Frage von BlackStar1995, 26.6 Tsd.

Italienische Nachnamen?

Welches sind (seltene/häufige) italienische Nachnamen?

Antwort
von almmichel, 26.6 Tsd.

Bragadin, Calussi, Zorzi, Frattini, Giancomelli, Gobin, Venti, Tramontin, Ciorcalo, Valluzzi, Danesi.

Antwort
von xJamieMiley,

Catalano, Rossi, Amico.. Also mit Nachname heiße ich Catalano, deshalb fiel mir das so schnell ein und Rossi heißt mit Nachname ein Kumpel von meinem Papa und Amico ist der Nachname von meiner besten Freundin. ;p

Antwort
von Arcangelomaggio, 24.3 Tsd.

Bei uns sind coscia , maggio und pisani sehr häufige nachnamen

Antwort
von Jost85,
Kommentar von BlackStar1995 ,

Dankeschön!

Antwort
von jospe,

Schuster zum Beispiel in Südtirol

Berlusconi --Rizzi - Pavarotti

Antwort
von RaWi99Gaming, 15.1 Tsd.

Castano, Di Rossi, De Simone usw. ist auch italienisch, und so als vorname was brauchst du da so für Buchstaben, also hast du irgendwelche Wünsche?

Antwort
von Modok2,

Tozzi, Ferro, Dalli Cardillo, Colei, Felice... schau auf diese Seite: http://www.herkunft-name.de/namensherkunft-familienname/nachnamen-international/...

Antwort
von Ludwig1000, 12.5 Tsd.

Rossi, Ferrari, de Rossi, Bianchi, Monte

Antwort
von Riverplatense,

Mazzini, Montinari, Ferrero, Pierini, Rizzoli, Rossero, Chessa, Rossi, Quario, Monti, Zarbo, Zanchetti, Zingarelli, Ceccarelli, Falcone, Bruzzo, Sivori, Coloccini, Criscuolo, Temperini, Fiore, Camponeschi, Favelli, Gramsci, Vanzetti, di Valpecca, della Mea, Panucci, de Rossi, Cicala, Varga, Ventura, Piccariello, Liccardi, Ferrari, Biasini, Poletti, Marini, Colucci, Rodari...

Zudem gibt es noch sehr nette typisch napoletanische, römische, sizilianische oder venezische Namen wie Goffreddu, Fabris, Provenzanu usf. Auf Wunsch mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community