Frage von Lennartonken, 34

Ist wenig Cholesterin gut für die Hirnleistung?

Antwort
von COWNJ, 24

Nein, zu wenig HDL-Cholesterin ist schlecht für die Hirnleistung. Cholesterin ist ein wichtiger Baustein der Nervenzellen.

Zu viel vom falschen Cholesterin (LDL), eine Fettstoffwechselstörung, das kann eine Arteriosklerose fördern. Das kann dann schlecht für die Hirnleistung sein.

Kommentar von Lennartonken ,

Fassen wir zusammen: sowohl LDL und HDL ist wichtig für den Körper und nur im Gleichgewicht kann alles prima laufen (vereinfacht gesagt) Wo liegt ungefähr der mittlere Wert?

Kommentar von COWNJ ,

Es sollte möglichst wenig LDL-Cholesterin im Körper vorhanden sein. Dann gibt es auch noch die Triglyceride: die sind ebenfalls nicht gerade erwünscht. Das Verhältnis von HDL/LDL/Triglyceride ist wichtig.

Am ungünstigsten wäre es, viel LDL-Cholesterin und viel Triglyceride im Blut zu haben, gleichzeitig aber wenig HDL-Cholesterin.

http://www.lipid-liga.de/

Kommentar von Lennartonken ,

Meinen Recherschen zufolge ist LDL eher das schlechte, dass in größereren Menschen unerwünscht ist?! Da es die Fette in das Gewebe bringt und Co. Und Danke für den Link :)

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 11

Nein.

Und übrigens: Wenn du wenig Cholesterin mit der Nahrung zu dir nimmst, produziert dein Körper einfach selbst mehr davon. Wenn du hingegen viel Cholesterin isst, verwertet dein Körper das, was er bekommt, und muss weniger selbst produzieren.

Cholesterin ist einfach viel zu wichtig, als dass der Körper sich auf eine Zufuhr von außen verlassen könnte. Wir produzieren es selbst und zwar reichlich.

Kommentar von Lennartonken ,

Danke :)

Antwort
von bettbeu, 26

Kommt dann schwer auf die gesamt Situation an.

Das Gehirn arbeitet hauptsächlich mit Kohlenhydrate deshalb haben Fettsäuren dort weniger zu suchen.

Insgesamt kann ein hoher Cholesterinspiegel aber auf Begleiterkranungen hindeuten. Ungleichgewichte im Körper spiegeln sich dann selbstverständlich auch auf die Hirnleistung aus.

Erkenne gerade aber keinen weiteren Zusammenhang zwischen Cholesterin und Hirnleistung. Also zuviel Cholesterin ist sicherlich schlecht, aber ob durch eine Sekung unter den Normalspiegel eine positive Auswirkung auf die Hirnleistung eintreten solle, waage ich zu verneinen

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 12

Ganz einfache Antwort: Nein.

Das Gehirn enthält jede Menge Cholesterin. Die Myelinscheiden am meisten: Sie bestehen zu ca. 80% aus Lipiden - dazu gehört auch das Cholesterin, das insgesamt 20%(!) ausmacht.

Aus deiner Frage wird nicht klar, ob du mit "Cholesterin" die Blutfettwerte, die Nahrungsfette, oder den Stoff an sich meinst. Deshalb ist meine Antwort hier zu Ende. :D

Kommentar von Lennartonken ,

Danke :)

Antwort
von Herb3472, 34

Das weiß ich nicht. Es wäre jedoch ein Irrtum zu glauben, durch wenig Cholesterin in der Nahrung könne man den Cholesterinspiegel beliebig senken, weil der Körper auch selbst Cholesterin produziert. Außerdem gibt es "gutes" und "schlechtes" Cholesterin.



Kommentar von Lennartonken ,

Ja es gibt HDL und LDL. LDL ist das schlechtere, da es Fette in das Gewebe und CO. bringt. Meine Frage ist auf den Cholesterinspiegel bezogen.

Kommentar von Herb3472 ,

Meine Frage ist auf den Cholesterinspiegel bezogen.

Hab ich doch beantwortet?! Ich weiß es nicht. Aber wie auch immer, kannst Du Deinen CHolesterinspiegel ohnehin nicht sonderlich beeinflussen.

Kommentar von Lennartonken ,

Mal im Ernst, wenn du keine Ahnung hast, wieso schreibst du dann eine Antwort und "Ich weiß es nicht" ist keine Antwort, da ich nicht gefragt habe, ob du es weißt! Bestimmt bist du darauf aus möglichst viele Punkte zu farmen. Solche Leute haben hier meines Erachtens nichts zu suchen!

Kommentar von Herb3472 ,

Lieber Lennartonken, werde hier nicht pamstig, sonst werde ich sauer! ich wollte Dich lediglich darauf hinweisen, dass man nicht viel tun kann, um den Cholesterinspiegel zu beeinflussen.

Ob und wieweit der Cholesterinspiegel Einfluss auf die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns hat, ist noch nicht ausreichend erforscht und wird kontrovers diskutiert. Wenn Du Dich über den Stand der Forschungen informieren willst, steht Dir Google ebenso zur Verfügung wie mir!

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/entdeckt-cholesterin-schmiert-das-geda...

Faulheit unterstütze ich nicht!

Kommentar von Lennartonken ,

Danke für den Link. Das Wort "pamstig" habe ich noch nicht gehört. "Pamstig" wurde ich wahrscheinlich nur, weil ich erwarte, dass mir auf bestimme Fragen die ich Stelle eine Antwort haben will und nicht drum herum reden will und am Ende nichts rauskommt. Zu deiner These, dass ich Faul sei, werde ich sauer. Ich habe mich ausreichend zu dem Thema informiert und hatte diese eine Frage auf die ich eine Antwort haben wollte. Vermutlich beruht dieses Worfgefecht nur auf einem Missverständniss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community