikasete yo. Lass nicht Hanako, sondern mich zum 24-Stunden Laden gehen.

Kommentar von questionaire ,

Ja, halt diese Form, um die sich meine Frage drehte: -せ bzw. -させる Form wie in 食べさせる

Wollte nur mal noch zwei andere Sätze als Bespiel sehen, vllt mit anderen Verben, als denen in der Erklärung. Aus einer gewöhnlichen, alltäglichen Situation.

Antwort
von Tegaru, 22

お聞かせ kommt von 聞かせる "hören lassen", die Kausativ-Form ("etwas tun lassen" bzw. "jemanden dazu bringen, etwas zu tun") von 聞く.

お聞かせください ist die höflichere Kenjōgo-Variante von 聞かせてください "lassen Sie mich bitte hören".

お vor 聞きたい wäre falsch, da du dich dabei auf dich selbst beziehst, während 聞かせ(る) vom Gesprächspartner ausgeht und der ja höflich behandelt werden soll. Du kannst dich allerdings nicht selbst höflich behandeln.

お聞かせください (oder auch 聞かせてください) wären durchaus legitime höfliche Aufforderungen. 聞きたい hört sich hingegen irgendwie sehr selbstsüchtig und unbeherrscht an (du würdest ja auch im Deutschen sagen "bitte lassen Sie mich Ihre Meinung hören" und nicht "ich will Ihre Meinung hören"). Grammatikalisch wäre auch ご感想を聞きたいです bzw. ご感想がききたいです korrekt, aber es hört sich irgendwie kindisch bzw. herablassend an. Diese たい-Form gehört in die Umgangssprache, und zwar am besten in Sätze, bei denen andere Personen nicht irgendwas für einen selbst leisten müssen.

Wenn du auf normale, unaufdringliche Weise deine Wünsche oder Ziele äußern möchtest, dann zum Beispiel durch したいと思います ("ich würde gerne tun") oder しようと思っています ("ich beabsichtige zu tun") oder するつもりです ("ich plane / habe vor zu tun").

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community