Ist vor der der ehe sex sünde?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

KEINE EHE VOR DEM SEX!

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum ("Ehren-")Mord... .


Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.
Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich
viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
30.04.2016, 04:31

Super Beitrag

1

Also zuerst mal zurück in die Menschengeschichte. Bevor die Religionen aus Sex eine "Sünde" gemacht haben - war das einfach kein Thema. Man pflanzte sich fort und die Menschen hatten Spaß aneinander. Dann hat speziell die christliche Kirche Sexualität tabuisiert - und "schmutzig" gemacht.

In Wahrheit denke ich ist Sexualität ebenso ein Grundbedürfnis des Menschen wie Essen, Trinken und Atmen. Jeder würde lächeln wenn man die Atmung als Sünde bezeichnet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wuestenamazone
29.04.2016, 19:53

So ist das☺☺☺

1
Kommentar von LordPhantom
29.04.2016, 20:07

Kein Atmen vor der Ehe xd

0

Ich seh es nicht als Sünde meiner Meinung nach sollte man den Partner von ALLEN Seiten kennen bevor man ihn heiratet damit es nicht nach paar Jahren zur Scheidung oder Unzufriedenheit kommt weil man dich nicht so gut zusammen passt, andere Bedürfnisse hat usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Nein, keine Sünde

Gott bewertet den Menschen nach anderen Kriterien, alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott liebt dich, ob du vor oder nach der ehr Sex haben willst is deine Entscheidung! Dieses " nur in der Ehe Sex haben Ding " is dich Quatsch. Du lebst dein Glaube so wie du fühlst und nicht wie es die irgendjemand sagt 😊. Wenn du der Meinung bist zu warten is das völlig ok und wenn nicht kommst du auch nicht in die Höhe. 😊ich hoffe ich konnte dir ein guten Ratschlag geben.😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich frag mal so. Würdest du was kaufen wenn du nicht weißt wie es schmeckt? So ist das mit dem Sex vor der Ehe. Die die sich daran gehalten haben haben keinen Spass und die die mehrere Partner hatten sind Sünder? Nein denn die wissen was auf sie zukommt. Guter Sex. Bei denen die gewartet haben hat die Frau immer Kopfweh. So ist das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HOPPLA, niemand sollte die Katze im Sack kaufen müssen. Das soll heißen, niemand will etwas haben oder erwerben oder sich auf etwas einlassen müssen, was man vorher nicht genau angeschaut, geprüft oder ausprobiert hat. Warum sollte das bei einem Menschen anders sein, als bei einer Ware? Eine Ware kann man nötigenfalls umtauschen, bei einem Menschen/Partner ist das schon weitaus schwieriger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Gott hat sich für die Menschen die Ehe ausgedacht, quasi als Haustür zum Paradies.

Wenn der Gott gewollt hätte, dass Manderl und Weiberl, vor, neben und nach der Ehe aufeinander rumhupfen wie die Hunde und die Ziegen, also wies ihnen grad in Sinn kommt, dann hätt er doch die Ehe nicht erschaffen. Hat er aber, ich glaub am vierten oder fünften Tag seiterzeit.   :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an ob man erstens an Gott glaubt (ich nicht) und ob es schlimm ist vor der Ehe sex zu haben (find ich NICHT) ich heirate doch niemand der sagen wir MEGA schlecht im Bett ist wäre ja verschenkte chance wenn mans so sieht ... und warum an Gott glauben wenn man auch an die Wissenschaft glauben kann ..?? schonmal so gedacht ? ich für meinen Teil denke mir : Ich bin hier zur Falschen Zeit am Falschen Ort ,bin in einem System drinne wo "WIR" arbeiten müssen damit andere will ja niemanden nennen ( zb.Leute mit einer Tollen Stimme ) oder so ein schönes leben führen kann ?? gehts noch ??? warum muss ich eine tolle Begabung haben um ein schönes leben führen zu können warum geben mir der Staat oder irgendwer nicht paar Milionen Euros ?? ich denk du merkst worauf ich hinaus will ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
29.04.2016, 20:35

es scheint dass du meinst, das es Diskrepanzen gibt bzgl Gott und Wissenschaft. aber was?

0

Also ich finde Sex vor der Ehe eher positiv.... Was hat man denn davon davor keinerlei Erfahrungen gemacht zu haben?

Ich denke Gott wird das egal sein... Was soll ihm daran wichtig sein? Klar irgendwie ist es sicher gut sich füreinander aufzusparen aber ist das in der Ehe relevant ob man jf war oder nicht ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin etwas christlich und denke es ist ok solang du nicht im puff bist und für Geld Sex hast. Wenn du die Person liebst ist es ok denk ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandspit
29.04.2016, 19:44

Die im Puff lieben? Oder wen?

0
Kommentar von Basti082747
29.04.2016, 19:45

nee wenn du mit jmd zsm bist! puff seh ich eher als sünde an weil die Frauen, die das machen, es meistens ja nichtmal wollen

0

Würdest du ne Katze oder nen Kater im sack kaufen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe das ganze so; 

Bei vielen Religionen ist doch Sex vor der Ehe verboten, richtig? 

Jetzt stell dir mal vor, du fasst dein Mann bis zur Ehe nicht an (Oral und Anal ist ebenfalls verboten in den ganzen Büchern) und in der Hochzeitsnacht, und die folgenden Tage, wo ihr Sex habt, läuft es schief. Es klappt sexuell einfach nicht. 

Und dann kommt es sogar vielleicht so weit dass ihr euch trennt, aber Trennung ist ebenfalls verboten :D 

Was soll man da als MENSCH MIT BEDÜRFNISS bitte tun, hm? Sich immer wieder und immer wieder von etlichen Partnern trennen weil es im Bett nicht klappt ...? 

Ich bin religiös, aber ich finde diese "Regeln" und verbote bei intimeren Sachen mittlerweile Sinnlos. Damals gab es solche Verbote nur deshalb, weil es sowas wie Schwangerschaftstest usw nicht gab. Ich finde man sollte in solchen Dingen das tun und lassen was man will, aber natürlich auch nicht gleich durch die Welt fi.ken/fi.ken lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In religiöser Sicher ist Sex vor der Ehe im Judentum, Christentum wie auch im Islam eine Sünde. . wenige halten sich dran

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sex vor der Ehe ist fantastisch und das Paradies

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persöhnlich, dass Gott (wenn es ihn dann gibt) möchte, dass wir Menschen uns vermehren und dass wir glücklich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer will schon die Katze im Sack kaufen? Vorher probieren ist in Ordnung. Was Gott dazu sagt, ist mir ziemlich egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen Glauben hast du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caroliyna
29.04.2016, 19:44

Ich glaube an Gott. Bin evangelisch mehr nicht. Bin halt Christ

0
Kommentar von caroliyna
29.04.2016, 19:44

aber nehme nicht alles so ernst.. gehe auch nicht oft in die Kriche lese keine Bibel usw

0

bin nicht gläubig also mir schnuppe wann man sex hat 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung