Frage von 0maik0, 41

Japanisch lernen aber warum nicht zuerst das Alphabet?

Hallo, und zwar habe ich mich auf extrem vielen Lernseiten für Japanisch angemeldet und informiert wie es dort so abläuft mit dem lernen. Mir ist aufgefallen das die meisten mit Begrüßung und Vorstellen anfangen was ja auch logisch ist weil es schon so das wichtigste ist. Jedoch werden dann gleich die Wörter in Hiragana und Katakana mit aufgegeben zum lernen obwohl man das Alphabet und die Zeichen nicht schreiben kann bzw erstmal üben sollte. Ist es nicht logischer erstmal Hiragana und Katakana zu lernen und dann mit den Vokabeln anzufangen?

Antwort
von M1603, 4

Ist es nicht logischer erstmal Hiragana und Katakana zu lernen und dann mit den Vokabeln anzufangen?

Nein, das ist nicht unbedingt sinnig. Wann soll denn dann deine Kana-Lernzeit vorbei sein, damit man danach endlich anfangen kann, sich mit der Sprache an sich zu beschaeftigen? Es ist ja nicht damit getan sich die alle einmal anzuschauen. Die muessen sich im Gehirn festigen, damit sie irgendwann so stark automatisiert sind, dass man sie lesen und schreiben kann ohne darueber nachzudenken. Das geht aber nicht in einer Woche und das geht auch nicht in einem Monat, und manche Leute haben auch nach Jahren noch Probleme Katakana zu lesen und zu schreiben.

Schreibt man dann in deinem Sprachkurs monatelang nur Kana rauf und runter, ohne sie ueberhaupt jemals im Einsatz gehabt zu haben? Dann bist du deine Schueler aber ganz schnell wieder los. Sicherlich wird man ab der zweiten oder dritten Einheit in die Schrift einfuehren und die auch gut genug erklaeren, das pure Auswendiglernen liegt aber ganz allein beim Schueler.

Was ganz wichtig ist, ist den Schueler verstehen zu geben, dass man Japanisch mit der japanischen Schrift schreibt und nicht mit einer Umschrift (die nicht selten mit einem Abbild der Aussprache verwechselt wird). Es bringt also nichts, eine Phase einzufuehren, die Japanisch mit einer Umschrift abbildet.

Das hat 1. nichts mit Japanisch zu tun, fuehrt 2. zu Uebertragungsfehlern in der Aussprache (weil man Deutsch liest und die Regeln der Umschrift nicht kennt), macht dann 3. Probleme bei der Einfuehrung der Kana und spaetestens wenn man ueber Touristenjapanisch kommen will, muss man sich sowieso mit der Schrift beschaeftigen, weil man sich nur ueber die Schrift das ganze sinojapanische Vokabular effektiv aneignen kann.

Sicherlich dauert es am Anfang um einiges laenger, aber gerade wenn man die Kana auch im Einsatz hat, praegen sie sich nochmal um einiges besser ein, denn man hat gleich einige Woerter an der Hand, die man damit korrekt schreiben kann. (Uebrigens muss man auch in anderen Sprachen mit lateinischer Schrift erstmal lernen, wie man zu lesen und zu schreiben hat.)

Bei einem guten Sprachkurs deckt man immer alle Lernbereiche mehr oder weniger gleichzeitig ab. Sicherlich wird es mal eine Einheit geben, in der man nur Texte liest oder verstaerkt CDs hoert. Aber man sollte nie einen Bereich komplett vernachlaessigen.

Auch muss man seine Schueler aus der Not heraus anluegen. Wenn man alles erst dann lernen wuerde, wenn man alle Strukturen dazu in der Theorie gelernt hat, dann koennte man den Schueler eine ganze Weile lang weder eine einfache Begruessung noch die simple Frage 'Wie geht es dir?' beibringen. Phrasen auswendig lernen und deren Verwendung lernen ist also auch ein wichtiger Bestandteil des Sprachenlernens. Spaeter kann man dann sagen 'Und diese Grammatik taucht so auch in der Begruessungsformel auf, die wir anfangs gelernt haben' oder 'Und dieses Wort schreibt man eigentlich mit diesem Kanji.', etc.

Sprachen lernen und Sprachen unterrichten, gerade was das Japanische angeht, ist nicht einfach und da gibt es eine Menge zu beachten. Sicher hat da jeder seine eigenen Methoden, aber man sollte die japanische Sprache nicht verfaelschen, beispielsweise indem man alles in einer lateinischen oder anderen Schrift praesentiert. Das macht nur selten Sinn.

Antwort
von LisanneVicious, 19

Also ich hab zwar nie japanisch gelernt, aber koreanisch.

Da hab ich mit dem alphabet angefangen.
Generell sollte man sofort anfangen mit den Schriftzeichen zu lernen, romanized bringt es nicht soo viel.

Antwort
von japaneseFellow, 16

Hi, meistens lernen die Leute lieber wenn sie schon ein paar Wörter können ^^ Meine Mam hat mal Japanisch- Kurse gegeben und hat das auch so gemacht. Und man kann sich schonmal an das Schriftbild gewöhnen. Grammatik und so prügelt sich keiner gern ins Hirn, und so ist es auch abwechslungsreicher.

Antwort
von kiniro, 26

Hast du deine Muttersprache anhand eines Alphabetes gelernt?

Ich nicht.

Durch das Schreiben von Hiragana und Katakana lernst du das Silbenalphabet.

Ist das mit dem Begrüßen und Vorstellen nicht bei jedem Kurs (egal, in welcher Sprache) so?

Für mich wäre es unsinnig, das Erlernen der Schriften und Vokabeln voneinander zu trennen.

Kommentar von 0maik0 ,

Sagen wir mal so ich würde sie nicht voneinander trennen jedoch erstmal damit beginnen z.B 5 Zeichen zu lernen und mit diesen dann Vokabeln bilden die man dann lernt so ist es so für jeden einfacher verständlich und man weiß was man da schreibt und wie die Trennung :D Ich persönlich fand das schreiben der Vokabeln einfach als ich die Silben und Zeichen schon kannte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community