Frage von Helpless87, 369

Jahrelang keine Periode jetzt seit 3 Monaten Dauer periode - HILFE?

Hallo Leute!

Ich bin 28 Jahre alt und seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen (4 Jahre verheiratet)

Wir wünschen uns seid 5 Jahren Kinder und in den letzten 2 Jahren ist der Wunsch größer geworden.Allerdings habe ich nach absetzen der Pille Lamuna20 im Jahr 2011 keine periode mehr gehabt (bzw. Nur sehr selten) und es vor eineinhalb Jahren endlich mal angegangen.

Schilddrüse okay kein Zucker keine zysten... Zu viele männliche hormone!

Ich bekam von meiner FA metformin verschrieben die ich mit einer halben Tablette anfangen sollte und jede Woche um eine weitere Hälfte steigern sollte (bis hin zu 2 Tabletten am tag) das ganze habe ich 6 Wochen lang gemacht allerdings ging es mir damit richtig schlecht Durchfall Schwindel dauernd blass und schlecht. Daraufhin habe ich sie abgesetzt 6 monate später einen neuen Termin bekommen.(In der Zwischenzeit und auch seit Anfang des ganzen auch auf Rat meiner FA Ernährung umgestellt und einiges an Kilos abgenommen und trotz des absetzen von metformin meine Regel bekommen.

Anfangs eigentlich ganz normal wie früher 1 Woche periode im Schnitt und ganz normal pause und wieder 1 Woche danach allerdings andauernd bis heute mal paar Tage weg mal paar Tage da und die letzten 2 Monate andauernd. .. Aber ohne Schmierblutung oder sonstiges ohne Schmerzen...alswäre es ganz normal. ..

Jetzt habe ich vor 14 Tagen nachdem ich ihr das Problem schilderte chlormadinon verschrieben bekommen 12 tage lang je 1 Tablette und während der einnahme sollten die tage aufhören und danach sollten die dann noch einmal stärker kommen (so das meine zu dick aufgebaute schleimhaut sich dann wohl komplett auflösen sollte) aber ich hatte die ganze Zeit während der Einnahme meine periode und auch jetzt immer noch nur es kamen ein paar kleinere Fetzen mit raus diesmal.... Aber trotzdem muss das doch mal aufhören...

Entschuldigt den langen Text und danke für das geduldige durchlesen.nur bin ich langsam am Ende seit 7 Jahren geht das hin und her ich möchte so gerne ein Baby. ... 😣 was soll ich tun?kennt ihr sowas???

Antwort
von LonelyBrain, 337

http://www.onmeda.de/heilpflanzen/moenchspfeffer.html#utm\_source=forenparser&am... davon schon mal was gehört? Mönchspfeffer? Evtl ist das ja was für dich?

Dort steht:

Als traditionelles Naturheilmittel kommt Mönchspfeffer vor allem bei Beschwerden wie den folgenden zum Einsatz:


Zyklusstörungen

Beschwerden vor der Menstruation (prämenstruelles Syndrom, PMS)

Habe schon des öfteren gelesen das dies Frauen geholfen hat.

Hast du schon mal über einen Arztwechsel nachgedacht? Du solltest dir weitere Meinungen und Behandlungsweisen anhören.

Lass auch mal gucken ob ein Myom o.ä. vorliegt.  frauenaerzte-im-netz.de/de_myom-was-ist-ein-myom-_388.html

Viel Glück für dich!

Kommentar von Helpless87 ,

Mönchpfeffer habe ich schon genommen weil meine periode nicht kommt. ..scheint geholfen zu haben nach einnahme von 3 Monaten bekam ich ja meine periode.... Sollte ich sie jetuz vlt zum regulieren weiterhin nehmen? ... arztwechsel werde ich im nächsten Jahr machen dann möchte erst noch einmal hingehen da ich mich bis jetzt gut aufgehoben fühle und vor einem Jahr ja erst zu ihr gewechselt bin ...

Kommentar von LonelyBrain ,

Ich sags mal so.. besser zu früh als zu spät wechseln. Habe vorhin von einer Frau gelesen der es ähnlich erging wie dir. Sie hatte ganze 15 Arztbesuche und zusätzlich auch Krankenhausbesuche hinter sich.

Einer weiteren Frau wurde nach dem 4ten Arztbesuch ein Myom diagnostiziert welches hier die Ursache war.

Kommentar von Helpless87 ,

Okay ja danke werde ich auf jeden Fall nächstes Jahr machen sind ja nur noch knapp 4 wochen ☺

Antwort
von 2012infrage, 229

Vielleicht gehst Du auch mal zu einem gelernten Fussreflexzonenmasseur. Der kann Deine Reflexpunkte am Fuss mal durchgehen und schauen, wo es "knackt". Eine regelmässige Massage der Unterleibsregionen bringt eine bessere Durchblutung dieser Organe und damit ein besseres Arbeiten. Das kann sehr hilfreich sein. 

Wir praktizieren das seit 20 Jahren und behandeln damit alles, von Nierensteinen bis Skorpionstichen. Und zwar sehr erfolgreich. Man kann sich das selbst beibringen, es bringt zusätzlich ein besseres Körpergefühl, man "hört" seinen Körper. 

Am Anfang können die Stellen verhärtet sein und man verspürt nichts. Dann kann es richtig wehtun und sogar "knirschen", als wenn man auf Sand massiert, da ist dann ein Problem. In den Reflexzonen zeigen sich kommende Krankheiten und Probleme schon Jahre vor dem Ausbruch. 

LG

Antwort
von Twinkles, 212

Auf jeden Fall weiter in ärztlicher Behandlung bleiben, vielleicht sogar noch eine zweite Meinung hinzuziehen. Wendet euch an eine Kinderwunschklinik, dort sitzen meist top Ärzte. Außerdem könntest du zusätzlich zur ärztlichen Behandlung einen Homöopathen mit ins Boot nehmen. Alles Gute für euch.

Kommentar von Helpless87 ,

Danke werden wir machen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community