Frage von napaw13, 35

Ist West und Ost Berlin architektonisch zusammengewachsen?

.....oder gibt es immer noch eine Architektonische Grenze ? Habt ihr Besipiele von Orten oder Gebäuden welche die Antwort auf diese Frage verdeutlichen? Ich brauche die Infos für ein Referat... Danke im Voraus

Antwort
von ArchitektinA, 16

Nein, sind sie nicht. Am besten ist das an den beiden Mitte-Zentren erkennbar. (Muss man allerdings abwägen, da Berlin auch schon vor dem Bau der Mauer mehr als ein Zentrum hatte.) Für dein Referat kann ich dir aber ein Buch empfehlen (hier kannst du es dir ansehen: http://www.amazon.de/gp/product/3869222948/ref=as\_li\_qf\_sp\_asin\_il\_tl?ie=U...), in dem das ausführlich thematisiert wird. Im Architekturführer wird zu Beginn nämlich auf deine Fragestellung sehr intensiv eingegangen... also wie sich das Stadtbild und die (angrenzende) Architektur verändert hat. Vielleicht hilft dir das?

Kommentar von napaw13 ,

Ja, danke, habe leider zu wenig Zeit um als Quelle mi einem Buch zu arbeiten, aber der Hinweis mit den Mitte-Zentren ist sehr hilfreich. Danke nochmal 

Kommentar von ArchitektinA ,

Der Sinn von Referaten in Schule und Uni ist, dass man wichtige Fachinformationen aus geeigneten Fach- und Sachbüchern oder anderen, geeigneten Quellen herausfiltert und ihre Relevanz fürs Thema bewertet.

Dein Referat wird frühestens am Montag sein. Bis dahin hast du noch über 2 Tage Zeit – auf jeden Fall ausreichend für die Lektüre eines Buches.

Spoiler: Wikipedia oder GuteFrage.net sind keine geeigneten Quellen.

Antwort
von Knochi1972, 4

Berlin ist eigentlich zu allen Zeiten architektonisch verhunzt worden, woraus es heute auch seinen Reiz zieht. Berlin war noch nie homogen, der Mauerbau hat das nur noch ein wenig verschärft.

Am sichtbarsten ist es noch an den Straßenlaternen, die bis heute fast überall noch unterschiedlich aussehen. Direkt an der ehemaligen Mauer ist es weniger zu erkennen, weil beidseitig Brachland war und jetzt breitseitig aufgemotzt oder der Mauerstreifen selbst freigehalten wurde.

Die Plattenbauten beherrschen nach wie vor das Bild im ehemaligen Ostteil, doch sind sie heute weitgehend wohnlicher als früher. Die Architektur im Westen war teilweise eine andere. Auch hier gibt es Plattenbauten, aber auch Reihenhäuser, wie es sie im ehemaligen Osten eher weniger gibt. Meistens Altbau oder Plattenbau. Oder eben nach 1990 die Architektur der Moderne.

Das wird auch nicht alles wieder abgerissen, weil es zu aufwändig wäre. Das wird Jahrzehnte lang noch so bleiben.

Antwort
von Kateyna, 25

Ich komme selbst aus Berlin und man sieht teilweise schon architektonische Unterschiede.

Kommentar von napaw13 ,

Danke sehr, könntest du ein paar Beispiele geben. ich muss das halt erläutern an Hand von Beispieln... :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten