Frage von jfjggkjhjghfhg, 119

italienische Staatsbürgerschaft, Einbürgerung?

Ich bin italienische Staatsbürgerin, geboren in Deutschland, deutschsprachig aufgewachsen, beide Eltern Italiener und geboren in Italien. Ich möchte mich einbürgern lassen, wie läuft es dann mit meinem Kind?

Vater Deutsch, die deutsche Behörde sagt Kind kann deutsche aber auch italienische Staatsbürgerschaft besitzen, im italienischen Konsulat sagen die, laut Gesetz hat das Kind immer die Staatsangehörigkeit der Mutter. Bin ledig und alleinerziehend, sowie alleiniges Sorgerecht. Was ist nun richtig und was muss ich tun, dass wir alle die deutsch Staatsbürgerschaft besitzen? Ich soll beim Konsulat internationale Urkunden vorlegen, Vaterschaftsanerkennung etc alles erstmal auf deutsch und auf italienisch übersetzen lassen, um die Anmeldung beim Konsulat fortzuführen inkl. Kind, da wir in eine andere Stadt gezogen sind, (Hamburg).

Ich möchte aber dass meine Kinder die deutsche Staatsbürgerschaft haben, weil ich mich auch einbürgern lassen möchte. Mein Kind ist übrigens auch in Deutschland geboren. Ich habe eigentlich mit dem Land Italien nichts am Hut außer diese blöde Staatsangehörigkeit, die mir bei allem hier in Deutschland nur Probleme bereitet.

Vielleicht kann mir da eine Erfahrene bzw in seinem Fach wissende Person helfen, bitte keine Vermutungen, die höre ich in letzter Zeit sehr oft, aber da muss es doch eine offizielle Regelung für geben, kann ja nicht jeder machen so wie er will.

Herzlichen Dank schon mal vorab

Antwort
von Ruenbezahl, 90

Die italienische Staatsbürgerschaft wird man nicht so leicht los, selbst der Papst hat sie, obwohl er in Argentinien (von italienischen Eltern) geboren wurde. Das macht aber nichts. Du kannst Dich in Deutschland einbürgern lassen. Das Kind kann bis zur Volljährigkeit zwei Staatsbürgerschaften haben und dann entscheiden. 

Kommentar von jfjggkjhjghfhg ,

Wieso habe ich dann nicht zwei Bürgerschaften? Ich bin ja seit Geburt in Deutschland und habe hier studiert etc. kann ja nicht sein dass meine Kinder zwei Bürgerschaften haben müssen.

Was ist das für ein Gesetz? Schon komisch :-/

Antwort
von peterobm, 74

Deine Kinder sind wie alt? Es kann möglich sein, dass  Sie schon Anspruch auf das Geburtsortprinzip haben: https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerInteg...

http://www.bamf.de/DE/Einbuergerung/InDeutschland/indeutschland-node.html;jsessi...

Kommentar von jfjggkjhjghfhg ,

Ich schau mich dort mal um danke

Antwort
von furbo, 40

Deine Kinder dürften, sobald die Vaterschaft eines Deutschen feststeht, die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Da du Italienerin bist, haben deine Kinder auch die italienische Staatsangehörigkeit. Sie sind also, nach entsprechendem Nachweis, Doppelstaatler.

Du kannst dich einbürgern lassen, die italienische Staatsangehörigkeit musst du nicht abgeben (§ 12 Abs. 2 StAG). Die Einbürgerungsregeln findest du in den §§ 8 bis 12 StAG.

Nach meiner Einschätzung ist es bei dir relativ einfach, dass du und deine Kinder Doppelstaatler werden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community