Frage von janaTre, 47

Jagdhund zeigt weniger Interesse an Feldhasen?

Wir haben einen Jagdhund ( um genau zu sein einen Beagle Jack Russel Mix ) und er liebt es wenn er im Feld frei laufen und jagen darf ( bei uns ist das zum Glück möglich da weit und breit keine Strassen sind, jedoch machen wir das nicht oft wegen den Tieren ) und er war immer total wild auf Feldhasen und hat es geliebt ihre Spuren zu verfolgen. Nun ziehen wir im Moment ein Feldhasenbaby auf, welches sich ein paar Tage in unserem Garten befand und nach längerem Beobachten offensichtlich keine Mutter mehr hat. Dieses haben wir seit ca. 2 Wochen und unser Hund war zuerst sehr interessiert und neugierig aber trotzdem distanziert weil er genau weiss er darf da nicht ran gehen weil das sozusagen ein "Familienmitglied" ist. Seit ca. Eine Woche haben wir eine Veränderung in dem Jagdverhalten festgestellt. Sie hat nicht mehr wirklich die Interesse an den Hasen wie vorher und kommt schon nach wenigen Minuten zurück. Nun meine Frage: Hängt das mit dem Feldhasenbaby zusammen und kann es auch sein dass sich dann ihr Jagdtrieb gegenüber Feldhasen bzw. generell Feldtiere legt? Oder weniger wird? Danke schonmal :-)

Antwort
von xttenere, 39

Falls Du Deinem Hund liebst, solltest Du im das Jagen verbieten...resp. unterbinden indem Du ihn an die Leine nimmst. Jagende Hunde dürfen nämlich erschossen werden.

Dein kleiner Feldhase, den Du unrechtmässig nach Hause genommen hast, ist ein Wildtier und gehört in die Freiheit...Du hast Dich in diesem Fall strafbar gemacht.

Dein Hund wird auch sein Jagdverhalten nicht ändern....er könnte sogar eines Tages Appetit auf DEINEN Hasen bekommen.

Übrigens solltest Du Dich mal über Feldhasen schlau machen....die können nämlich auch OHNE Mutter überleben.

Antwort
von monara1988, 27

Hi,

es könnte sein das der Hund wegen dem Dauergeruch des Hasens nicht mehr so scharf darauf ist.
So ähnlich, wie wenn Du jeden Tag Schokolade isst; dann bist Du auch irgendwann da nicht mehr scharf drauf XD

Sein Jagdtrieb ist dadurch aber nicht weg und er ist immer noch ene Gefahr für den Hasen... -.-

Bezüglich des Hasens war es, da schließe ich mich den anderen an, überhaupt nicht gut ihn aufzunehmen!

Denn,

  • ...zum einen leben Hasenbabys vollkommen alleine und werden die ersten Wochen nur 1 bis max. 2 Mal am Tag gesäugt; ansonsten sind sie selbstständig; sie werden darum schon mit Fell und offenen Augen geboren (quasi schon "fertig"). Es war daher nicht notwendig und vollkommen kontraproduktiv für den Hasen ihn mitzunehmen.
  • ...und zum anderen ist es verboten Wildtiere der Natur zu entnehmen; Du machst Dich gerade strafbar! Auch, wenn Du es gut gemeint hast... :(Du musst ihn zu einer Wildtierauffangstation übergeben und die kümmern sich dann und setzen den korrekt wieder in die Natur. DU kannst den nicht jetzt einfach wieder in die Natur setzen!

Das man Hunde nicht jagen lassen darf/ kann/ sollte, da gehe ich jetzt nicht weiter drauf ein... außer; trainiere es ihm bitte ab^^

Gruß

Antwort
von Kruemel987, 17

Nein also ich denke das ihr dem Hund gezeigt habt das Hasen 🐰 keine Beute sein sollen. Deshalb hat sich sein Verhalten etwas geändert. Ihr habt sozusagen eine neue Regel für ihn aufgestellt. An seinem Jagdteieb hat sich nichts geändert, aber er weiß das (auch wenn er wollte) er das Kaninchen/den Feldhasen nicht jagen darf.

Hoffe das hat dir geholfen
:)

Kruemel

Antwort
von lovelifee6899, 6

Ich verstehe die Logik nicht! Ihr "rettet" einen Hasen (den man nicht aus der wildes reißen darf!!), lasst euren Hund aber jagen?! Wo ist da der Sinn? Dir ist schon klar, dass ein Jäger einen jagenden Hund erschießen darf, oder? Du scheinst ja wirklich tierlieb zu sein :/ also echt...

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 46

Hallo,

wieso erlaubst du deinem Hund überhaupt jagen zu gehen? Du weißt schon, dass das erstens verboten ist (Wilddieberei) und dass dein Hund damit äußerst gefährlich lebt? Jeder Jäger hat das Recht, einen jagenden Hund abzuschießen! Du scheinst deinen Hund ja nicht sonderlich zu lieben!

Außerdem ist auch das Entnehmen eines Wildtieres aus der Natur verboten und erfüllt den Straftatbestand der Wilderei, kann damit strafrechtlich verfolgt werden.

Du hast irgendwie ein merkwürdiges Verhältnis zur Natur ....

Und nein, das Verhalten deines Hundes hängt sicher nicht damit zusammen ...

Kommentar von janaTre ,

ich möchte ja nichts sagen aber wir sind ja nicht so blöd und lassen unseren Hund jagen wenn die Jäger draussen sind. Wenn du keine Ahnung hast solltest du solch einen Kommentar vielleicht nicht abgeben. Außerdem bleibt unser Hund immer im Umkreis dass wir ihn sehen können und kommt zurück sobald man ihn ruft. Entschuldigung aber wenn du es lieber für richtig ansiehst einen jungen baby Hasen sterben zu lassen dann bitte. aber sag mir nicht ich hätte ein merkwürdiges Verhältnis zur Natur. Wenn er tausend Gramm wiegt wird er ausgewildert des weiteren stehen wir in Verbindung mit einer Wildtierauffangstation. Ich habe lediglich nach dem Verhalten meines Hundes gefragt und habe keine blöden Kommentare verlangt !

Kommentar von xttenere ,

Hasenbabys sind im Gegensatz zu Kaninchen selbstständig, und können auch ohne ihre Mutter überleben.

Kommentar von dsupper ,

Wenn ein Hund jagd, dann kann es schnell passieren, dass er sich der Kontrolle seines Halters entzieht - streite das nicht ab, denn das Jagen ist ein Instinkt des Hundes und unterliegt somit nicht immer der menschlichen Kontrolle.

Wenn sich der Hund entzieht, kann es schnell passieren, dass er auf einen Jäger trifft. Wann dieser unterwegs ist, weißt du mit Sicherheit nicht.

Außerdem ist es völlig verantwortungslos den anderen Tieren gegenüber? Ist dir das so egal? Dann bist du wenig tierlieb. Hast du schon mal ein gewildertes Kaninchen schreien hören? Oder ein Rehkitz? Nein, klar, das macht euer Hund nicht - das machen immer nur die anderen!

Und erzähl keinen Unsinn mit der Wildtierauffangstation. Stündet ihr mit einer solchen in Verbindung, dann hätte diese die Pflicht, das Tier aufzunehmen - Märchenstunde geht anders.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Also Pflicht Tiere aufzunehmen ... Da wurde ich auch schon mal eines besseren belehrt ... Ich musste 2014 vier kleine Stock Enten aufziehen die ihre Mutter verloren hatten als neben an der Trecker über die Wiese ist und die Kücken dann bei uns ins Kellerloch gefallen sind nachdem sie geflohen sind...

Abends noch bei einer Station angerufen die am nächsten ist und was man nun machen soll und von denen wurde dann gesagt das man halt Gänsefutter kaufen soll und ob ich nicht ne Enten Zucht aufmachen will .... 

Also keine Ahnung ob das bei Kaninchen anders aussieht und ob man einfache Enten nicht aufnehmen muss ... Aber drum kümmern wollten die sich zumindest nicht ...

Kommentar von Debby1 ,

Ich habe die schreie von einem Rehkitz gehört, es würde von einem Hund getötet, es war sehr, sehr schrecklich.

Kommentar von dsupper ,

@LukaundShiba - es geht in der Frage aber um einen Feldhasen, nicht um ein Kaninchen. Feldhasen stehen auf der Roten Liste ....

