Frage von nix88, 82

jährlicher Steuerfreibetrag?

Moin,

eine Frage wegen des Freibetrages:

Ich habe einen einfachen Arbeitsweg von 37 km, d.h. 37 * 232 Tage * 0,3 € = 2575 € Von diesen 2575 € werden die 1000 € Arbeitnehmer Pauschbetrag und die 36 € Vorsorgen-Pauschale abgezogen, heißt, mein jährlicher Freibetrag beträgt ca. 1500 €. Kirchensteuer zahle ich keine.

Kann ich diesen Wert dann im Antrag zur Lohnsteuerermäßigung eintragen ? Wo trage ich den Wert in meine Steuererklärung , die ja dann verpflichtend ist, ein ?

Und wie ist das zu verstehen:

Sie können entweder mit dem Arbeitnehmer pauschbetrag vorliebnehmen oder höhere Werbungskosten angeben. Eine Kombination aus Werbungskostenpauschale und Einzelnachweis zwecks höheren Werbungskostenabzugs ist nicht möglich.

danke im voraus !

Antwort
von EHECK, 55

Hallo Nix

(i) wie kommts Du auf 232 Tage? Hast Du den Urlaub abgezogen? GGfs kann es auhc sein, dass die Nachweise verlangen: KFZ-Belegen, KM-Stand von Reparaturrechnungen und sowas.

(ii) keine Sorgen, wenn Du was falsch machst, fragen die nach oder verbessern es selber.

(iii) Apropos Freibetrag: entweder hast Du nicht viel einzureichen, dann ist der Freibetrag anzuwenden. Oder Du hast jede Menge Krams, dann musst Du aber auch alles mit Quittungen belegen.

viel Glück dabei

EHECK

Kommentar von nix88 ,

Danke für die Antwort.

 Wann soll man den Freibetrag am besten beantragen ? Anfang des Jahres oder im Oktober, damit mehr Weihnachtsgeld übrig bleibt. (ich bekommen im November meinen 13. Lohn). 

ich mein, mit der Einkommensteuererklärung gleicht sich das ja alles sowieso wieder aus.

Kommentar von EHECK ,

der Freibertag bezieht sich nicht auf einen Monat, sondern wird fürs Jahr berechnet, nicht für irgendeinen einzelnen Monat.

Die meisten beantragen die Steuerminderung fürs Fahren bereits vorher, dann bekommst Du halt jeden Monat etwas mehr ausbezahlt, wiel weniger Steuern abgezogen werden. Da Du, wenn ich das richtig sehe, ja über dem Freibetrag liegen wirst, kannst Du Dir am Jahresanfang die Fahrerei eintragen lassen, und im nächsten Jahr bei jahresausgleich dann auch noch alles naxchreiechen, was Du so relevant ausgegeben hast....

Da müsstest Du dann am besten mit 'fahren'.

Ist leider jedes Mal Nerverei, alles beisammen zu kramen und auf die Bögen einzutragen.....

Viel Erfolg.

EHECK

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten