Frage von SamsungGalaxy97, 52

Ist zu schnell abnehmen schlecht, andere Frage und keine ahnung?

Hallo,

Also erstmal, ich werde bald 19, befinde mich also nicht mehr so sehr im Wachstum, ein bisschen noch, aber nicht mehr viel. Früher war ich stark übergewichtig, habe dann mit 12 abgenommen, paar Jahre gehalten, bis ich Medikamente nehmen musste und von denen 30 kg zunahm innerhalb von 1,5 Monaten ( Kortison in sehr hoher Dosis für 5 Wochen lang ).

Seitdem schwankt mein Gewicht sehr und konnte mich nie motivieren dazu abzunehmen.

Allerdings finde ich mich immer fetter, bei jedem Anblick in den Spiegel schau ich echt fett aus, mein Bauch schaut aus als wäre ich schwanger, was ich aber nicht bin, kann ich ja eh nicht sein, da ich seit 5 Monaten kein Freund mehr habe und am Bauchumfang 7 cm verloren habe bereits.

Ich wog halt letzten Freitag noch 79 kg und am Montag habe ich mit meiner Diät angefangen. Heute morgen wog ich 76 kg.

Ich esse täglich unter 1000 kcal, also zwischen 900-1000, werde aber satt, also mehr Hunger habe ich nicht, da ich eigentlich sehr viel esse, nur eben viel gesünder, sodass man eben mehr essen kann von z.b. Salat oder so.

Mit Sport verbrenne ich über 1000 kcal, heute z.b. 1200 kcal.

bin auch noch einigermaßen fit, außer bisschen Schwindel, den ich aber auch kenne, wenn ich genug esse, da ich seit Jahren immer wieder mal was mit dem Kreislauf habe.

Ist das schlecht wenn man so schnell abnimmt, solange man hinterher sich weiterhin gesund ernähren wird und die kcal wieder langsam steigert?

Ich will wieder auf meine 60 KG von damals zurück.

Ich wollte zwar noch zwei andere Fragen stellen, die ich aber vergessen habe, also waren sie nicht wichtig xD

PS. ich fühle mich gut und mir macht der Sport echt Spaß, deswegen halte ich das auch durch, da es einfach Spaß macht und walken muss ich sowieso jeden tag mit meinem Hund. Mein Hund ist auch sportlich, deswegen walken xD Und was ja klar ist, ich verbiete mir nichts, also wenn ich jetzt Bock auf einen Döner haben würde, würde ich mir einen holen und essen und eben halt an dem tag nicht mehr viel essen, also ab und an gönne ich mir schonmal was, was bis jetzt aber noch nicht der Fall war.

Expertenantwort
von Pummelweib, Community-Experte für Diät & Sport, 15

So riskierst du einen Jo Jo Effekt...

Denn eine 1000 kcal Diät, sollte man nur mit einem Arzt durchführen, bzw. wenn es gesundheitlich erforderlich ist. Daher kommt auch wahrscheinlich dein Schwindel.

Besser ist es, sich vernünftig zu ernähren. 

Man kann auch langsam abnehmen und dafür effektiv.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

Tja mit 1500 kcal täglich nehme ich eben zu, da ich extrem schwer abnehmen kann, wenn ich 1500 kcal essen würde und den Sport weiter machen würde, würde ich auch zunehmen, das habe ich ausprobiert bevor ich auf unter 1000 kcal gegangen bin.

Ja es ist erforderlich, da mein Blutdruck etwas hoch war eine Zeit lang und irgendein Cholesterin wert nicht gestimmt hat, weiß aber nicht ob der zu hoch oder zu niedrig war.

Ich ernähre mich sehr vernünftig, Obst, Gemüse, Eiweiß, was will man mehr und ab und gönn ich mir auch mal schokolade solange ich unter 1000 kcal bleib.

Antwort
von SonjaDieKatze, 25

also ich seh da jetzt kein problem, du scheinst dich ausgewogen zu ernähren und bewegung zu machen, man nimmt ja auch nur durch kaloriendefizit ab. solange keine mangelerscheinungen auftreten oder das mit dem kreislauf schlimmer wird sollte alles ok sein ^^

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

Also bis jetzt habe ich keinen Vitaminmangel, obwohl ich davor kaum Gemüse und Obst gegessen habe, wundert mich ein wenig, aber Kreislauf ist soweit ganz gut, klar bisschen schwindlig ab und an, aber das hab ich ja immer auch wenn ich nicht auf Diät bin.

Antwort
von Markusalem, 16

Also eigentlich hört sich das alles ganz gut an. Also ist ja auf jeden Fall gut, dass es dir Spaß macht dich so zu ernähren und Sport zu machen.

