Frage von BongoBingo,

Jacke mit Daunenfüllung

Ich hab eine schöne Jacke gesehen, die hat allerdings Daunenfüllung. Muss ich davon ausgehen, das Gänse (oder was da hergenommen wurden) extra dafür getötet wurden bzw gequält, wie man s schon öfter gesehen hat? Sowas will ich nämlich auf garkeinen Fall tragen, oder ist das naja mehr eine Abfallprodukt also wenn die geschlachtet -bei der Fleischherstellung- werden, das des dann überbleibt???

Hilfreichste Antwort von mangobaeume,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vielleicht kann man's bei deiner Jacke nicht wisssen, aber e sginbt Daunen, die werden den lebendigen Tieren ausgerissen. Ich hab das mal im ideo gesehen - unter etwas, das durch solche Leiden gewonnen wurde, kann ich nicht mehr ruhig schlafen, und anziehen wuerde ich es auch nicht. ausserdem, selbst die Daunen, die anfallen, wenn Tiere geschlachtet werden, sind mit unendlichem Leid behaftet, denn diese Tiere haben zeit ihres Lebens unsaeglich gelitten. Enten, die nie Wasser sehen, sondern mit gebrochenen Fluegeln und Beinchen in einem stinkigen Stall zu Tausenden zusammengepfercht im Dunkeln ihr "Leben" fristenmuessen, nur zu demZweck geboren, dass wir sie essen und uns mit ihren Federn waermen koennen - ich mach da schon lange nicht mehr mit. jede Ente, jede Gans die man nicht isst, ist ein armes, versklavtes, gequaeltes Wesen weniger. Ich finds einigermassen akzeptabel, solche Tier auf Hoefen zu kaufen, wo sie ein natuerliches leben haben, es ihnen gutging, abr die Massenhaltung 9uebrigens auch Huehner und deren Eier) unterstuetze ich schon lange nicht mehr. Das Fleisch und die Eier wuerden mir im Halse steckenbleiben. Und besonders bei Feertiggerichten wird solches Fleisch verwendet, Wurst, und in den chinesischen Resturants. Meiner Meinung nach kann man ds nur stoppen, indem man selbst bei sich einen Anfang macht und das nicht mehr kauft. und anderenLeuten das sagt, wie das da laeuft.

Kommentar von BongoBingo,

Zur Info: Ich werd die Jacke nicht kaufen

Antwort von YarlungTsangpo,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Solange es keinerlei Kontrolle - für mich als Käufer - darüber gibt, dass Daunen & Federn in Jacken und Decken nicht aus dem Rupfen von lebenden Tieren (üblich) stammen werde ich weiterhin auf den Kauf von

Daunenjacken und mit Daunen & Federn gefüllten Kissen oder Decken verzichten!

Es gibt genügend gleich- bis hoeherwertige "Ersatzprodukte" für welche kein Tier Leiden oder sterben muss!

Kommentar von Veganer09,

Genau!

Antwort von ragglan,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

also, wenn es ein abfallprodukt einer schlachtung wäre, wäre es dann okay für dich? möglicherweise ist die tote gans ein abfallprodukt der daunengewinnung und wird zur patè weiterverarbeitet. so oder so ... leben wird gelassen. das sollte bewusst sein. wenn du dies ertragen kannst, hol die jacke, wenn du die schreie der toten gänse hörst, dann lass es besser.

Antwort von CanIscream,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Von einem Abfallprodukt kann keine Rede sein, schliesslich verdient die Industrie nicht schlecht daran, ähnlich wie bei Leder.

Also ja, für Daunen werden Gänse bzw Enten getötet.

Antwort von bibipedia,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In jedem Fall ist es so, dass die Tiere nicht speziell zur Herstellung von Daunenjacken gezüchtet und getötet werden. Es wird das komplette Tier verwertet. Allerdings ist es trotzdem nicht ausgeschlossen, dass das Tier unter schrecklichen Bedingungen gehalten und geschlachtet wurde, wie ich es auch diversen PETA-Videos kenne.

Kommentar von Paschulke82,

Leider gibt es immernoch lebendrupf... das ist übelst grausam.

Antwort von koch234,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

gutefrage.net/frage/unterschied-zwischen-federn-und-daunen

extra getötet nicht, es ist ein Nebenprodukt zum Enten- oder Gänsebraten, sollte sein.

Beim traditionellen, „bäuerlichen“ Lebendrupf werden den Tieren per Hand („Handrupf“) mehrmals im Jahr Daunen abgenommen. Dies geschieht im Rahmen des hormonell gesteuerten Mauserprozesses der Vögel, bei dem altes Gefieder abgestoßen wird und neues Gefieder nachwächst. Die Daunen sind dabei nicht mehr fest angewachsen. Bei vorsichtiger Handhabung kann solch ein Rupfen für die Tiere weitgehend schmerzfrei erfolgen.

wikipedia.org/wiki/Daune

Antwort von boudicca,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn sie deklariert wurde als herstellung aus nicht gequälter zucht dann ist sie sauber . ansonsten wird die daune lebend "geerntet" schaue bei peta nach

Kommentar von Paschulke82,

Nein, Lebendrupf ist nciht die Regel, aber kommt noch vor. Die meisten daunen stammen von getöteten Tieren. "Totrupf" würde letzteres bedeuten, ist aber nur ganz selten ausgezeichnet, weil es nicht so schön klingt. Die meisten menschen wollen garnichts davon wissen und die Händler wollen nichts davon preisgeben.

Kommentar von boudicca,

leider aus polen, frankreich , ungarn und kanada wird es leider noch sehr oft praktiziert und selbst bei ikea haben sie nun schon abstand von lebend rupf genommen

Kommentar von Paschulke82,

Schade.. dabei war Ikea auf einem guten Weg. 10% lebendrupf weltweit sind jedenfalls immernoch viel zu viel! :(

Kommentar von Annemaus85,

Ich kann mich noch aus Kinderzeiten an die Betten meiner Oma erinnern.... findet es wirklich jemand heute noch toll, wenn aus der Bettdecke oder dem Kissen pieksige Federkiele kommen? (Mal abgesehen von den anderen Argumenten gegen Daunen...)

Kommentar von koch234,

Du kennst ja noch nicht mal den Unterschied zwischen Daunen und Federn

tztztz. http://de.wikipedia.org/wiki/Daune

aber man kann ja vieles durch penetrantes Auftreten überspielen . . .

Kommentar von Paschulke82,

Eine Daune (auch Dune oder „Unterfeder“, lat. pluma) ist eine Feder mit kurzem Kiel und sehr weichen und langen, strahlenförmig angeordneten Federästen ohne Häkchen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Daune

Daunen sind nunmal Federn mit kurzen Federkielen - wo ist dein Problem?

Kommentar von koch234,

eben, deshalb kommen aus einer Daunendecke auch keine "pieksige Federkiele" und ich meinte das Annemaus, das den Unterschied zwische Daunen und Federn nicht kennt, offensichtlich.

Nur wer noch keine Daunendecke benutzt hat, kann behaupten,

es gäbe "genügend gleich- bis hoeherwertige "Ersatzprodukte""

davon abgesehen, das natürliche Rohstoffe nachhaltiger in Gewinnung, und sogar Entsorgung sind. http://www.northland.at/home/FAQ/Camping/VorteilevonDaune.php

Kommentar von Paschulke82,

Öhm... hast du den falschen Link gesendet? Da erfahre ich nichts über Nachhaltigkeit, sondern darüber, dass Daunen als Füllmittel immer einen Anteil Stützfedern enthalten ;)

Antwort von Snake34,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

naja...denke da scheiden sich die Geister...wer einmal gesehen hat wie die Tiere leiden,der kauft freiwillig keine Daunen mehr

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community