Ist Wasser schädlich für Gold und goldfarbenes Metall?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, definitiv:

Salzwasser, Chlor und Chemikalien können Gold und dünne Goldlegierungen in der Farbe verändern, ebenso wie Waschsubstanzen bzw. Duschgels mit aggressiven Tensiden mit hohen PH-Werten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Gold (echtes, also gestempeltes) nicht. Aber alle (außer echtem Silber) anderen Materialien können, bei längerem drin liegen, rosten etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gold ist kein Problem, bloss wenn es eine duenne Schicht Vergoldung ist, dann geht das irgendwann ab, egal ob du damit badest oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Gold wird es nicht schaden (vor allem wenn du es danach abtrocknest), bei dem Kunstgold sieht es etwas anders aus, denn da wird die Beschichtung mit der Zeit abgehen und evt. abfärben, was dann nicht mehr gut aussieht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke ein bisschen Wasser wird die Kette vertragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gold ist ein Edelmetall. Edel heißt, dass es schlecht oder gar nicht mit anderen Stoffen wie z. B. Sauerstoff reagiert. Klartext: Gold rostet nicht. Auch Chlor kann Gold nichts anhaben. Allerdings ist es ja kein reines Gold, daher kann ich keine Prognose abgeben, was wirklich passiert. Das hängt auch von dem anderen Stoff ab.

Wie es mit dem Kunstgold aussieht - keine Ahnung, das kommt darauf an, aus was es besteht ...

Fazit: Unter die Dusche kannst du die Kette mitnehmen, und im Schwimmbad ist vermutlich zu wenig Chlor im Wasser, um irgendwelchen Schaden zu verursachen. Trotzdem würde ich sie dort vielleicht abnehmen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?