Frage von Nikistratege, 121

Ist Zwangsarbeit Menschenunwürdig?

Mir geht es hier nur darum ob Zwangsarbeit, jeder Art, Menschenunwürdig ist. Damit ich mich auf §1 im GgB berufen könnte. (Die Würde des Menschen ist unantastbar) Danke im Voraus !

Antwort
von michi57319, 59

Hier mal eine Ausführung, unter welchen Umständen es keine Zwangsarbeit ist:


Grundsätzlich sind Gefangene verpflichtet, Arbeit, die ihren
körperlichen Fähigkeiten angemessen sind, auszuüben, sofern sie dazu in
der Lage sind. Das deutsche Grundgesetz erklärt bei Freiheitsentziehung explizit Zwangsarbeit als zulässig.


Die Verpflichtung zu Arbeitsleistungen im Jugendstrafrecht als Auflage hat Strafcharakter, und bleibt im Rahmen des Art. 12 Abs. 2 und 3 GG verfassungsgemäß, so wie auch die Arbeitspflichten gemäß § 56b StGB nicht gegen Verfassung und Menschenwürde verstoßen.

Quelle: wikipedia, Artikel Zwangsarbeit

Nichts gefunden habe ich bezüglich eines 1-Euro-Jobbers. Was nicht bedeutet, dass es dazu nichts nachzulesen gäbe.




Antwort
von Gerneso, 47

Meines Wissens gibt es in Deutschland keine Arbeitslager, wo Menschen versklavt werden und Leibeigene sind. In anderen Ländern gelten andere Gesetze.

Antwort
von martinzuhause, 42

kommt drauf an was du unter zwangsarbeit verstehst.

einige sehen es schon als zwangsarbeit an wenn sie alg2 bekommen und sich irgendwo bewerben sollen

Antwort
von PatrickLassan, 73

Damit ich mich auf §1 im GgB berufen könnte. (Die Würde des Menschen ist unantastbar)

Das Grundgesetz wir mit 'GG' abgekürzt und hat keine §§, sondern Artikel.

Nach Artikel 12 Grundgesetz ist Zwangsarbeit in Ausnahmefällen zulässig.

Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.

Kommentar von Nikistratege ,

Es ist aber nicht gerichtlich angeordnet 

Kommentar von PatrickLassan ,

Das, was du in einem Kommentar schilderst, ist aber auch keine Zwangsarbeit.

Antwort
von Apolon, 33

 Ist Zwangsarbeit Menschenunwürdig?

Schildere uns doch einfach mal deine Geschichte, damit wir sie beantworten können.

Könnte es auch sein, dass deine Eltern dir geraten haben dein Zimmer auf zu räumen, alternativ dir ansonsten Stubenarrest angedroht haben ?

Antwort
von Rocker73, 77

Ja, Zwangsarbeit ist menschenunwürdig!

LG

Antwort
von clemensw, 15

Zuerst: Das Grundgesetz wird mit GG abgekürzt und hat keine §§, sondern Artikel.

So, und ab jetzt rate ich mal, da Du nicht damit rausrückst, welche "Zwangsarbeit" dir denn droht..

- Musst Du dein Zimmer aufräumen o.ä.? Dann §1619 BGB:

Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten.

- Hat dir ein Richter Sozialstunden aufgebrummt? Dann §9 JGG:

Erziehungsmaßregeln sind

1.die Erteilung von Weisungen,
2.die Anordnung, Hilfe zur Erziehung im Sinne des § 12 in Anspruch zu nehmen.

- Hausaufgaben und Strafarbeiten sind im jeweiligen Landesschulgesetz abgedeckt.

- Und für 1-€-Jobs gilt §16d Abs. 1 SGB II:

(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte können zur Erhaltung oder Wiedererlangung ihrer Beschäftigungsfähigkeit, die für eine Eingliederung in Arbeit erforderlich ist, in Arbeitsgelegenheiten zugewiesen werden, wenn die darin verrichteten Arbeiten zusätzlich sind, im öffentlichen Interesse liegen und wettbewerbsneutral sind.

Sollte dein Problem damit nicht gelöst sein, dann schreib doch bitte endlich, worum es genau geht...

Kommentar von Nikistratege ,

Muss hier jeder das schlimmste und kindischste Mutmaßen.

Es geht gelegentlich darum, dass in der Schule ein freiwilliges Projekt stattfindet, und ich, wenn ich nicht mitmache, Arbeiten in der Schule aufgegeben werden. Nein, keine schriftlichen, sondern körperliche Arbeit, hat meine Lehrerin extra betont.

Kommentar von PatrickLassan ,

Das ist keine Zwangsarbeit.

Antwort
von qugart, 43

Hier gilt viel mehr Artikel 4 der Menschenrechtskonvention. Dabei ist Zwangsarbeit im Strafvollzug z.B. explizit zulässig.

Antwort
von ShinyShadow, 61

Naja, es wird ja keiner gezwungen, zu arbeiten.

Es ist durchaus ok, Arbeit für einen Gegenwert (Geld) vorauszusetzen.

Kommentar von Nikistratege ,

Ich würde ja nichts bekommen

Kommentar von ShinyShadow ,

Ja um was gehts denn genau? Das wäre schon sehr hilfreich zu wissen

Kommentar von martinzuhause ,

hört sich so man als ob er vom steuerzahler geld möchte möchte. aber natürlich ohne "zwang" zu eiern gegenleistung

Kommentar von ShinyShadow ,

Ja, deshalb frage ich ;)

Wie gesagt... Man muss sich nicht zwingen lassen... Aber es kann dann halt sein, dass man weniger Kohle bekommt... (Was meiner Meinung nach völlig legitim ist)

Liebe/r Nikistratege, wenn du so schwammige Aussagen machst, können wir leider nicht weiter helfen.

Antwort
von EdnaImmers, 40

Weder Schul-, Haus- noch Strafarbeit sind Zwangsarbeit 

Antwort
von hauseltr, 40

Theoretisch ist die in Deutschland verboten.

Praktisch gibt es die im Sex Gewerbe und je nach Auslegung der Begriffes u.a.  auch im Baugewerbe!

Antwort
von Freyritter, 18

Sie ist sogar verboten, wenn etwas unter Zwang abläuft kann man ja nicht von Freiwilligkeit sprechen, daher konkret abzulehnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten