Frage von KinqLele, 60

Ist Zinn giftig und Muss ich nach Berührung dringend Hände waschen?

Antwort
von Michael2504, 43

Reines Zinn ist nicht giftig.Früher waren ja auch Zinnbecher sehr beliebt. Daraus wurde getrunken. Allerdings kann Zinn mit Blei verunreinigt sein. Dann, um bei den Becher zu bleiben, konnte Bleiionen mit den Getränken aufgenommen werden. Und das war auf Dauer ungesund. Wenn du Zinngefäße anfasst kann in der Regel nichts passieren. Bei Lötzinn kann Blei enthalten sein. Wenn man damit arbeitet sollte man immer nach der Arbeit die Hände waschen. Schon alleine wegen dem Flussmittel.

Antwort
von Kefflon, 30

Die Innenseite von Konservendosen ist verzinnt. Zinn gehört zu den Metallen, die im Körper keinen Schaden anrichten.

Lötzinn hingegen könnte Blei enthalten. Denn bei dem Mischungsverhältnis 60/40 (Blei/Zinn) bildet sich ein Eutektikum. In diesem Fall sorgt es dafür, dass der Schmelzpunkt der Legierung auf ca. 180°C gesenkt wird, niedriger als der von Blei oder Zinn als Reinstoff.

Dachdecker-Lötzinn enthält daher normalerweise 60% Blei.

Antwort
von UnfaehigerMensc, 37

Wenn du Lötzinn angefasst/gelötet hast, ist das nicht schlimm, wenn es bleifrei ist. Wenn du verbleites Zinn benutzt, solltest du dir die Hände waschen.

Und Hände waschen schadet nie! ;)

Antwort
von Tastenheld, 39

Zinn ist nicht toxisch. Was hst du denn angefasst, einen Zinnbecher?

Kommentar von KinqLele ,

Lötzinn (bastlerlot) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten