Frage von Gpack24, 75

Jahresnebenkostenabrechnung nach Wohnungskündigung?

Hallo,

Ich habe letztes Jahr meine alte Wohnung fristgerecht zum 30.09. gekündigt. Die Hausverwaltung hat mir erst nach mehrfachen Anrufen die Wohnung am 04.11. abgenommen. Danach wurde in der Wohnung ein von mir bemängelter Schimmelfleck (der von einem undichten Dach kam) saniert und die Wohnung erst im Februar des nächsten Jahres wieder vermietet. Jetzt kam die Jahresnebenkostenabrechnung, bei der sämtliche kalte Kosten anteilig auf 10 Monate heruntergerechnet wurden, mit der Begründung, dass die Wohnungsübergabe erst am 04.11. stattfand und somit der Monat Oktober noch zu meinem Nutzungszeitraum gehörte.

Desweiteren sind die verbrauchsabhängigen Kosten (Heizung + Wasser) nicht anteilig berechnet wurden. Der "Preis je Einheit" wurde von der normalen Jahresablesung übernommen und mit meinen verbrauchten Einheiten multipliziert. Wäre nicht mein "Preis je Einheit" eigentlich geringer, weil ich 3 Monate ( die in der Heizperiode liegen) weniger die Heizung und das Wasser genutzt habe?

Antwort
von peterobm, 41



mit der Begründung, dass die Wohnungsübergabe erst am 04.11. stattfand



da würde ich drüber lächeln


Wohnung wurde fristgerecht verlassen? d.h. am 30.09. Das Datum wurde auch von der Verwaltung aktzeptiert? Schlüsselübergabe hat auch da stattgefunden?

Die Verspätung hat sich die Verwaltung selbst zuzuschreiben. 

Kommentar von Gpack24 ,

Ja, am 30.09. war ich schon ausgezogen. Nur Die Übergabe (auch die der Schlüssel) fand am 04.11. statt

Kommentar von peterobm ,

damit bist du noch für die Wohnung verantwortlich. 

Kommentar von anitari ,

Und warum erst so spät?

Kommentar von Gpack24 ,

Urlaub der Bearbeiterin, dann die Aussage, dass ja eh noch Handwerker rein müssen und es deshalb nicht eilt, etc.

Ich kann ja nachvollziehen, dass ich dann noch für die Wohnung "verantwortlich" bin, aber ich sehe es nicht ein, dass ich für den zusätzlichen Monat Hausmeister, Müllabfuhr, Grundsteuer, Versicherungen, Wassergrundgebühr, Abwasser etc. noch mitbezahlen soll.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 31

Die Hausverwaltung hat mir erst nach mehrfachen Anrufen die Wohnung am 04.11. abgenommen.

Wie jetzt, hast Du darauf gewartet das sich die HV bei Dir meldet wegen wegen der Wohnungsübergabe?

Wäre nicht mein "Preis je Einheit" eigentlich geringer, weil ich 3
Monate ( die in der Heizperiode liegen) weniger die Heizung und das
Wasser genutzt habe?

Nein.

Der Preis je Einheit errechnet sich aus den Gesamtheizkosten und dem Gesamtverbrauch des Hauses, nicht je Wohnung.

Kommentar von peterobm ,

Die Hausverwaltung hat mir erst nach mehrfachen Anrufen die Wohnung am 04.11. abgenommen.

die Verwaltung kam nicht in die Pötte

Kommentar von anitari ,

Da bin ich mir noch gar nicht so sicher.

Kommentar von Gpack24 ,

Ja, nach mehreren Anrufen meinerseits. Mal war die Zuständige im Urlaub, oder "es müssten ja sowieso noch Handwerker in die Wohnung und deshalb wär das nicht so eilig". Dann hieß es ich werde zurückgerufen, etc.

Antwort
von ChristianLE, 25

Ich habe letztes Jahr meine alte Wohnung fristgerecht zum 30.09. gekündigt. Die Hausverwaltung hat mir erst nach mehrfachen Anrufen die Wohnung am 04.11. abgenommen.

Kannst Du das auch nachweisen? Sonst wird das schwierig. Ich hätte vermutlich bereits Anfang/Mitte Oktober die Schlüssel unter Zeugen in den Briefkasten des Vermieters geworfen, wenn dieser sich weigert, die Schlüssel anzunehmen.

Der "Preis je Einheit" wurde von der normalen Jahresablesung übernommen und mit meinen verbrauchten Einheiten multipliziert.

Was verstehst Du denn unter einer normalen Jahresablesung? Der Preis pro Einheit ermittelt sich aus den Gesamtkosten des Hauses für ein Jahr sowie den gesamten Verbrauchseinheiten des gesamten Hauses im gleichen Jahr.

Wie will man das anders aufteilen? Die Versorger können ja nicht bei jedem Auszug eines Mieters eine Zwischenabrechnung und eine Ablesung erstellen.

Kommentar von Gpack24 ,

Naja, direkt nachweisen kann ich es nur so halb. In der FritzBox sind ja alle Telefonate gespeichert, aber da sieht man nur, dass ich dort angerufen habe und wie lange das Gespräch dauerte. Die Telefonate an sich habe ich nicht aufgezeichnet.

Kommentar von ChristianLE ,

Dann bringt dir das auch nichts. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten