Frage von Rekkarma, 67

Jahresarbeitsentgeltgrenze? Diese Frage existiert bereits?

Wann ist man jetzt genau versicherungsfrei in 2016? Ab EUR 56.250,00 oder ab EUR 56.250,01?

Expertenantwort
von Barmenia, Business Partner, 44

Hallo Rekkarma,

das ist eine interessante Frage, die du dir stellst.

Die Jahresarbeitsentgeltgrenze (auch kurz JAEG genannt) liegt bei 56.250 Euro.

Man wird nur versicherungsfrei, wenn man über diesem Betrag liegt. Eine Überschreitung der JAEG ist also mit einem regelmäßigen Jahresarbeitsentgelt von mind. 56.250,01 Euro gegeben.

Was ist ein regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt?

Das sind alle laufend gezahlten Arbeitsentgelte sowie einmalig gezahlte Bezüge. Sollte ein Arbeitnehmer mehrere Beschäftigungen ausüben, sind die Arbeitsentgelte aus allen Beschäftigungen zusammenzurechnen.

Viele Grüße

Katharina vom Barmenia-Team

Kommentar von Apolon ,

 Sollte ein Arbeitnehmer mehrere Beschäftigungen ausüben, sind die Arbeitsentgelte aus allen Beschäftigungen zusammenzurechnen.

Gibt es für diese Anmerkung auch eine Rechtsquelle!

Kommentar von Barmenia ,

Hallo Norbert Uhrig,

diesbezüglich gibt es keinen Gesetzestext.

Diese Handhabung geht jedoch aus mehreren Kommentaren zu dem SGB V hervor. Die Kommentare orientieren sich an Urteilen, der Rechtsprechung und der Entscheidungen der Krankenkassen.

Viele Grüße.

Kommentar von Apolon ,

@Barmenia,

und ihr seid noch nicht mal in der Lage, ein entsprechendes Urteil zu nennen.

Außerdem bitte auch noch beachten, folgende Antwort ist irreführend:

Man wird nur versicherungsfrei, wenn man über diesem Betrag liegt.

Versicherungsfreiheit gibt es seit 2009 in Deutschland nicht mehr!

Kommentar von Barmenia ,

Hallo Norbert Uhrig,

wenn du dich für die einzelnen Urteile interessierst, kann ich hier gerne noch ein paar Informationen nachliefern. Meine gegebene Antwort stützt sich hauptsächlich auf den Haufe-SGB-V-Kommentar.

Wenn du dich intensiv mit dem Thema beschäftigen möchtest, ist dieser vielleicht auch für dich interessant. 

Zu deiner zweiten Anmerkung möchte ich gerne noch folgendes sagen: Dass man in Deutschland der Pflicht zur Versicherung unterliegt, hat nichts mit dem Begriff "Versicherungsfreiheit" zu tun.  

Die Versicherungsfreiheit ist in § 6 SGB V geregelt. Der Begriff mag irreführend sein, wurde jedoch vom Gesetzgeber so gewählt. Er bezeichnet den Personenkreis, der sich aussuchen kann, ob er sich gesetzlich oder privat versichern möchte. 

Viele Grüße

Antwort
von Apolon, 6

@Rekkarma,

wenn die Einkünfte bei Arbeitnehmern über der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegen, ist man nicht versicherungsfrei, sondern hat die Möglichkeit sich in der PKV zu versichern.

Bitte beachten wir haben seit 2007 eine Kranken-Versicherungspflicht in der GKV und in der PKV seit 2009.

Bedeutet, seit 2009 müssen alle Personen, die in Deutschland mit Hauptwohnsitz gemeldet sind eine Krankenversicherung (Pflichtversicherung) abschließen.

Antwort
von turnmami, 51

Für was möchtest du denn versicherungsfrei werden?

Die KV oder die RV? Hier gibt es unterschiedliche Beitragsbemessungsgrenzen

Kommentar von Rekkarma ,

Nein, das ist was anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community