Frage von KM1506, 61

Ja zum Fitnessstudio im jungen Alter?

Hallo Leute!

Ich würde gerne ins Fitness Studio und hätte dies bezüglich ein paar fragen.

Kurz zu mir: Ich bin 15 Jahre alt, besuche die 9.Klasse und werde nächstes jahr meinen Realschul-Abschluss machen. (Noten sind im Mittelfeld) Bin nebenbei noch bei der Freiwilligen Feuerwehr und dem Schützen Verein aktiv dabei.

Nun zu den Fragen:

Was haltet ihr davon in meinem Alter Kraft- und Ausdauertraining zu machen?

Bin ich zu jung?

Gibt es bessere Alternativen?

Wie überrede bzw. überzeuge ich meinen Vater dazu das er mir das erlaubt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Anfänger, Hypertrophie, Jung, ..., 18

Hallo! Wenn Du intelligent trainierst geht das - sonst ist es nicht so gut. 

Die Knochenenden, sogenannte ,Epiphysen', sind im jugendlichen Alter noch nicht verknöchert. Direkt an den Epiphysen sitzt die Wachstumsfuge, auch .Epiphysenfuge' genannt. Sie ist für das Längenwachstum der Knochen verantwortlich.

Es ist eine Risikokurve, die mit dem Alter verflacht und eng gesehen erst mit 20 endet. Ein 12 jähriger muss auch nicht zwingend Schaden nehmen, nur sein Risiko ist wesentlich höher. Es spielen natürlich auch individuelle Faktoren mit. Ich habe mit 18 begonnen, Nicht aus Vernunft, sondern Umstände halber. Im Bereich Hypertrophie ( Pumpen ) solltest Du nicht trainieren. Vielleicht einen Teil des Trainings im Bereich der Kraftausdauer aber auch nicht zu viel.

Training der Kraft - Ausdauer sehe ich ab 15 Wiederholungen aufwärts. Bedeutet eine Verbesserung der Energiebereitstellung und somit größere Ausdauer bei leichten Belastungen. Und macht auch schon Muskeln.

Eigentlich sehe ich in Deinem Alter wenn dann nur Minihanteln als Teil eines komplexen Trainings gerne. Aber intelligent gemacht geht schon mehr. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von DumbledoreWoW, 17

15 ist ein gutes alter um anzufangen! Auch bei Krafttraining (: ich würde aber auf 10-14 wdh gehen. Nich weniger !
Außerdem alles was stark die Wirbelsäule belastet weglassen, sprich Squats etc.

Antwort
von BerlinAreKing, 18

Treibe im privaten Rahmen sport. Kardioeinheiten wie Laufen, Radfahren aber auch Übungen mit dem eigenen Körpergewicht wie z.B. Klimmzüge sind wesentlich sinnvoller in solch einem jungen Alter. Später kannst du das Eisen schwingen aber eher ab circa 17-18 Jahren.

Antwort
von alfd18, 26

Sport zu machen ist nie falsch, solange du dich nicht überanstrengst oder dich mit irgendwelchen Sachen aufpushen willst. Habe auch mit 15 im Fitnesscenter angefangen zu trainieren.

Kommentar von KM1506 ,

Aufputschmittel kommen nicht in frage entweder ich schaffe es ohne oder ich mache etwas falsch... :) Mir geht es mehr darum das ich mich Fit halte und nächstes Jahr an einem halb Marathon teilnehmen kann. (der Marathon bzw. halb ist nebensächlich) Mit geht es mehr darum, dass ich mit 18 "ohne" Probleme den Fitnesstest einer Berufsfeuerwehr oder der Bundeswehr bestehe.

Antwort
von xFitnessLife, 37

Du kannst ja ein paar Wochen/Monaten Übungen wie Kniebeugen,Liegestützen,Klimmzüge zuhause machen, wenn es dir immer noch gefällt kannst du ins Gym gehen. Wie du deinen Vater überreden kannst, weiß ich leider nicht.

Antwort
von uncut1234, 11

Natürlich kannst du ins gym gehen aber es ist viel billiger, wenn du einfach draußen läufst und krafttraining mit deinem eigenen Körpergewicht machst:) ist nebenbei auch gesünder :)

Antwort
von GoxTar, 17

Du bist nicht zu jung!

Alternativen gibt es eigentlich keine zu einem Fitnessstudio

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community