Frage von PferdeZuechter, 28

Ist wirklich so schwer japanisch zu lernen (mit Link)?

Ich will nicht profimäßig-supergut-perfekt-ohne-Fehler sprechen können sondern eher so allgemeine Wörter können (Warscheinlich ohne Schriftzeichen!!!). Dann habe ich aber diesen Essey gelesen und das hat mich irgendwie verunsichert...

http://www.thomas-golnik.de/japan/04.html

Ist es wirklich so dringend vom japanisch lernen abzuraten? :(

Liebe Grüße und Danke im Vorauß!

Antwort
von Enzylexikon, 12

Auch wenn es so manchem Mitlesenden und insbesondere selbsternannten "Otaku" unangenehm sein mag, so bleibt mir nichts anderes übrig, als mich der Aussage von M1603 anzuschließen.

Wer meint, Japanisch nicht als Schriftsprache erlernen zu wollen, wird an einem bestimmten Punkt unweigerlich mit seinen Lernversuchen scheitern.

Das Japanische hat viele lautlich gleich klingende, oder lautlich stark ähnelnde Begriffe, die sich nur durch die Schreibung einwandfrei identifizieren lassen.

Nehmen wir zB die Lesung "koshi" mit kurzem "o" (こし) und "kôshi" mit langem "o" (こうし), so finden wir im Lexikon unter anderem folgende Einträge:

  • Photon (光子)
  • Sänfte (輿)
  • Hüfte (腰)
  • Altpapier (古紙)
  • Dozent (講師)
  • Ruine, Trümmer (古址)
  • Hafenstadt (港市)
  • verdorren (枯死)


Das ist übrigens nur eine kleine Auswahl.

Alle diese Begriffe werden in romaji "koshi" oder "kôshi" geschrieben und unterscheiden sich dadurch lediglich in ihrer Kanji-Schreibung.

In einem komplexen Gespräch mit mehreren variierenden Themen ist nicht immer gänzlich klar, wovon das Gegenüber gerade spricht, so dass auch Japaner manchmal Schriftzeichen mit der Hand andeuten, um Unklarheiten zu vermeiden.

Beherrscht man die Kanji nicht, kann man also nicht mehr nachvollziehen, ob von einem Photon, Altpapier, oder einer Hafenstadt gesprochen  wird.

Dieses Beispiel macht es vielleicht noch einmal deutlich:

Japanisch lernt man entweder ganz - oder gar nicht.

Antwort
von M1603, 14

Ich will nicht profimäßig-supergut-perfekt-ohne-Fehler sprechen können sondern eher so allgemeine Wörter können (Warscheinlich ohne Schriftzeichen!!!).

Also willst du gar kein Japanisch lernen. Dann brauchst du doch so eine Frage ueberhaupt gar nicht stellen. Lern Japanisch ganz und widme dich dieser Sprache mit allen seinen Aspekten ueber viele, viele Jahre oder lass es bleiben.

Man kann sich ein paar Floskeln fuer den Urlaub ohne Schriftzeichen aneignen, das hat aber mit Lernen nicht viel zu tun. Zu mehr kommt man mit dieser Methode nicht.

Das Essay ist natuerlich stark ueberspitzt dargestellt, aber in seinen Hauptaussagen entspricht es der Wahrheit; siehe so auch die Anmerkung des Autors:

Anmerkung des Autors: Dieser ganze Essay ist – obwohl ich hier und dort ein Körnchen Wahrheit eingestreut habe – natürlich eine Satire und sollte auch so behandelt werden. Ich habe schließlich selbst Japanisch studiert, und wenn es auch eine harte Zeit war, so liebe ich doch die japanische Sprache. Ich denke, jeder sollte es versuchen. Du solltest Dich nur auf eine ganze Menge Quälerei einstellen. Viel Spaß beim Sprachenlernen!

Man sollte sich schon ab und an von Leuten etwas sagen lassen, die einen solchen Weg schon vernuenftig gegangen sind. Solche Leute sind Leute, die beispielsweise mittlerweile in Japan auf und mit Japanisch arbeiten. Solche Leute sind nicht Leute, die gerne Animes gucken oder sich durch zwei Websites geklickt haben und Konnichiwa sagen koennen.

Kommentar von PferdeZuechter ,

Ich widme der Englischen sprache auch nicht mein ganzes Leben und lerne es trotzdem...! -.-

Kommentar von Enzylexikon ,

Da lernst du allerdings auch keine vollständig andere Art von Grammatik, drei verschiedene Schriftsysteme - und vor allem eine völlig andere Art zu denken.

Ein Beispiel aus einem Buch ist beispielsweise das Kanji 安

Es bedeutet "friedlich", "entspannend", "billig", "bequem" - und besteht aus dem Zeichen für "Frau" 女 unter einem Dach. Was sagt uns das über die chinesische Kultur, in der das Zeichen entstand?

Diese Dinge zu lernen, dauert seine Zeit, kostet Energie und verlangt finanzielle Investitionen. Das ist nicht mit ein wenig englischem "present progressive" und unregelmäßigen Verben a la " to go/went/gone" zu vergleichen.

Antwort
von SonjaDieKatze, 12

das sprechen lernen ist nicht so schwer, die grammatik ist anders und es ist eine silbensprache.http://free.lessons.l-ceps.com/lerne-japanisch-lektion-1.html  

http://japanischlernen.eu/

bei den schriftzeichen brauchst du eig gar nicht anfangen, japaner selbst können meist nur so viel um die zeitung zu lesen ;) ( etwa 2000 zeichen ) http://www.de.emb-japan.go.jp/feature/kanji.html

Antwort
von baindl, 11

Es ist nicht einfach, aber auch nicht unmöglich.

Lies diesen Beitrag der Industrie und Handelkammer:

http://www.japan.ahk.de/japan-tipps/leben-in-japan/japanischlernen/

http://www.japan.ahk.de/ueber-uns/

Antwort
von timea1304, 12

Heii nochmal xD
Also ich find japanisch nur vom sprechen und romanji einfach ich weis nicht warum aber wie ich erwähnt hatte hab ich japanisch nur durch anime gucken gelernt:)

Kommentar von Enzylexikon ,

Also ich find japanisch nur vom sprechen und romanji einfach ich weis nicht warum aber wie ich erwähnt hatte hab ich japanisch nur durch anime gucken gelernt:)

Ich hoffe, dass du Japanisch nun auch schriftlich beherrscht, denn wenn man nur romaji beherrscht, kann von "lernen" nicht wirklich die Rede sein. Das ist dann höchstens etwas reingeschnuppert.

Kommentar von timea1304 ,

Naja wenn du dich verständigten is es ja mal etwas. Aber hab nich mehr so viel zeit zum lernen wegen meinem auslandsjahr

Antwort
von SimonEugenJosef, 13

Naja da steht ja schon dass es eine Satire ist und wenn du die Sprache lernen willst kauf dir mal ein Buch und schau wie die Sprache ist

Kommentar von PferdeZuechter ,

Ja, ich habs nicht bis zuende gelesen... Jetzt komm ich mir irgendwie dumm vor... x)

Kommentar von SimonEugenJosef ,

Ich habs auchnett zu ende gelesen aber den ersten paar sätzen steht es ist ein Satire-Text haha

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community