Frage von lilli9, 49

Ist Wasser oder Licht wichtiger fuer Pflanzen und warum?

Ich habe ein Experiment gemacht, bei dem ich eine Pflanze ohne Licht aber mit Wasser in einen Raum gestellt und eine andere ohne Wasser aber mit Licht an die Fensterbank gestellt habe. Die ohne Wasser ist gestorben, die ohne Licht lebt aber noch und ist auch in guter Verfassung. Warum ist das so?

Antwort
von Agronom, 3

Prinzipiell sind beide Faktoren essentiell.

Ohne Licht kann eine Pflanze länger auskommen, da die Pflanzen immer Reservestoffe aus den Photosyntheseprodukten zur Verfügung haben, da sie mindestens eine Nacht auskommen müssen.

Das Licht für die Pflanze ist vergleichbar mit der Nahrung für den Menschen, ein Mensch kommt auch länger ohne Nahrung, als ohne Wasser aus.

Das Wasser hat aber noch eine andere lebensnotwendige Funktion in Pflanzen und zwar den Stofftransport, das was bei uns Menschen das Blut übernimmt. Steht der Pflanze also kein Wasser zur Verfügung, so können auch keine Nährstoffe mehr innerhalb der Pflanze verteilt werden, daher ist ihr Leben dann auch schnell vorüber.

Da spielt aber auch die größe der Pflanze eine Rolle, in Verbindung mit der Temperatur und Luftfeuchte, da Pflanzen kein Herz haben, benötigen sie einen Transpirationsstrom, der das Wasser in die oberen Teile befördert, d.h. das durch verdunstendes Wasser in oberen Blattorganen Wasser von unten "nachgezogen" wird. Bei kleineren Pflanzen kann dafür auch die Kapillarkraft in den Gefäßen ausreichen (z.B. bei Schnittblumen in einer Vase zu beobachten).

Antwort
von Gilbert56, 24

Deine Fragestellung ist unsinnig. Beides ist gleich wichtig. Wenn eines total fehlt (oder auch Wärme oder Nährstoffe), geht die Pflanze irgendwann ein. Ohne Licht geht eine Pflanze irgendwann ein, genauso ohne Wasser. Die Pflanze ohne Licht hat länger überlebt, weil sie in der Zeit noch von den vorher schon eingelagerten Stoffen leben konnte, die sie aufbrauchen konnte. Genauso unsinnig wäre auch zu fragen, ob für dich Essen oder Trinken wichtiger ist. Du brauchst nämlich beides. Aber ohne Trinken stirbst du früher. Weil das Wasser schneller in tödlichen Mangel gerät als wenn du nichts isst. Die Frage beim Experiment ist nur, an welchem Mangel man oder die Pflanze früher stirbt. Wichtig ist aber alles gleich.

Antwort
von ActionCreeper, 28

Das ist so, weil die Pflanzen Zucker in Form von Stärke speichern. Daher können sie eine bestimmte Zeit ohne Licht (welches zur Herstellung von Zucker benötigt wird) leben

Kommentar von ActionCreeper ,

Kann mir mal jemand sagen warum es hierrauf einen downvote gibt?😄 denkt sich irgendein Trottel "trollolol erstmal zufällig downvotes verteilen" oder was??

Kommentar von Agronom ,

"Troll" oder ein Pedant, denn die Antwort ist nicht ganz vollständig richtig, denn nicht jede Pflanze nutzt Stärke als Reservestoff, es können z.B. auch Saccharose oder Fructosane diese Rolle übernehmen.

Kommentar von pythonpups ,

Es reicht nicht für ein Physiologielehrbuch, aber es beantwortet kurz, knapp und ausreichend die Frage. Plus-Eins.

Antwort
von Kluser, 29

in erster linie brauchen pflanzen licht, da licht die energiequelle ist für pflanzen.
Das nennt sich übrigens photosynthese ;)

Kommentar von RayVin ,

Du weißt dass auch wasser für die photosynthese bei Pflanzen wichtig ist?

Kommentar von Kluser ,

ja weis ich :D:D

Kommentar von RayVin ,

dann ist gut xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community