Frage von LaraWonderful, 42

Japanisch kenntnisse fürs Studium?

Ich würde gerne nach meinem Abitur Japanisch studieren und habe gehört das geht auch in Bochum ... nun zu meiner Frage ... Muss ich dafür schon japanisch sprechen können ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von M1603, 29

Wer eine Sprache und eine Kultur studieren moechte, der muss natuerlich ueber weit fortgeschrittene Sprachkenntnisse verfuegen, um mit dieser Sprache wissenschaftlich und auch anderweitig arbeiten zu koennen.

Das laesst sich bei vielen europaeischen Sprachen ganz einfach voraussetzen und dort kann man auch ganz leicht die Bewerberzahlen einschraenken, beispielsweise indem man einen bestimmten Sprachkenntnisstand verlangt oder Sprachtests einfuehrt, die vorher abgelegt werden muessen. Bei aussereuropaeischen und exotischeren Sprachen hingegen, gibt es ausser Universitaetskursen kaum brauchbare Sprachkurse, die Schueler auf ein angemessenes Niveau bringen koennten.

Deshalb bietet man in diesen Faellen verpflichtende Sprachkurse an, die sich meist ueber die ersten zwei Jahre des Bachelors ziehen (an der RUB ist im sprachlichen Zweig das dritte Jahr auch verpflichtend, wohingegen es fuer die anderen Japanologen nur eine Option ist*) und dort einen grossen Teil des Stundenplans ausmachen. Zur Japanologie direkt gehoeren diese Sprachkurse aber nicht -- vielmehr sind sie eine Notwendigkeit, damit man dann nach zwei Jahren endlich einigermassen vernuenftig Japanologie betreiben kann.

Natuerlich kannst du jetzt anfangen eine VHS zu besuchen, deine dort erworbenen Kenntnisse werden an der Uni aber in den ersten zwei Monaten komplett behandelt werden. Trotzdem erleichtert es den Einstieg ungemein.

Denk dran, dass gerade in Bochum die Sprachkurse kaum aus lustigen Rollenspielen bestehen. Der Sprachunterricht und die verwendete Grammatik sind sehr wissenschaftlich und theoretisch. Wer diese aber in sich aufsaugt wird wohl kaum eine bessere Sprachausbildung bekommen koennen. Natuerlich sollte zum Master hin ein mindestens einjaehriger Aufenthalt in Japan angestrebt werden, um Kenntnisse zu vertiefen und zu aktivieren. Wenn du nicht zum Ziel hast in drei Jahren auf mindestens annaehernd muttersprachliches Niveau zu kommen, dann solltest du dir das Studium sparen. Ein Japanologe, der mit Abschluss nicht im beruflichen Kontext auf Japanisch arbeiten kann, ist nutzlos.

Antwort
von Morikei, 42

Nein, normalerweise brauchst du keine vorkenntnisse. Ich kenne zwei leute die nun japanisch an der uni lernen und niemand von ihnen brauchte vorkenntnisse (düsseldorf, essen/duisburg). In essen/duisburg wurde jedoch empfohlen hiragana und katakana schon mal auswendig zu lernen, war aber kein muss.

Die bedingungen um einen studiengang an einer bestimmteb uni zu beginnen findest du aber auch auf der homepage der uni.

Expertenantwort
von Gehirnzellen, Community-Experte für Studium, 41

Du studierst nicht japanisch sondern Japanologie. Die Voraussetzungen dazu findest du auf der Webseite der jeweiligen Universität. In Bochum kann man fehlende Grundkenntnisse am Anfang des Studiums nachholen. Sie werden aber eigentlich vorausgesetzt.

http://www.ruhr-uni-bochum.de/zsb/kinfo/Japanologie-ba-2-fach.pdf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community