Gehst du nur mit deinem Hund walken oder machst du auch noch anderen Sport? Klar, um anzunehmen brauchst du natürlich ein Kaloriendefizit, wobei täglich weniger als 1000 kcal schon etwas wenig ist. Generell sind Kaloriendefizite ja nur über einen bestimmten Zeitraum sinnvoll und man sollte zwischenzeitlich auch wieder in den normalen Bereich kommen. 

Ich würde dir evtl. raten deine tägliche Kalorienzufuhr etwas zu erhöhen und sie dafür etwas länger durchzuziehen. Wenn du weiterhin so schnell Erfolge einfährst, solltest du aufhören dich im Defizitbereich zu ernähren und dein Gewicht erstmal eine Zeit lang halten. Danach kannst du eine erneute Phase einbauen, in der du weniger isst, um nochmal ein bisschen mehr abzunehmen :)

Hinterher könntest du auch noch Krafttraining machen, damit wieder alles schön straff wird. Oder machst du jetzt auch schon Krafttraining? Beim Muskelaufbau ist ein Defizit nämlich auch nicht sinnvoll.

Viel Erfolg weiterhin!

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

Ich gehe mit Hund walken, ich tanze und mache Hometrainer und jeden Tag dann auch nochmal Workouts zum bisschen straffer werden.

Ich muss leider schnell abnehmen, da ich bis Sommer auf 60 kg sein muss da ich eine Einladung habe und tja da muss ich dünn sein um ein Kleid anziehen zu können.

Also es eilt sehr.

Und mit 1500 kcal nehme ich nicht mehr ab, keine Ahnung warum, ist aber so.

Ich nehme echt extrem schwer ab wenn ich mehr esse, das war schon immer so.

Kommentar von Markusalem ,

Okay dein Sportprogramm klingt schon mal vielversprechend!

Klar, ich verstehe natürlich, dass du zu einem bestimmten Zeitpunkt in dieses Kleid passen möchtest und es deswegen schnell gehen soll. Sich feste Termine im Kalender zu setzen wann man wie viel wiegen will, ist aber sehr riskant!

Natürlich kann man selbst beeinflussen, ob man abnimmt oder nicht, aber eben nur in Maßen. Wenn man eigentlich alles richtig macht und es trotzdem mal nicht so voran geht, ist das ohnehin schon ärgerlich. Wenn man sich dann aber auch noch unter Zeitdruck setzt, besteht die Gefahr aufzugeben, weil man frustriert ist.

Ich will dir da auch nicht reinreden, denke jeder muss auch seinen eigenen Weg finden, aber ich denke dass die Gefahr dadurch recht groß ist, nach der Diät wieder zuzunehmen. Und Ziel sollte es ja eigentlich sein, einmal abzunehmen um sich danach in seinem Körper wohl zu fühlen.

Sei außerdem vorsichtig das Ganze vom Gewicht abhängig zu machen! Du baust jetzt Muskeln auf, da kann es schon alleine deswegen mal sein, dass das Gewicht eine Weile nicht runter geht :)

Antwort
von SusanneT82, 11

Faustregel: 2-3Kg liegen in einem normalen Schwankungsbereich. Du wirst in dieser Zeit nicht nur Fett, sondern wahrscheinlich auch ordentlich Wasser und evtl sogar Muskelmasse verloren haben.

Prinzipiell gilt jedoch, dass du ja eher Fett, als Muskeln verlieren willst. Unter dem Hintergrund, dass Muskeln mehr wiegen als Fett, ist es daher Ratsam nicht nach der Wage zu gehen, sondern lediglich nach dem Bauchumfang bzw Körperfett.

Zu deiner Frage: Zu schnelles Abnehmen ist schlecht unter dem Hintergrund, dass der Körper versucht Einsparungsmaßnahmen zu treffen. Diese sehen nicht nur vor das Fett zu reduzieren, sondern auch die Energieverbraucher - sprich die Muskeln. Wenn du also zu schnell abnimmst, verlierst du auch Muskelmasse und siehst dazu in der Relation weniger Erfolge, obwohl die Wage weniger anzeigt.

Ein weiterer Punkt ist, dass deine Haut sich so schnell nicht mit zurück entwickeln kann. Wenn du also zu schnell abnimmst, kann das sein, dass du Hautlappen hängen hast, was natürlich auch nicht so schön ist.

Antwort
von user023948, 11

Wie groß bist du?
1000kcal sind zu wenig! Da verreckst du irgendwann

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

167 und verrecken tut man nicht schnell, schau dir die ganzen magersüchtigen an, die hungern Jahre lang und verrecken nicht einfach mal nach 2 tagen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community