Frage von torfmauke, 116

Ist Windows 10 zusätzlich zum bestehenden Windows 7 installierbar?

Bislang war es bei Windows immer möglich, zwei OS parallel auf dem Rechner zu installieren und man konnte beim Start entscheiden, welches OS man starten will. Da Win10 ja nun von Mikrosoft als Ersatz für das bestehende System her geschenkt wird, stellt sich die Frage, ob die Parallelinstallation dennoch möglich ist?

Ich habe mir inzwischen mit dem MediaCreationToolx64 meine Version als ISO runtergeladen und auf DVD gebrannt, um es später zu installieren, wenn die Kinderkrankheiten durchgemacht sind. Wenn es allerdings zusätzlich installiert werden kann, würde ich es mir gerne jetzt schon mal ansehen.

Ist jemand informiert oder ist ihm bei der Installation von Win10 vielleicht aufgefallen, ob beim Installieren eine derartige Option angeboten wird? Ist es vielleicht alternativ möglich, mit der Seriennummer des alten OS das System neu aufzusetzen, so dass ich zumindest eine zweite OS-Partition mit Win10 auf meinem Rechner anlegen kann, so dass ich über's BIOS das OS wählen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gummileder, 63

Die primäre Partition ist der Teil einer Festplatte, von der ein Betriebssystem gebootet werden kann. Pro Festplatte ist es möglich 4 primäre Partitionen einzurichten, ohne den Bootsektor der Festplatte anzupassen.

Des weiteren kann man ein virtuelles Laufwerk einrichten (ab Windows 7) und darin das Windows 10 installieren und auch davon booten. Anleitungen gibt es im Internet und in der aktuellen Ausgabe der c't.

Da Windows 7 und 10 auf dem gleichen Computer sind kannst du entscheiden welches System du booten willst. Bei mir funktioniert es :)

Willst du das Boot Verhalten und Reihenfolge bearbeiten geht das am einfachsten mit EasyBCD.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Boot\_Configuration\_Data

Kommentar von torfmauke ,

Also kann man neu aufsetzen mit der Win7 Seriennummer und muss nicht ein vorhandenes Win7 beim inst. "vorzeigen"? Das wollte ich nur wissen. Der Rest war bekannt.

Kommentar von Gummileder ,

So ist es. Build 1511 verwenden.

Expertenantwort
von funcky49, Community-Experte für Computer & PC, 56

Technisch ist das machbar, jedoch brauchst Du dazu:

1) entweder eine gekaufte Win 10 - Lizenz

2) oder ein Win 10-Upgrade (dadurch erlischt Deine Win 7-Lizenz) und eine neue Win 7-Lizenz (bekommst Du für unter 50 €)

Alles andere ist nicht legal.

Regel: immer zuerst das ältere System installieren, dann das neuere!


Kommentar von torfmauke ,

Legal, illegal, sch...egal, da ich ohnehin immer nur entweder in dem einen oder dem anderen OS arbeiten kann, soll Billy das doch wurscht sein.

Kommentar von funcky49 ,

soll Billy das doch wurscht sein.

Billy gibt es schon eine ganze Weile nicht mehr bei Microsoft...

Lizenrechtlich ist das nicht "wurscht". Deine Entscheidung...

Kommentar von torfmauke ,

Billy gibt es schon eine ganze Weile nicht mehr bei Microsoft...

War auch nur rhetorisch gemeint! Hab mich noch nie um's Personal bei MS gekümmert.

Kommentar von torfmauke ,

Lizenrechtlich ist das nicht "wurscht".

Wieso soll ich Geld ausgeben, für eine Testphase? Die Länge der Phase hängt davon ab, wie gut MS ihre Hausaufgaben gemacht haben. Sobald Win10 einwandfrei mit meiner Programmkonstellation läuft und stabil ist, lösche ich Win7 ohnehin! Damit muss MS nun mal leben.

Kommentar von funcky49 ,

Sobald Win10 einwandfrei mit meiner Programmkonstellation läuft und stabil ist, lösche ich Win7 ohnehin! Damit muss MS nun mal leben.

Das ist ja auch kein Problem. Dazu erstellt man vor dem Upgrade ein Systemabbild (Image) von Windows 7 und kann dann auch nach 30 Tagen problemlos und legal zurück zu Win 7 - aber eben nicht beide Systeme gleichzeitig.

Kommentar von Gummileder ,

Richtig, weil du immer nur eines von Beiden am Laufen hast und die Win7 Lizenz erlischt nicht. Also bei mir funktioniert es ohne Probleme.

Kommentar von torfmauke ,

Na fein, dann werd ich mich mal dranmachen.

Kommentar von funcky49 ,

die Win7 Lizenz erlischt nicht

Unsinn. Lies doch einfach mal die Microsoft-Lizenzbedingungen, hier Auszüge:

Beim Windows 10-Upgrade verliert man die Lizenz des Alt-Windows und darf dieses Windows nicht mehr auf neuen Rechnern parallel zu Windows 10 nutzen.Auch der immer wieder geäußerte Wunsch, Windows 7 oder 8.1 parallel auf dem Windows 10-System im Dual-Boot-Modus zu nutzen, ist nach den Microsoft-Lizenzbedingungen unzulässig!

