Frage von vanChan, 85

Jahresabbuchung trotz Kündigung (Usenext)?

Hallo zusammen,

ich habe eine vor mehr als einem Monat eine Kündigung über das Kontaktformular versendet. In dieser bat ich gleichzeitig darum, mir eine Bestätigung zukommen zu lassen. Dies passiert alles innerhalb der Kündigungsfrist.

Nun verstrich einige Zeit und das Thema rückte für mich in den Hintergrund. Als ich jedoch 3 Wochen danach immer noch keine Bestätigung erhielt, versuchte ich den Kundenservice zu informieren. Nach 4 maligen versuchen (nach 30min Warteschleife wird die Verbindung autom. gekappt), Gab ich es auch und schickte erneut per Kontaktformular eine Kündigung an Usenext. Diese wurde mir innerhalb einer Stunde auch bestätigt.

Heute musste ich allerdings mit erschrecken feststellen, dass mir ein komplettes Jahr abgebucht wurde (95€) mit der begründung, ich hätte nicht fristgerecht gekündigt und müsste deshalb nun zahlen. EIN komplettes Jahr, dabei liefen die vorherigen 3 Probemonate noch nicht mal so lang.

Mit Geld kann ich momentan nicht um mich werfen und würde es deshalb sehr gerne wieder haben. Der Kundenservice scheint immer noch nicht erreichbar, obwohl ich schon mal ohne Probleme mit denen gesprochen habe, dabei ging es jedoch nicht um die Kündigung.

Um morgen tanken zu können, müsste ich mir bestenfalls den Einzug wieder holen. Was für Konsequenzen kann das im schlimmsten Fall für mich haben, wenn die mir das abgezogene Geld wiederhole?

Grüße

Antwort
von diekuh110, 65

wenn du dir sicher bist das du fristgerecht gekündigt hast und das belegen kannst, würde ich es zurückbuchen. im schlimmsten fall mahnen sie dich an. wenn ihr keine lösung findet bekommst irgendwan nen mahnbescheid, dem musst widersprechen. dann gehts zum anwalt usw

Kommentar von vanChan ,

Ich habe leider keinen Nachweis, da die Kündigung über das online-Kontaktformular gemacht wurde

Kommentar von diekuh110 ,

also ich meine damals automatisch eine E-Mail bekommen zu haben. ist vielleicht im Spam ordner?  das system ist bei denen eigentlich automatisiert

Kommentar von vanChan ,

Habe bei der zweiten Kündigung eine Bestätigung der Kündigung bekommen. Bei der ersten jedoch gar nichts. Die zweite war dann außerhalb der Frist.... Fühle mich ziemlich verarscht zumal ich heute das dritte mal für 30min in der Warteschlange hänge... Nach 30 Minuten wird dann automatisch aufgelegt. Ich versuche jetzt mal eine andere Kundennummer anzugeben. Vielleicht wissen die sonst weshalb ich anrufe und wollen es vermeiden.

Kommentar von diekuh110 ,

vlt hast du beim ersten kündigen einen fehler gemacht und die kündigung nicht richtig durchgeführt? so wie du schreibst hast wohl dann keine chance, da du keinen beweiss hast. da hättest dich früher drum kümmern müssen wenn keine bestätigung kommt

Kommentar von vanChan ,

Ich erinnere mich, ein Text á la "Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet" gelesen zu haben. Allerdings habe ich da nicht all zu viel drauf geachtet, da ich mit diesem Rattenschwanz nicht rechnen konnte. Naja wieder einer dieser mehr als unseriösen Internetanbieter....

Kommentar von diekuh110 ,

du kannst die abbuchung natürlich zurückgehen lassen das du erst mal wieder flüssig bist. kommt dann auf usenext an wie stark sie hier dranbleiben und wirklich bis zum gericht das thema durchziehen wegen 90euro. allerdings können dir hierdurch noch höhere kosten entstehen, Mahngebühren, verzugszinsen, anwalt, gerichtsvollzieher  da du theoretisch nicht im recht bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community