Antwort
von barbarinaholba, 35

Dein Hund hat bemerkt, dass IHR was vom Leben gelernt habt.......muss erst ein Babyhase vor eurer Nase liegen , damit der "arme Kerl "    keine Hasen/Kaninchen mehr totbeissen muss und ihr kapiert, dass die bereits auf der Liste stehen.Ja, alles hat seinen Sinn , bewahrheitet sich immer neu. Und bitte denk an die Giftleger.,! Bei uns werden die Tiere von den verrueckten Hunden angebissen und verenden dann......sags einfach weiter ! Und dein Hund ist vllt. jetzt nicht mehr so gestresst. LEktion/PROBE BESTaNDEN, UND ALLES GUTE  F. D. "BABY".........Die "Anderen" sind/haben/ ebenfalls gute Antworten.......Mensch., denkt. nach!

Kommentar von barbarinaholba ,

LG.....und nicht so empfindlich sein. Jeder hat wohl erstmal einen Schreck bekommen.....und machen sich  um euren Hund .....Sorgen .....( habe gerade deinen Kommentar gelesen zu "dsupper." Och, menno 

Antwort
von lokooj, 47

Bin mir nicht sicher, aber sobald der Hund zu jagen anfängt, darf der Jagdpächter ihn erschießen, wenn er das mitbekommt.

Da würde ich mich an deiner Stelle mal informieren.

Kommentar von dsupper ,

Da bist du völlig richtig informiert - das ist dem Jagdausübenden in seinem Revier tatsächlich erlaubt

Antwort
von SusanneV, 42

Ihr solltet Euren Hund keinesfalls jagen lassen, irgendwann kommt er nicht mehr, weil er entweder erschossen wird oder auf eine Straße kommt und von einem Auto erfasst wird. Sei froh, dass Dein Hund so reagiert. Ihr könnt doch seinen Jagdtrieb nicht auch noch fördern. Das ist unverantwortlich. Was ist, wenn er mal ein Tier reisst? Früher oder später wird das passieren. Meinst du die Hasen finden es lustig, wenn sie gejagt werden?

Kommentar von janaTre ,

Er verfolgt bloß die Spuren er würde NIEMALS einen Hasen reißen. Und glaub mir wir haben damit schon jahrelange Erfahrung und auch Training hinter uns.

Kommentar von xttenere ,

Wenn Du sooo jahrelabge Erfahrung hättest....wäre Deine Frage überflüssig gewesen.

Also lies hier alles genau, und lerne dazu !

Kommentar von dsupper ,

Es sind immer die ANDEREN .... niemals der eigene Hund! Einem gut erzogenen Hund würde ein Halter niemals erlauben, jagen zu gehen - das wäre ein Widerspruch in sich!

Kommentar von SusanneV ,

Ein verantwortungsvoller Hundehalter bekommt es mit der Angst zu tun, wenn sein Hund sich selbständig macht und eine Stunde weg ist. Die anderen denken sich, soll er sich doch auspowern und ich schone mich einstweilen.

Kommentar von eggenberg1 ,

wie kann einen  max  16 jährige   JAHRELANGE  erfahrung haben ??  das müßte  siemal näher erklären !! wieder eines  dieser besserwisser  jugendlichen   ,ich  ha.... das !

Kommentar von SusanneV ,

Hat Dein Hund das mit Dir abgesprochen, dass er niemals ein Tier reissen wird? Was glaubst Du was er findet, wenn er eine Spur verfolgt? Bestimmt keinen vergrabenen Goldschatz!

Kommentar von eggenberg1 ,

JANA TRE   hör endlich auf  uns hier märchen  auftischen zu wollen--  wir sind nicht  von  gestern  und   alles  jahrelange hundebesitzer ,die  wesentlich mehr erfahrung und ahnung haben als du .. du bist  wohl eine jugendliche ,  die  meint hier  dick auftragen zu können-- du machst dich lächerlich mit  deinen äußerungen   also bitte - laß es .. !

  wieso  sollte ein jagender jagdthund  kein tier reissen ??  das erklär mal näher , wenn du dazu in der lage bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten