Frage von Peripher 02.11.2011

Ist Weihnachtsgeld Pflicht?

  • Hilfreichste Antwort von hubersnet 02.11.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn es ein Vertrag sagt, ja. Ansonsten natürlich nicht.

  • Antwort von emser 02.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    NEIN! Weihnachtsgeld ist eine freiwillige soziale Leistung, die auch jeder Zeit rückgängig gemacht werden kann. Nach ein paar Jahren der Zahlung greift zwar die sog. Gewohnheitsregelung, aber auch dann kann der Arbeitgeber die Zahlung einstellen, wenn er es mit wirtschaftlichen Gründen bestätigen kann! Wenn die Zahlung im Arbeitsvertrag geregelt ist, dann benötigt es einen neuen zusätzlichen Passus, dass die Zahlung eingestellt wird!

  • Antwort von LuegenbaronvonM 02.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich als Schüler kann dir nach kurzer Recherche sagen , dass das weihnachtsgeld eine freiwillige leistung des arbeitgebers ist

  • Antwort von GenLeutnant 02.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Also bei mir sind es freiwillige Sonderzahlungen des Arbeitgebers.

  • Antwort von Weimaranerandy 02.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein,es ist eine "Kann- Sache". Manch ein großer AG gibt sogar vor der Presse an,seine MA erhalten solche Sonderzahlungen,leider wissen die MA nur nichts davon. Mein AG ist einer von denen,die sich immer vor anderen selbst gut darstellen möchten ...

  • Antwort von bienemaus63 02.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das steht im Tarifvertrag, frage den Personal oder Betriebsrat. LGr. v. bienem.

  • Antwort von Peter96 02.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn es im Tarifvertrag steht und der Tarifvertrag auch sonst vom Betrieb bindend ist, oder eine sonstige betriebliche Vereinbarung gibt, muß er selbstverständlich zahlen. Gibt es diese nicht, steht es dem Arbeitgeber frei.

  • Antwort von MrSavage 02.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein, nur wenn's im Vertrag steht!

  • Antwort von timtam1 25.12.2013

    klares nein

  • Antwort von johnnymcmuff 02.11.2011

    Weihnachtsgeld ist eine freiwillige Sache.

    Viele Arbeitgeber schreiben es extra in die Verträge rein,dass es freiwillig ist.

    Früher,wenn nichts in den Verträgen stand und er Arbeitgeber mehrmals Weihnachtsgeld zahlte und er plötzlich nicht mehr zahlte berief sich der Arbeitnehmer auf das Gewohnheitsrecht!

    Damit das nicht mehr greift,wird die Klausel "auf freiwilliger Basis" eingesetzt!

  • Antwort von bryant 02.11.2011

    Nein ist er nicht

  • Antwort von kittykatze90 02.11.2011

    nur wenn es im Vertrag drinnen steht dass du Weihnachtsgeld bekommst, ansonsten natürlich nicht ;)

  • Antwort von suzisorglos 02.11.2011

    Nein, nicht grundsätzlich. Einige Arbeitgeber können jedoch verpflichtet sein, Weihnachtsgeld zu zahlen (Tarifvertrag, regelmäßige Übung in den letzten Jahren etc.)

  • Antwort von obihoernchen 02.11.2011

    Nein, es sei denn, es steht im Arbeitsvertrag.

  • Antwort von sushi1955 02.11.2011

    Ist er nicht. Wenn es die Wirtschaftslage nicht her gibt, kann das WG sogar gestrichen werden, auch wenn es schon Jahre vorher gezahlt worden ist.

  • Antwort von dolga 02.11.2011

    wenn es in deinem vertrag steht, ja.

    wenn nicht, nein.

  • Antwort von veraeva12 02.11.2011

    nein, das ist er nicht.

  • Antwort von lupfi 02.11.2011

    das hängt vom Tarfvertrag ab...

  • Antwort von Fly0in0the0Sky 02.11.2011

    wens in dem vertrag steht dan schon !!

  • Antwort von fcbfreak 02.11.2011

    NEIN! Natürlich nicht...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!