Frage von veronicapaco, 58

Jack Russel seltsames Essverhalten?

Hey mein 11 Wochen alter Jack Russel Terrier (w) hat total seltsames Essverhalten. Wenn ich meinem Hund den Napf mit Futter hinstelle nimmt er sich was geht 2 Meter weiter isst es dort und holt sich wieder was. So geht das die ganze Zeit. Kann mir das jemand erklären?

Antwort
von blackforestlady, 58

Da sie mit seinen Geschwister aufgewachsen ist, musst sie ihr Futter in Sicherheit bringen. Also holt sie sich was vom Teller, haut ab und frisst dann in Ruhe. Futter stehen lassen, damit sie sich immer was holen kann. Entweder behält sie das bei oder das gibt sich dann wenn sie älter wird. 

Kommentar von veronicapaco ,

Danke super Erklärung :)

Antwort
von silberwind58, 49

Mein Kleiner macht das auch,er schleppt das Futter bis in den Flur,Garten,Wohnzimmer und da macht er es sich gemütlich und frisst das dann auch! Vielleicht gefällt Ihm sein Futterplatz nicht,in der Küche?! Aber die Hauptsache Er frisst ,wird gross und stark!

Kommentar von veronicapaco ,

Futterplatz wechseln habe ich auch schon probiert :)

Kommentar von silberwind58 ,

Das Futter lass ich auch da stehen,für Beide,schliesslich lass ich mich nicht bestimmen,von meinen HUnden! Sie tragen es ja sowieso durch die Gegend,da wo es besser schmeckt,sind eben bekloppte!

Antwort
von Weisefrau, 31

Hallo, es wäre sicher gut wenn du mal ein Paar Bücher über das Verhalten von Hunden lesen würdest. Bücher zu diesem Thema findest du in jeder Bücherei.

Antwort
von pferdepepsi, 19

ich züchte schon über 20 jahre parson russells mit papieren und dein hund ist nicht zu früh von der mutter getrennt worden.normalerweise kann man sie mit 8 wochen ab geben. die mutter sondert sich schon wenn, sie 6 wochen alt sind ,ab. die prägungsphase sollte bei den neuen besitzern statt finden. ein welpe lernt nichts mehr von der mutter nach der 8 woche. das hat er alles schon früher gelernt

Kommentar von veronicapaco ,

Danke🙌🏻

Antwort
von Jerne79, 52

Ich würde mal vermuten, daß dein Hund nicht unbedingt der forscheste im Wurf war und sich daher Futter schnappen und es in Sicherheit bringen mußte, damit er etwas abbekam.

Folglich würde ich auch in Zukunft darauf achten, wie der Hund bei Unsicherheit reagiert, das kann ein deutliches Mehr an Aufmerksamkeit bei der Erziehung erfordern. Gerade für einen solchen Hund wäre es auch deutlich besser gewesen, wenn er noch eine Weile bei Mutter und Geschwistern sozialisiert worden wäre...

Kommentar von veronicapaco ,

Gegen über Unsicherheiten reagiert sie sehr selbstbewusst :)

Antwort
von BS3BM, 47

Weißt du wo sie herkommt? Vielleicht kam sie dort beim Füttern zu kurz - hat sich ein Teil geschnappt und weiter weg in Ruhe gefressen.

Ich würde den Hund anfangs mit der Hand füttern und so ihr Vertrauen zu mir verstärken. Bald merkt sie, dass sie nicht mehr um ihr Futter fürchten muss. Futter stehen lassen würde ich nicht, vielmehr ganz feste Fütterungszeiten einhalten.

Kommentar von veronicapaco ,

Ja ich habe sie vom Züchter abgeholt und sie war die ruhigste vom Wurf. Von der Hand macht sie da gleiche :)

Antwort
von brandon, 21

Dieses Verhalten ist gar nicht so ungewöhnlich er möchte seine “Beute“ gerne ungestört und in Sicherheit fressen.

Meine Katzen machen das auch manchmal. 😺

Antwort
von Goodnight, 41

Finde ich auch eher seltsam. Die Kleine hat wahrscheinlich noch Angst und fühlt sich verunsichert.

Das machen Hunde sonst nur mit grossen Futterstücken.

Kommentar von veronicapaco ,

Unsicher wirkt sich gar nicht

Antwort
von wotan0000, 57

Meiner nimmt sich seit Jahren seine Brocken und trägt sie auf den Flurteppich.

Mal wird nur aussortiert, mal Muster gelegt und manchmal auch ein Stück gefressen.

Warum? Meiner hat einen ganz grossen Knall. :-)

Kommentar von michi57319 ,

Muahahahaha, vielen herzlichen Dank für diese Darstellung. Es geht doch nix über ein buntes Kopfkino :-)))))))

Antwort
von brentano83, 51

Völlig normal... Das macht selbst noch meine 9 jährige Hündin hin und wieder mal..... Nur nimmt sie dann die ganze Schnauze voll, geht weg, lässt alles fallen und frisst es dann xD 

Antwort
von Bibi010203, 52

Das ist völlig normal und das kannst du ihm (wenn es dich stört) abgewöhnen. Das hat mein Hund auch am Anfang als wir ihn bekommen haben( da war er 2J) auch gemacht weil ihm als Welpe seine Geschwister alles vor der Schnauze weg gefressen haben.

Kommentar von veronicapaco ,

Stören tut es mich nicht ich wollte nur wissen ob ich irgendwas falsch mache. Wenn das nur Spielerei ist ist alles in Ordnung :)

Kommentar von Bibi010203 ,

Ok😊

Antwort
von herja, 49

11 Wochen?

Wo ist die Mutter?

Kommentar von veronicapaco ,

Dazu hat wohl jeder eine andere Meinung :)

Kommentar von herja ,

Natürlich, deswegen stellen sich ja auch viele Probleme ein ...

Im optimalen Fall bleiben die Welpen 12 Wochen bei ihrer Mutter bevor sie von ihr getrennt werden.

Es gibt auch Welpen, rasseunabhängig, die nach 10 Wochen sozial, physisch und psychisch so weit entwickelt sind, dass sie problemlos in ihr neues Leben ziehen können.

Warum nicht früher? Der Hund sollte physisch und psychisch sowie sozial ausgeglichen sein, wenn er in sein neues zu Hause kommt, überwiegend werden die Hunde einzeln gehalten und haben
nicht viel Kontakt oder unregelmäßig Kontakt. Je besser es in der
Prägungsphase durch Mutter und Geschwister ausgelebt werden kann umso ausgeglichener und erfahrener ist der kleine Welpe.

Kommentar von Weisefrau ,

Du schreibst mir aus der Seele!

Kommentar von veronicapaco ,

Sie ist jetzt schon extrem selbständig und bei mir haben sich durch die frühere Trennung keine Probleme ergeben. Der Hund ich gesund und munter.

Kommentar von Weisefrau ,

Die Probleme werden schon noch kommen,warte mal ab.

Kommentar von veronicapaco ,

Ihr müsst mir jetzt nicht eure Meinung aufdrängen nur weil ihr denkt das das die einzig richtige ist. :) eure Meinung wie gesagt. Und meine Frage wurde auch nicht beantworten total hilfreich Danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community