Frage von BellaShirin, 80

Soll ich meine Jack Russel Dame decken lassen?

Hallo :) Meine beste Freundin hat ihre JRT Dame decken lassen von einem Border Collie und hat gesagt ich könnte das ja auch tun, wenn meine JRT Dame soweit ist.

Kann es da nicht irgendwelche Probleme mit der Größe geben? Ein Border Collie ist zwar kein Schäferhund, aber trotzdem ein ganz schönes Stück größer als ein JRT.

Es gibt zwar viele Berichte im Internet über diese "Border Jacks", aber ich habe trotzdem bedenken.

Antwort
von Naninja, 43

Vollkommen zu Recht.
Überleg Dir mal, welche Eigenschaften beide Rassen haben und wer einem solchen Mix ein angemessenes zu Hause geben soll?
Von den gesundheitlichen Bedenken ganz abgesehen.
Solche Mixe sind prädestiniert dafür, irgendwann im Tierheim zu landen, weil ihre Halter völlig überfordert sind.

Es gibt genug Vermehrer und genug Welpen. Deine Bedenken sind gerechtfertigt. Lass den Quatsch bloß sein!

Kommentar von EgonL ,
Von den gesundheitlichen Bedenken

GENAU !!!

Kommentar von BellaShirin ,

Gut, dann sehe es ich das wohl richtig. 

Antwort
von MiraAnui, 36

Sorry wie Verantwortungslos seid ihr?

Wieso vermehrt ihr bewusst Hunde? Wer zur Hölle braucht so ne Mischung?

Hoffen wir mal die Hündin verreckt nicht bei der Geburt....und wenn selbst schuld.

Leute wie deine Freundin sollten bestraft werden und die Tiere abgenommen

Kommentar von BellaShirin ,

1. WIR vermehren schon mal garnicht! Das macht sie. Und da kann ich nichts für. Kein Grund so unfreundlich zu sein.

2. Ich möchte meinen Schatz decken lassen, weil ich selbst auch 2 Welpen von ihr haben möchte und auch schon reichlich Abnehmer im voraus gefunden habe. Sind alle in der Familie.

3. Dafür das andere Leute wahllos vermehren kann ich nichts für und ich möchte gerne wissen wo meine Welpen herkommen, deshalb lasse ich decken und hole mir nicht irgendwelche aus dem tierheim! Tut mir sehr sehr leid für die Tiere dort, aber ich kann da nichts für.

4. Ich habe ja WEIL ICH SELBST STARKE BEDENKEN habe, extra nachgefragt.

Kommentar von BellaShirin ,

Zu Punkt 1. Das macht momentan nur sie!

Und übrigens, nur weil man gerne lieber Welpen von seinem eigenen Hund haben möchte, anstatt sich ein möglicherweise schon verkorkstes Tier, wo man auch nicht weiß wo sie herkommen, aus dem tierheim zu holen, ist man noch lange nicht verantwortungslos

Kommentar von MiraAnui ,

Doch ist man. Deine Argument sind alle sowas von schlecht.

Du kannst es nicht schön reden: das nennt man vermehren. Du hast keine Ahnung von Zucht, Vererbung, Erbkrankheiten.

Wenn man einen Welpen will geht man zu einem anständigen Züchter, der sein fach versteht.

Und kreuzt nicht willkürlich irgendwelche Hunde

Kommentar von Naninja ,

Für eine Hündin sind Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht eine starke körperliche Belastung und bedeuten zudem Stress und Schmerzen. Fehlende Erfahrung des Halters in diesem Bereich kann zudem für die Hündin tödlich enden- dazu gibt es hier immer mal wieder Fragen ("Meine Hündin wirft grade und das Fruchtwasser ist grün").

Einem Hund, den ich liebe, würde ich so etwas niemals zumuten, nur um seine "Gene zu erhalten".

Jeder verantwortungsvolle Züchter achtet darauf, wesensfeste, gesunde und gut sozialisierte Welpen auf die Welt zu bringen. Das, was Du vorbringst, ist also kein Argument. Verkorkste Hunde hingegen bekommt man schnell, wenn man den ersten Zuchtversuch völliger Laien abnimmt- und sorry, genau dieses Risiko gehst Du gerade selbst ein.

Du magst das anders sehen, aber für mich ist die Intention, die Du bei diesem Vorhaben hast, vollkommen falsch verstandene Tierliebe, bei der es nicht um das Wohl der Tiere geht, sondern um egoistische Motive, die auf Kosten der Tiere ausgelebt werden. Wenn Dein Hund zwischen Stress und Schmerzen oder dem wählen könnte, was er jetzt hat, wäre die Entscheidung klar. Der Wunsch, aus emotionalen Gründen Nachwuchs zu haben, ist eine rein menschliche Sichtweise. Bei Hunden ist Fortpflanzung ein Trieb, der den gleichen Stellenwert wie Fressen und Trinken hat.

Denk bitte noch einmal in Ruhe darüber nach, ob Deine Idee wirklich im Sinne Deines Hundes ist!

Antwort
von inicio, 15

nein, das sollst du nicht! es ist gefaehrlich fuer deine huendin -sie kann dabei sterben oder die welpen gehen elendlich zugrunde, weil der geburtskanal zu eng ist.

es sit ein sehr egoistischer wunsch von dir. ein kaiserschnitt kostet 1000 euro und welpenaufzuchtsmilch ist nicht billig -dann musst du alle 2 stunden fuetter,

hundeaufzucht ist eine verantwortungsvolle und arbeitsintensiver aufgabe.. nix fue leute: "och -ich moechte m al ein baby von meinem baby!"

Antwort
von EgonL, 36

Sei mir nicht bös, aber ich halte das wirklich für nicht "NORMAL"

Der Border Collie ist ja 3x so groß wie dein Jack Russel.

Hier sind meine beiden Foxl 

>>

Kommentar von BellaShirin ,

Ja. Hübsche Tiere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten