iStick TC40w "NoAtomizer"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

oje... mit 100€ für nen 40er iStick hamse dich aber schön beschissen, der kostet neu nicht mal 40€ nur als Box und um die 50€ als Komplettset mit Verdampfer obendrauf.

"No Atomizer" bedeutet immer, das irgendwo kein leitender Kontakt zwischen allen Komponenten hergestellt werden kann und ab und zu auch, das irgendwo ein Kurzschluss drin ist. Daran ist dann entweder der Verdampfer selber, der Verdampferkopf oder der Anschluss im Akku schuld - die 3 Teile greifen nämlich immer ineinander - einmal mit der Schraubverbindung für "Minus" und einmal mit einem vom Rest isolierten Pin für "Plus". Die Schraubverbindungen halten meisst, aber die Pins können ein Problem sein.

  • Daher als erstes immer alles auseinanderbauen und die Verbindungen der einzelnen Teile gut saubermachen
  • Kopf tauschen - auch wenn einer neu ist, kann der Ab Werk schon kaputt sein
  • Pins kontrollieren - der am Kopf sitzt normal ganz fest drin, bei Verdampfer und Akku kann man die verschieben, ein und rausschrauben bzw. sind die federnd gelagert. Bei dem Akkupin vorsichtig mit was spitzem ein klein wenig höher hebeln, beim Verdampfer den Kopf ausschrauben und ebenso vorsichtig von innen durch das Loch für den Kopf den Pin ein wenig nach unten drücken. Auch den Pin im Kopf kann man ein wenig weiter raus hebeln.
  • hilft das nichts, die Verbindungen kontrollieren, ob die Isolierungen noch gut sitzen und es da keinen ungewollten Kontakt gibt - ist die am Kopf kaputt, tausch den nur aus, ist die am Verdampfer oder am Akku kaputt, sind beide ein Fall für nen erfahrenen Bastler. Bei meinem iStick hat z.Bsp. die Isolierung am Akku gelitten und der geht auch nicht mehr richtig, da reicht eine halbe Umdrehung beim Aufschrauben des Verdampfers zu viel oder zu wenig und es gibt keinen Kontakt.
  • Hast du nen guten Dampfershop in der Nähe - ich mein jetzt keinen Tabakladen, der ein bisschen Dampfkram verkauft - dann geh da mal hin und frag die dort... die haben meisst viel mehr Erfahrung und können dir vielleicht besser helfen.

Bei Dampfkram gilt übrigens: handfest anschrauben ist genug, alles "mehr" ist zuviel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! Das Problem hatte ich auch schonmal. Wenn du den Verdampfer mal rausdrehst, und mit einem wattestäbchen den Kontakt im Kopf herunterdrückst, sollte es wieder funktionieren. Den Verdampfer ruhig fest anziehen, ich nehme eine Zange zum Beispiel. Seitdem keine Probleme mehr..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnRunDeath
30.08.2016, 06:56

Hab ich schon gemacht nichts gebracht

0
Kommentar von Sebasep198416
30.08.2016, 07:14

Den Kontakt nach außen drücken, nicht nach innen?
Wenn es mit einem neuen, fest angezogenen Verdampfer nicht funktioniert geh am besten mal in den nächsten Shop. Welchen Verdampfer hast du denn? Ni, Ti, Nickel und wieviel Ohm? Einstellungen stimmen?
Wenn du den unteren Knopf seitlich länger drückst, kannst du zwischen Ni, Ti etc wählen...

0

Hallo UnRunDeath!

Du solltest mal in der Beschreibung nachlesen. Bei meinem eVic VT muss ich eine Tastenkombi drücken, damit er checkt, dass ein neuer Atomizer eingesetzt wurde. Dann gehts wieder. 

Du solltest den alle 2 Wochen wechseln, nur so als Tipp. Vielleicht meckert er deswegen. 

-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnRunDeath
30.08.2016, 03:08

Hab keinerlei Beschreibungen, wo finde ich das am bestem im Internet, bzw unter welcher Kategorie "Tastenkombi"?

0

Moin,

erstmal Akku raus und wieder rein, wenn das nichts nützt, mal den Verdampferkopf geprüft? Evtl. sitzt er nicht mehr fest oder der Draht ist durchgebrannt.

Schau mal nach und erneuer ihn ggf..

Falls der Verdampfer einen verstellbaren Pluspol hat, könnte es auch daran liegen. Müsste dann etwas heraus gedreht werden.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnymarie32
30.08.2016, 10:48

Akku raus geht beim 40er iStick nicht, der ist fest verbaut :-)

0