Frage von SrittFuerSritt, 41

Jakobsweg Beginn vor der Haustür oder am Startort zu Fuß/Pilgerausweis?

Ich möchte meinen ersten Jakobsweg begehen und diese Frage interessiert mich gerade neben der ganzen Planung..und zwar würde ich gerne einen Stempel von meinem Wohnort in den Pilgerausweis haben, nur ich fliege erst mit dem Flugzeug von hier nach dem eigentlichen Startort Porto bei dem ich erst laufe. Nun frage ich mich natürlich ob ich den Stempel dennoch bekommen würde? Und ob das gegen die Pilgerehre spricht, bzw. ob man es nicht erst ab dem Startort stempelt?

(Ich hätte das gerne einfach nach dem Motto, von dem Wohnort gestartet, in Porto gelandet und nach xy gelaufen )

Würde mich interessieren :-) Grüße srittfuersritt

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pilgrim112, 30

Ich habe mir meinen ersten und letzten zu Hause geholt, weil ich sah es so, ich starte meine Pilgerreise im Kopf und im Herzen 


Buen Camino 

Kommentar von SrittFuerSritt ,

Danke, das hast du schön geschrieben. 

Kommentar von Pilgrim112 ,

Vielen Dank für den Stern 

Antwort
von RudolfFischer, 14

Ist kein Problem, schon gar nicht der Pilgerehre, im Gegenteil.

Ich habe mir vom Pfarrer zu Hause mehrfach eine regelrechte Aussendeurkunde der Gemeinde ausstellen lassen, die mir in dem einen oder anderen Fall sogar geholfen hat, mich unterwegs als "echter" Pilger (der aus religiösen Gründen geht) auszuweisen.

In den letzten Jahren brauchte ich keine Aussendeurkunde mehr, habe mir aber durchaus einen Pilgerpass zu Hause besorgt und vom Pfarrer abstempeln lassen, sozusagen als "Einfach-Aussendeurkunde".

Unser Pfarrer und davor unser Kaplan sind selbst gepilgert, haben uns am Ende einer Messe sogar öffentlich mit dem Pilgersegen auf den Weg geschickt.

Text unserer Aussendeurkunde von 2013:

(Deutsch)

Hiermit bescheinigt die katholische Pfarrgemeinde St. Dionysius Nordwalde, dass sie Hedwig und Rudolf Fischer, Kornelia Kumpmann, Ludmilla Pries und Marianne Schnückler als Pilger zu Fuß von Porto/Portugal nach Santiago de Compostela ausgesandt hat. Es wird gebeten, ihnen einen Pilgerpass (credencial) auszustellen und sie in den Pilger­herbergen aufzunehmen.

Ulrich Schulte Eistrup, Pfarrer zu St. Dionysius Nordwalde, Bistum Münster,
Deutschland

(Esperanto)

Jen la katolika paroĥo de Sankta Dionizio en Nordwalde konfirmas, ke ni elsendis Hedwig kaj Rudolf Fischer, Kornelia Kumpmann, Ludmilla Pries und Marianne Schnückler por piede pilgrimi de Porto/Portugalujo al Santiago de Compostela. Ni petas, doni al ili pilgriman identigilon (credencial) kaj gastigi ilin en la pilgrimaj rifuĝejoj.

Ulrich Schulte Eistrup, paroĥestro de la paroĥo Sankta Dionizio en Nordwalde, diocezo Münster, norda Germanujo

(Español)

El párocco católico de San Dionisio, en Nordwalde (Alemania) confirma que enviamos Hedwig y Rudolf Fischer, Kornelia Kumpmann, Ludmilla Pries y Marianne Schnückler para peregrinar a pie desde Porto hasta Santiago de Compostela.Rogamos se les proporcione la credencial del peregrino para se quedan alojarse en los albergues de peregrinos.

Ulrich Schulte Eistrup, párocco de San Dionisio de Nordwalde, diócesis de Münster, Alemania del norte

(Português)

Eis que a paróquia de São Dionísio em Nordwalde, Alemanha, confirma que nós enviámos Rudolf e Hedwig Fischer, Cornelia Kumpmann, Marianne Schnückler e Ludmilla Pries para fazerem uma peregrinação ou romaria, a pé, da cidade do Porto até Santiago de Compostela. Nós pedimos que os ajudem a identificar-se como peregrinos e na descoberta do necessário alojamento.

Ulrich Schulte Eistrup, paróquia de São Dionísio em Nordwalde, Diocese Münster, norte da Alemanha

Antwort
von jentolon, 24

Ich würd im Pfarramt einfach mal nachfragen, dass es solche Stempel gibt zeigt diese Seite:

http://www.jakobsweg-in-deutschland.de/index.php/in-deutschland/auf-dem-lahn-cam...

Bon Camino

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community