Beim Upgrade auf Windows 10 ist es so, dass die Lizenz für das Alt-System zwar verloren geht, der Produktkey aber erhalten bleibt. Nach 30 Tagen löscht Windows 10 über die Datenträgerbereinigung die alten Windows-Dateien, so dass ein Rollback nicht mehr möglich ist. Wem Windows 10 nach Ablauf der 30 Tage nicht mehr gefällt, kann aber die vorherige Windows-Version per Backup, Recovery oder Neuinstallation erneut auf der Maschine installieren. Die Aktivierung ist mit dem jeweiligen Produktkey (der Retail-Version, der OEM-Version) jederzeit möglich. Dann lebt auch die Lizenz wieder auf (sofern Windows 10 gelöscht wurde).

Kommentar von torfmauke ,

darf dieses Windows nicht mehr auf neuen Rechnern parallel zu Windows 10 nutzen

Es wird weder auf neuen Rechnern, noch parallel genutzt! Ich weiß, dass ich auch nach dem Überschreiben zurück kann, aber das ist mir nicht gefällig genug.

Ich will in Ruhe Win10 austesten und trotzdem meine Arbeit ohne Risiko solange auf Win7 weitermachen, bis sich herausstellt, dass alles auch stabil unter Win10 läuft! Da das aber auf ein und demselben Rechner geschieht, kann ich es garnicht parallel nutzen!

Da nehme ich mir einfach das Recht, es so zu machen, wenns so funzt. Alle 2 Tage oder noch eher eine Systemwiederherstellung machen zu müssen, ist nicht meine Ding! Dazu ist mir meine Zeit zu schade.

Kommentar von funcky49 ,

auch der immer wieder geäußerte Wunsch, Windows 7 oder 8.1 parallel auf dem Windows 10-System im Dual-Boot-Modus zu nutzen, ist nach den Microsoft-Lizenzbedingungen unzulässig!

Das ist Deine Entscheidung, aber Du kannst halt keinen legalen Grund konstruieren,

Kommentar von torfmauke ,

Wenn MS gestattet, es einen Monat lang seriell im Wechsel zu nutzen, indem man es über den Wiederherstellungspunkt macht, soll es doch egal sein, wenn ich es über das BIOS mache. Das Ergebnis ist das selbe, nur bei mir geht es weniger umständlich.

Kommentar von funcky49 ,

Wenn MS gestattet, es einen Monat lang seriell im Wechsel zu nutzen

Wie kommst Du denn darauf?

Du wechselt per Upgrade zu Win 10. Damit verlierst Du sofort die Win 7 Lizenz. Du kannst aber jederzeit, auch nach 3 Jahren, zurück zu Deinem Win 7, per Downgrade, Backup, Recovery, Neuinstallation. Aber nicht beide Systeme gleichzeitig aktiviert, auch nicht per Dual Boot.

Irgendwie willst Du Dir das schönreden. Mir ist das völlig egal, was Du machst, hier ging es um Deine Frage, ob Win 10 zusätzlich installiert werden kann. Möglicherweise kann man, aber nicht legal. So, jetzt aber fertig, das ufert ja aus.

Antwort
von Orsovai, 60

Soviel ich weiß, wird Win 10, wenn Du es geschenkt nimmst und nicht kaufst, automatisch aktiviert mit der Win7 Lizenz. Sprich beide lizensiert gleichzeitig zu haben geht nicht.

Kommentar von torfmauke ,

Geht nicht oder darf nicht? Wenn ich mein System mit der Win7 Seriennummer neu aufsetzen kann, kann ich ja ebenso eine neue OS-Partition mit Win10 anlegen und über die Reihenfolge der Startlaufwerke im Bios bestimmen, welches OS ich grade benutzen möchte.

Kommentar von Orsovai ,

Haha ob die win7 Lizenz deaktiviert wird, wenn du zu win10 upgradest, weiß ich nicht ;)

Antwort
von Lexa1, 40

Als " Geschenk " ( kostenloses Upgrate ) kannst du es nur einmal verwenden. Dabei wird der Key von Win 7 zum freischalten verwendet. Kaufe dir doch noch einmal das Win 7 und installiere es parallel auf eine extra Partition der Festplatte. Und wenn du Win 10 mit dem MCT später installieren willst, würde ich dann auch die neuste Version verwenden.


Kommentar von torfmauke ,

Die haben Win7 Ultimate nicht mal im Angebot.

Antwort
von egglo2, 42

Kannst es auf einer eigenen Partition Installieren. Ist zwar dann nicht aktiviert, aber zum Testen reicht das ja erst mal.

Kommentar von torfmauke ,

Ich sollte es doch mit der Win7 Seriennummer aktivieren können, oder?

Kommentar von Gummileder ,

So ist es Torfmauke.

Antwort
von benadar, 34

Nimm Windows 10 als Host und lass Win 7 in einer VM laufen.

Kommentar von Gummileder ,

Was hat denn Horst mit einem VM zu tun?

Kommentar von torfmauke ,

Der "Schlämmer" hat doch mit allem zu tun ;-) Ausserdem ist VM eine Sie!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community