Frage von 21piloten, 62

Jahr wiederholen + Schule wechseln?

Kurz zu mir, ich gehe derzeit in die 10. Jahrgangsstufe eines Gymnasiums und bin 16 Jahre alt, habe bisher noch nicht wiederholen müssen. Wie aber schon in den Jahren zuvor sieht es mit der Versetzung auch jetzt wieder schwierig aus. Nur möchte ich auf keinen Fall auf meiner jetzigen Schule das Jahr wiederholen (aufgrund der Schüler der jetzigen 9., der Lehrer, etc.). Darum wäre das Sinnvollste für mich, das Jahr auf einer anderen Schule zu wiederholen, das Gymnasium steht bereits fest (Internat). Nun befürchte ich aber, dass es passieren könnte, dass ich das Jahr dort wieder nicht schaffe, wegen der Schulbücher, der Lehrer oder der verschiedenen Umsetzung des Lehrplans. Dann würde ich nach sieben Jahren Gymnasium ohne Abschluss dastehen. Meine Frage ist nun, ob hier vielleicht jemand mit so einer Situation Erfahrungen gemacht hat oder Tipps geben kann. Danke im Voraus!

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 12

Du hast auf jeden Fall den Mittleren Schulabschluss.

Dieses Risiko, dass es nicht klappt haben aber alle Gymnasiasten !

Die neue Schule ist doch eine prima Chance für einen Neuanfang. Dort würde ich erst mal das Fachabi ansteuern, das kannst Du bei G8 schon nach der 11. haben (ausser in Bayern und Sachen !). Damit kann man schon mal eine Menge anfangen !

Leider bekommst Du das aber auf einer Privatschule nur mit externer Prüfung !

Noch ein paar Tips für Gymi. Ein bischen Mathe kannst Du ganz gut pauken auf thesimpleclub.de, dort oben bei der Lupe das gewünschte Thema eingeben (z.B. Stochastik, Ausklammern, Wurzelterme, Bruchrechnen, Vektorrechnung).

Auf orthorgrafietrainer.com kannst Du interaktiv Kommaregeln üben, bist Du das richtig kannst. Einfach das Wort anklicken, hinter welches Du ein Komma setzten willst.

http://www.otto-kuehne-schule.de/uploads/tx_dfmedia/Berechnung_FHSR_V4.pdf

Antwort
von Kovux, 27

Zu Beginn schon einmal, 

Was genau das Richtige für dich ist, dass kannst nur du selbst entscheiden.

Deine Sorgen und Ängste kann ich durchaus nachvollziehen. Zwar musste ich selbst keine Klasse wiederholen, aber solch eine verzwickte Situation mit Schülern und Lehrern, kommt mir sehr bekannt vor.

Wenn du in Erwägung ziehen solltest, die 9 Klasse auf deiner neuen Schule doch noch einmal zu wiederholen, dann bedenke, dass du dort neue Leute hast. Das sind nicht die selben, wie auf deiner alten Schule und vielleicht kommst du mit den Unterrichtsmethoden der dortigen Lehrer besser zurecht.

Natürlich kann es immer wieder vorkommen, dass nicht alles hundertprozentig klappt und du mit einigen Lehrern und Schülern ect. auf deiner neuen Schule auch nicht so zurechtkommen wirst, wie du es gerne hättest.

Was ich dir nur raten kann ist, nutze diese neue Chance und versuche dir selbst im Vorhinein keinen Stress zu machen. Lass es auf dich zukommen und wenn du es für sinnvoll erachtest, dann wiederholen den Jahrgang. Aber wie vorhin schon gesagt, was für dich richtig ist, dass kannst nur du selbst wissen.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg auf der neuen Schule!

Kommentar von 21piloten ,

Danke für deine Antwort! Das was du sagst stimmt natürlich, es ist schon ein "Neuanfang", aber genau deshalb habe ich mir auch ein Internat ausgesucht, in welchem man auf der einen Seite nochmal feste Lernzeiten und Regeln hat, auf der anderen Seite lernt man so auch viele neue Leute kennen, also kann gar nicht so viel schief gehen. Mein Ziel ist nur die 10. Klasse zu schaffen, danach steht mir ja alles mögliche offen. 

Kommentar von Kovux ,

Gerne doch. 

Deshalb versuch nicht jetzt schon Angst davor zu haben. Wenn du schon selbst sagst, dass nicht so viel schief gehen kann, dann wird es sicherlich auch nicht. Klar läuft nicht immer alles rund, aber leider gehört das auch zum Leben dazu. Davon solltest du dich nicht abschrecken lassen. Du hast ein Ziel, hab das einfach nur immer vor Augen. Ein festes Ziel ist immer der wichtigste Motor für Motivation. Eine neue Lernumgebung, wie in deinem Fall, kann auch oftmals die Lernbereitschaft steigern. Deshalb Kopf hoch und viel Glück :)

Antwort
von Almmarles, 28

Warum möchtest du denn wieder auf ein Gymnasium, wenn das anscheinend zu schwierig ist? Es ist doch keine Pflicht dass jeder aufs Gymnasium gehen muss :). Meines Erachtens wäre daher die Realschule sinnvoller, Abitur kann man ja immer noch machen & ein guter Realschulabschluss wird meist höher angesehen als ein schlechter Gymnasialabschluss!

Kommentar von 21piloten ,

Ich habe mir die letzten Jahre öfter überlegt auf eine Realschule zu wechseln, habe aber für mich festgestellt dass das Quatsch wäre, da ich es ja könnte, wenn ich mich anstrengen würde, und auf der Realschule wird einem ja auch nichts geschenkt. Und jetzt, Ende 10. Klasse ist es sinnlos noch zu wechseln, da man die Mittlere Reife ja automatisch hat nach dem Jahr...

Kommentar von Almmarles ,

Achso okay, dann tut es mir leid, ich kann nichts weiter sagen als dass du versuchen kannst in den Ferien etwas Stoff aufzuhole... Ob du den Elan dazu hast ist allerdings die andere Sache

Antwort
von AbigailWilliams, 26

Dass du das Jahr evtl. nicht schaffst, liegt dann aber nicht an dem Schulstoff oder an den Lehrer, sondern daran, dass du dich nicht genügend anstrengst. Wenn du regelmäßig und effektiv lernst, dann solltest du keine Probleme auf der neuen Schule haben.

Kommentar von 21piloten ,

Dass ich mich anstrengen muss ist mir klar, nur etwas zu spät klar geworden, wesshalb ich jetzt auch große Lücken habe von den Vorjahren, den aktuellen Stoff aber beherrsche...

Kommentar von AbigailWilliams ,

Dann kannst du ja die Sommerferien dazu nutzen, diese Lücken zu füllen. Sechs Wochen sind eine Menge Zeit, in der man viel aufholen kann, wenn man sich wirklich auf den Hintern setzt und lernt. Das werden dann zwar keine angenehmen Ferien, aber das wird wohl nötig sein, damit du den Anschluss wiederfindest.

Kommentar von 21piloten ,

Ja, das stimmt. So werd ichs wahrscheinlich machen müssen ^^ Danke für deine Antwort!

Antwort
von EmmaLene, 22

gehst du jetzt in ein Langformgymnasium oder in ein Oberstufengymnasium? Und in welches Gymnasium willst du wechseln?

Kommentar von 21piloten ,

Puh, in ein ganz normales G8 Oberstufengymnasium hätt ich gesagt, würde auch in ein solches wechseln...

Kommentar von EmmaLene ,

Langformgymnasium ist wenn es Unterstufe und Oberstufe ist. Oberstufengymnasium ist halt nur mit Oberstufe. Denn größten Fehler, den du machen kannst ist in ein Langformgymnasium zu wechseln. Ansonsten sehe ich keinen Grund, warum du nicht wechseln solltest. Ich habe in der Oberstufe die 6te Klasse wiederholt, hab mir in den Ferien davor die Unterlagen von einer Schülerin besorgt, die dann das ja darauf natürlich dann in meiner Klasse war, hab dann das wichtigste rausgeschrieben und ungefähr so oberflächlich alles nachgelernt. Ich habe jetzt am Montag Matura also ich hatte nach dem Wiederholungsjahr  keine Probleme mehr und musste danach auch keine Klasse wiederholen. Aber was ich aus Erfahrung sagen kann: wenn man eine Klasse wiederholen muss, ist dass nicht weil man dumm ist oder weil die Lehrer blöd bzw. unfair sind. Es ist reine FAULHEIT. Ein Junge aus meiner Klasse musste zusammen mit mir die Klasse wiederholen, und er hat sich an seiner Einstellung was die Schule und das Lernen betrifft nichts verändert und kann jetzt auch nicht zur Matura antreten. Jetzt denkt er an eine Lehre. Also was ich damit sagen will: Es ist eigentlich egal ob du jetzt die Schule wechselst oder nicht, wichtig ist dass man in der Schule aufpasst, ordentlich ist, alles mitschreibt, ein bis zwei Freunde in der Klasse hat die einem helfen, wenn man sich nicht auskennt oder die auch gut mitschreiben können, dann kann man vor einem Test die Unterlagen kopieren und diese mit seiner Vergleichen. Wichtig ist einfach dass du WILLST, ansonsten würde ich dir empfehlen gar nicht die Klasse zu wiederholen, weil wenn man nichts an seiner Einstellung ändert und weiterhin faul ist (ich war extrem faul, alles andere war mir einfach wichtiger), dann würde ich eher eine Arbeit suchen, oder die Lehre mit Matura machen (gibt es in Österreich) weiß nicht ob es dass auch in Deutschland gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community