Frage von Seshuma, 1.108

Jackfrucht BBQ?

ich habe letztens Galileo geschaut und von der Jackfrucht erfahren die eine Firma in Amerika als Fleisch Ersatz herstellt mit einer fertigen BBQ Soße und man soll keinen wirklichen unterschied zu dem normalen Fleisch Geschmack merken was echt super wäre da mein Bruder Vegetarier geworden ist und das hier zu lande verbreitete aus Soja hergestellte nicht Runter bekommt weis vielleicht jemand ob man diese irgendwo im Internet kaufen kann? oder muss man die momentan wirklich noch selber machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AppleTea, 817

Die Jackfrucht bekommst du bei uns noch nicht wirklich, außer in asia shops (google "jackfrucht asia shop"). Da sind sie in salzwasser eingelegt. So fertig gewürzt wie in amerika, gibts das leider noch nicht zu kaufen :(

Kommentar von AppleTea ,

danke

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 638

Ich bezweifle ja, dass das in irgendeiner Weise nach Fleisch schmeckt - das ist wohl eher die Würzung. Auch proteinreich ist die Frucht nicht (naja, für ne  Frucht vielleicht, aber absolut gesehen kein bisschen). Allenfalls die Konsistenz dürfte bei so einer Jackfruit ähnlich faserig sein wie bei "pulled pork".

Guckst du: http://eatsmarter.de/ernaehrung/news/pulled-pork-burger-aus-jackfrucht-selber-ma...

Meines Erachtens sinnvoller wären Linsen! Die haben immerhin auch reichlich Protein (da Hülsenfrüchte). Zu einem dicken Eintopf gekochte Linsen kann man, pikant abgeschmeckt, als Hackfleischersatz (z.B. in Wraps) verwenden.

Einfach in Wasser mit Instantgemüsebrühe kochen (ca. 3 Tassen Brühe auf 1 Tasse getrocknete grüne/braune Linsen). Ich werfe immer noch 2-3 Lorbeerblätter und Gewürznelken rein. Nach 30-45 Minuten sind die Linsen gar und haben die Brühe idealerweise vollständig aufgelutscht (bevor es anbrennt muss man natürlich nachgießen; nicht zuviel Wasser, wir wollen keine Suppe kochen!). Ggf. noch etwas ruhen lassen, dann wird der Rest Flüssigkeit auch noch aufgelutscht. Richtig perfekt ist die Konsistenz natürlich erst am Folgetag. ;-)

Natürlich schmecken die Linsen auch nicht direkt nach Fleisch - das wäre wohl zuviel verlangt. Eindeutiger Vorteil gegenüber Jackfruit dürfte der Nährwert (Protein!) und die Verfügbarkeit (kriegste überall, und billig) sein. Nachteil ggf. dass Linsen nicht faserig sind, sondern eher körnig - Hackfleischersatz statt Pulled-Pork-Ersatz eben.

Kommentar von AppleTea ,

Jackfrucht enthält viel Stärke aber auch sehr viel Calcium, was für eine vegane ernährung natürlich nicht schlecht ist.

Kommentar von ArchEnema ,

Naja, 34mg pro 100g. Reißt's nicht wirklich raus. Brokkoli hat 40mg/100g, die Linsen 26mg/100g.

Geröstete Mandeln haben 266mg/100g. Da würde ich doch lieber zu denen greifen. ;)

Kommentar von AppleTea ,

Mandeln haben aber nix fleischähnliches :D

Kommentar von ArchEnema ,

Ja, in der Tat. Aber ging ja mittlerweile um Calcium. Echtes, tierisches Fleisch hat ja sogar noch weniger Calcium als die Jackfruit! :D

Was anderes wäre Fleischbrühe - wenn man Knochen mitkocht.

Aber die betreffende Person ist ja Vegetarier, da gibts für Calcium (und auch Protein) genug Milchprodukte. Nur nach Fleisch schmeckt das alles nicht...

Antwort
von Nadge, 469

http://www.uptonsnaturals.com/where-to-buy Die Firma heißt upton naturals, habe auch gerade danach gesucht als ich galileo gesehen habe :-)

Kommentar von sunshiinelife ,

Ich hoffe das gibt's auch bald bei uns in Deutschland zu kaufen. Ich kenne Jackfrucht bis jetzt nur aus der Dose.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community