Frage von 032karaca, 54

Jahresabrechnung, Hilfe wer kann mir da helfen?

Hallo Ihr Lieben,

und zwar ich muss die Jahresaberchnung für 2015 machen.

Mieterwechsel

1 Mieter:

01.01.2015-19.06.2015

2 Mieter

20.06.2015-31.12.2015

Ich habe drei Jahresabrechnung bekommen für 2015 1. für die Zeitraum Mieter 1 2. für die Zeitraum Mieter 2 3. für 365 Tage

Jetzt zur Frage: wenn ich die Jahresabrechnung abrechnen möchte, muss ich die Zeitraum mässg abrechnen oder 365Tage den die Zwischensummen von beiden sind deutlich zu unterscheiden.....der Mieter hat viel mehr verbraucht als Mieter 2 Nur des Ding ist das die Mieter 1 meint das kein Zwischenablesung stattfand?

Bitte hilfttttttttttttt mirrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

Antwort
von anitari, 26

Was für Zähler?

Wasser und Abwasser wird doch gar nicht nach Verbrauch abgerechnet.

Ansonsten ist die Abrechnung mit den Mieter sowas von simpel.

Mach je ein Anschreiben für den Mieter:

- Abrechnung Betriebskosten 1.1. - 31.12.2015

- Ihr Abrechnungszeitraum 1.1. - 19.6.2015 bzw. 20.6. - 31.12.2015

- Gesamtkosten der jeweiligen Abrechnung - Gesamt-Vorauszahlungen des Mieters = Nachzahlung bzw. Gutschrift.

Die genau Aufstellung der Kosten entnehmen Sie bitte der Anlage.

Kopie der jew. Abrechnung dazulegen, fertig.

Kommentar von 032karaca ,

Hey vielen dank für deine  Nachricht:))
Also Mieter eins meint wir dürfen nicht anteilig berechnen sondern 365 Tage, die andere Mieter meint nur Anteilig
Ich habe wie gesagt
1. Abrechnung vom Ersten Mieter bekommen
2. Abrechnung vom zweiten  Mieter

3. Abrechnung 365 Gesamte Tage

Sie meinen jetza auch nur Anteilig für je Mieter berechnen oder?

Kommentar von anitari ,

So unrecht hat Mieter eins nicht.

Rechnerisch sind die Einzelabrechnungen für die Mieter richtig.

Aber formell nicht ganz.

Was da als Abrechnungszeitraum bezeichnet wird ist der Nutzungszeitraum des jeweiligen Mieters.

In eine korrekten Abrechnung für Mieter muß beides genannt sein.

Zum Beispiel:

Abrechnungszeitraum: 01.01. - 31.12.2015

Ihr Nutzungszeitraum: 01.01. - 19.06.2015 (170 Tage)

Dann aufgelistet die Kostenarten, das ist das was in den Abrechnungen unter Ausgaben steht, die Gesamtkosten, hier würde es eigentlichen reichen Deine Gesamtkosten zu nennen, Verteilerschlüssel und die anteiligen Kosten des Mieters.

Eine Kopie der Einzelabrechnungen der Heizkosten mußt Du beilegen. 

Dann die Gesamtvorauszahlungen des jeweiligen Mieters mit den tatsächlichen Kosten verrechnen.

Was ist mit der Grundsteuer? Die ist ja im Hausgeld, welches Du an die HV zahlst nicht enthalten, darfst Du aber, sofern im Mietvertrag vereinbart, auf die Mieter umlegen.

Du merkst alles nicht so einfach.

Am besten wirst Du Mitglied bei Haus & Grund und läßt Dir dort bei allem rund um die Vermietung helfen.

http://www.hausundgrund.de/

Antwort
von frodobeutlin100, 23

steht doch alles da ...

Mieter 1 Kosten vom 01.01.2015-19.06.2015 minus dessen Vorauszahlung  = Nachzahlung oder Erstattung

Mieter 2 Kosten vom 20.06.2015-31.12.2015 minus dessen Vorauszahlung  = Nachzahlung oder Erstattung

...

das heißt zwei Abrechnungen für jeden Mieter getrennt

Antwort
von emily2001, 19

Hallo,

wende dich an ein Buchhaltungsbüro, oder laß das von einem Verwalter (Hausverwalter) machen, den mußt du allerdings bezahlen.

Emmy

Antwort
von kenibora, 14

Sorry, aber das kannst und solltest Du hier niemandem zumuten....eigentlich doch ganz einfach, es gibt für alles Zähler und wenn diese ordnungsgemäss immer, bei Ein- und Auszug abgelesen worden sind dürfte es keine Probleme geben. Gibt es Messgeräte an den Heizkörpern? Dafür wäre die Firma für Heizkosten und Warmwasser dann zuständig.....Gibt aber viele Beratungsstellen nach Vorlage aller Unterlagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community