Frage von papyrus1, 131

Ist Wassereintritt in den Keller durch die Wände bei Starkregen kein Elementarschaden?

Die Versicherung will einen Überschwemmungsschaden ablehnen, weil bei Starkregen das Wasser durch die Kellerwände gekommen ist. Versichert wäre nur, wenn es durch das Kellerfenster gekommen wäre. Aber auf einer Wandseite gibt es ja gar kein Fenster und auf der anderen Seite ist das Fenster sehr weit oben und zudem hat die Bodenoberfläche dort außen auch noch etwas Gefälle ! Hat die Versicherung trotzdem Recht?

Antwort
von 5432112345, 91

Nein. Die Versicherung deckt Elementarschäden und keine Baufehler ab. Wenn Wasser durch die Wände dringt, dann ist die Abdichtung nicht in Ordnung. Wäre sie in Ordnung hätte es den Schaden ja nicht gegeben. (Im Gegensatz zum Eindringen des Wassers durch die Kellerfenster.)

Ist das Haus relativ neu kannst du vielleicht noch vom Bauunternehmen zivilrechtlich Schadenersatz fordern.

Ist das Haus schon älter hilft nur die Abdichtung zu erneuern oder regelmäßig nasse Kellerwände zu ertragen. Tut dem Haus auf Dauer aber nicht gut.)


Antwort
von Drachenkind2013, 105

Das kann man generell nicht beantworten, Du müsstest einen Blick in deine Versicherungsunterlagen werfen. 

Antwort
von Rockuser, 87

Das ist vermutlich ein Baufehler. Dagegen ist fast niemand versichert.

Antwort
von pharao1961, 74

Wie kann denn Regen durch die Wände kommen wenn dort keine Öffnung ist???

Antwort
von Stadtreinigung, 81

Wenn du die vier Elemente kennst,weisst du die Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten