Frage von dummgelaufen70, 94

jagdschein bei strafbefehl wegen vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis mit 25 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe möglich?

vor knapp 3 Jahren habe ich einen Strafbefehl wegen vorsätzlichem Fahren ohne Führerschein erhalten und dann eine Ladung zur Ersatzfreiheitsstrafe von 25 Tagen. Nach einiger Zeit wurde ich dann aufgegriffen und inhaftiert. nach 5 Tagen kam ich wieder raus, da ich den Betrag dann gezahlt habe... Ist es aufgrund dieses Vorfalls jetzt überhaupt noch möglich, dass ich einen Jagdschein machen kann, oder gelte ich damit als Vorbestraft? Steht dieses in dem Führungszeugnis das ich vorlegen muss?

Antwort
von EdnaImmers, 75

Ich hoffe nur, der Jagdschein wird dir verwehrt - vorsätzlich fahren ohne Führerschein - das ist nicht " dummgelaufen" sondern "kriminellgewesen" 

Die ausstellende Behörde kann Dir sagen ob / unter welchen Bedingungen Du den Antrag stellen kannst - und was Du vorweisen musst.

Antwort
von grubenschmalz, 70

Eignung könnte in frage gestellt werden. Entscheidet die Behörde dann ob noch eine MPU benötigt wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten