Frage von Naajed, 98

Ist von EUCH eigentlich irgendjemand der ähnlich ist wie ICH?

Abend,

ich habe keine Probleme . Ich wollte mal rein aus Interesse fragen , ob jemand ähnlich ist wie ich ? Also ich bin 14 Jahre Männlich und .. naja bin ein bisschen anders , aber mich stört es nicht , ehr im Gegenteil . Ab meinen 12. Lebensjahr haben ich meine Interessen stark entwickelt , ich bekam immer mehr Erkenntnisse über meine Umwelt und die Welt an sich . Und ich hatte dann auch , ehr weniger bewusst unseren Glauben an Gott , in der Familie , in Frage gestellt . Und ich weiß nicht ob das intuitives Denken war , aber es hat dann bei mir so ein *Klick Gefühl im Kopf ausgelöst .. ^^, wenn ihr so versteht was ich meine . Ich bin normal intelligent, ich musste mit 10 .. weil ich stark gemobbt wurde aufgrund meines komischen Humors und Persönlichkeit ( ich vermute stark Asperger , Verhaltensmuster haben damals sehr gepasst ) .. einen Intelligenztest machen , aber kein IQ Test . Ich stand wohl sehr normal in der Tabelle da und wir sollten uns keine Sorgen machen . Mit so 6 Jahren hatte ich so mein Spezialgebiet , es waren Dinos :-)) ... stundenlang in Büchern gelesen , es war echt schon toll . Mit 12 Jahren fing es dann mit Physik und Mathe an und ich bringe mir bis heute den Stoff selber bei , für den ich mich interessiere . Ich sage das niemanden , ich halte es im Moment für klüger mich zurückzuziehen . Ich verstelle mich auch sehr in der Schule und sozialen Aktivitäten , nur den engsten Freunden vertraue ich meine Gefühle an und was ich denke . Jedenfalls geht mein Humor in die Richtung Ironie und Sarkasmus und mir machts total Spaß Leute zu verar'''en ^^ .. ich übertreibe natürlich nicht . Ich denke ich habe auch eine philosophische Ader , ich denke ständig über das Leben nach und betrachte immer alles im allen und bin net erfolgslos xD . Im Moment , will ich einen Freund au der Schule , von der Welt erklären , also ihn aufklären .. "Systemschafe" und so . Damit es bei ihn auch klick macht ^^ , weil man muss vieles erstmal begreifen und dann kommt der "Aha" Effekt . Habe heute angefangen .. leider erfolgslos .. :-( . In der Schule will ich mich jetzt mehr und mehr zurückziehen , dass ist das Beste . Ich will meine Ruhe haben und schnellst möglich wieder nach Hause . Schule läuft gut , 1-3en . Mathe unterfordert mich leider und Physik leider auch sehr , weil ich zu Haue schon viel weiter bin .. aber ich traue mich nicht das zu sagen , weil ich auch Sorge habe das die mich als "möchtegern" ansehen , wenn ihr versteht . Ich habe auch mal einen Persönlichkeitstest gemacht : http://www.16personalities.com/de/kostenloser-personlichkeitstest Ich finde den erstaunlich sehr gut und da Ergebnis trifft eigentlich ziemlich gut zu , von den Eigenschaften . Ich bin wohl ein INTP , im Test ist die Bezeichnung "Logiker" . Die Buchstaben bedeuten bei mir glaube ich :

I = Introvertiert N =Intuition T = Denken P = Wahrnehmen

dann habe ich noch so ein "-A" hinten dran .

Gibt es irgendwem , der so ähnlich ist wie ich ??

Antwort
von Bgjvc, 98

Ist einfach deine Persönlichkeit, ist doch absolut nichts Schlimmes. Und, dass du deinen Interessen nachgehst, ist ja wohl mehr als verständlich. Ich denke, du bist einfach sehr sehr weit, was deine Persönlichkeitsentwicklung in dem Alter angeht, und dass du gemobbt wurdest bzw von vielen (vor allem Gleichaltrigen) nicht verstanden wirst, ist in dem Fall wohl klar.

Du bist einfach anders, im Grunde sehr viel weiter und vielleicht auch etwas schlauer, als die anderen. Ist aber nichts Schlimmes. Grenze dich jedoch nicht zu sehr von deinen Klassenkameraden ab, irgendwann wird es dir zu viel, vor allem da du einen Großteil deiner Zeit in der Schule verbringst.

Viel Glück dir noch :-)

Kommentar von Naajed ,

Hallo ,

dass bekomme ich oft gesagt .. "Ich könnte 30 Jahre alt sein.." ( in mündlichen Gesprächen ) u.s.w. Natürlich ist das nichts schlimmes , aber es ist schade das ich noch NIE im Realen Leben einen gefunden habe mit den ich beste Freunde sein könnte . Ich würde mir das echt wünschen ... ^^ .

Naja , ich weiß nicht . Ich will mich erstmal immer mehr abgrenzen und "nicht mehr auffallen" , ich finde das deutlich angenehmer . Ich habe , nach der Zeit wo ich gemobbt wurde , sehr vieles abgeguckt .. Wie die in meinen Alter sprechen , sich kleiden .. sitzen und stehen . Jetzt kann ich es ganz normal , ich sitze normal und stehe "normal" u.s.w. Ich weiß immer genau wie ich reagieren muss , wenn mich jemand beleidigt oder schikaniert . Meine Verteidigung ist einfacher Humor , es ist wirksam und dann finden sie es ehr lustig als sie mich lustig finden . Aber es fällt mir nicht leicht und ich will da auch nicht . Ich werde mal schauen .. und vielen lieben Dank :-) !

Ich glaube nicht an Glück , aber ich wünsch Dir auch welches :´´D .

Antwort
von Marie162002, 52

Ganz kurz noch. Der Junge aus unserer Klasse wird auch gemobbt. Das ist halt ein sehr großes Problem in die Lehrer von uns wissen nicht ganz wie sie damit umgehen sollen. Ich würde mich auch nicht zu weit abschirmen von den anderen, denn sonst mag dich keiner mehr und alle finden dich nur noch komisch und tuscheln über dich. Viel Glück noch und mach weiter so.

Antwort
von SenfAbgeberin, 40

Hallo ich habe mir den Text nicht ganz durchgelesen. Laut Mbti bin ich auch eine INTP. Ich will dir nur sagen, dass du dir keine psychischen Eigenschaften einreden solltest. Wenn du wissen willst, ob du tatsächlich was mit Asperger usw. Zu tun hast, lass dich von nem Psychologen abchecken. Es gibt so viele Menschen wie uns. Man findet sie nur sehr schwer, weil viele sich nicht zu erkennen geben. LG 

Kommentar von Naajed ,

Hallo ,

dass mit dem Asperger war nur eine Vermutung und eine Diagnose bringt mir rein gar nichts , außer das ich eventuell einen Behinderten Pass bekomme .. aber wozu ? Das war einfach nur eine Vermutung weil meine Verhaltensweisen sehr auf Asperger zurückzuführen sind . Ich wäre glücklicher , wenn ich kein Asperger habe, habe ich wahrscheinlich auch nicht . Psychische Eigenschaften einreden tue ich mir nicht , sehe ich keinen Sinn ^^ . Ja .. Du hast Recht , ich halte es eben für klüger mich im Moment abzudecken und mich mehr zurückzuziehen . In der Beschreibung stand , dass wir etwa 3% der Bevölkerung ausmachen . Aber das sich INTP´s nur schwierig finden und ich aber gut verstehen würden ... glaube ich . Ich hoffe das ich irgendwann im RL einen gleichgesinnten treffe , dass wäre echt super :-D .

MfG

Kommentar von SenfAbgeberin ,

Gut zu hören :) Ich hatte mir damals immer eingeredet,(nun gut, auch mehr vermutet als eingeredet) eine Sozialphobie zu haben, weil die Anzeichen einfach so gut passten. Später habe ich bei einem Psychologen erfahren, dass ich eine Depression habe. (Die ich inzwischen besiegt habe)Von sozialer Phobie war nie die Rede. Aber so lange es nur Vermutungen sind, kann ja nix passieren :) Ich weiß nicht, ob sich INTPs im echten Leben wirklich so gut verstehen würden. Bisher bin ich noch keinem begegnet und ich selbst trete bei fremden Menschen bewusst alles andere als introvertiert auf, um missverständnisse zu vermeiden. Es ist jedenfalls nichts Schlechtes dabei, wenn man anders ist als andere. Nur klappt das mit den gleichgesinnten halt nicht so gut. Dasselbe Problem habe ich auch. LG :)

Kommentar von Naajed ,

Okay, dass Einreden ist nicht gut , dass nimmt einen die Kraft . Heute ist erst der Zweite Tag der Schule und ich bin dann direkt ins Zimmer hoch und habe mich ausgeheult und wieder Gedanken gehabt .. das ist nicht gut .


Das Einzige was mich antreibt , zur Schule zu gehen ist , dass ich mich um Haitham kümmern kann ( Flüchtlingskind aus Syrien ) und das ich von jemand anderen , der fast GENAU so war wie ich damals .. versuche zu helfen .


Meine Vermutung auf das Asperger hat sich bei mir heute wieder verstärkt , wir haben in Ethik über Ängste gesprochen und die Lehrerin erzählte , dass uns Ängste beschützen . Das ist so ein Schwachsinn , ich habe keine Angst .. nur die Sorge das etwas passieren kann , wie Krieg . Ich habe das einfach ABSOLUT nicht verstanden .. hmm .


Das ist gut, dass Deine Depression weg ist :-) , dass freut mich sehr . Ich will mich selbst davon immer überreden oder überzeugen, dass ich keine Probleme haben darf , weil ich sonst nicht anderen helfen kann ! Ich muss darüber nachdenken und dann finde ich eine Antwort ..


Ich schätze schon , beide sind chaotisch bzw unordentlich , mögen logische Gedankengänge . Und erfüllen das "Nerd" Klischee ein wenig uns sind sehr intuitiv und Improvisator . Also ich denke schon , dass sich INTPs gut verstehen . Ich verstehe mich aber auch sehr gut , mit Persönlichkeiten die fast das Gegenteil von mir sind . Der Eine ist z.B sehr Prinzipien Fokussiert und praktisch , realistisch . Aber weil ich auch das weiß , was er weiß verstehen wir uns auch super .. bloß haben wir natürlich unterschiedliche Gedankengänge . Aber es ist wie bei Protonen und Elektronen oder wie bei Magneten :-) .


Unser Gehirn ist reine Physik , dass wollen aber viele nicht wahrhaben , weil sonst die "Menschlichkeit" weg wäre . Wir sind eigentlich nur Gehirne im einen Glas , wenn man die Theorie auch annimmt ^^ . Und unsere Realität bilden wir uns selbst , ich habe eine ganz andere Vorstellung von der Realität , als Du und dieser Fisch dort ^^ . Es gibt keinen direkten Sinn des Lebens , sagt Stephen Hawking .. der Sinn des Lebens , ist der eigene Sinn des Lebens eines jeden Lebewesens . Manche sehen denn Sinn in ihren Leben , zu helfen oder andere wollen Geld verdienen ... Ich komm vom Thema ab ._. ...


Ich finde es auch besser , dass ich anders bin als andere . Aber manchmal frage ich mich , wieso ich vor allem in meinen Alter so bin , wie ich bin . Da wünsche ich mir manchmal beinahe nicht alles zu wissen , was ich weiß . Aber das ist jetzt was anderes .. Und wir Menschen funktionieren wie Maschinen , aber das muss man erstmal noch genauer überprüfen glaube ich . Ja .. bis man mal einen findet .. ^^ .

MfG

Kommentar von SenfAbgeberin ,

Du weiß sicherlich, zu viel nachzudenken kann einen Menschen unglücklich machen. Es ist der zweite Schultag und du hast jetzt schon negative Gedanken(was für welche btw.?) und möglicherweise das Vorurteil, dass alles schlecht wird. Ja, das erinnert mich sehr an mich selbst in dem Alter :'D Ich hatte nie Lust auf die Schule und sah einfach keinen Sinn darin, dorthin zu gehen. Zudem verstand ich mich mit den meisten in meiner Klasse nicht, weil sie(ich) eben so anders waren und ehrlich gesagt, war ich nie wirklich an einer Freundschaft mit denen interessiert... und ja, auch ich musste schon heulen, direkt vor dem ersten Schultag ^^ 

------------------------------------

Und schon wieder eine Gemeinsamkeit :'D Damals war der eigentliche Grund, weshalb ich tatsächlich etwas im Leben erreichen wollte, dass ich ärmeren Menschen auf der Welt helfen wollte. Bis ich später gemerkt habe, dass ich all das an erster Stelle für mich selbst mache. Ich finde es jedenfalls toll, dass du so an andere Menschen denkst.

-----------------------------------

Ehrlich gesagt, kenne ich mich mit dem Asperger Syndrom nicht 100%ig aus. Aber wenn dich dieses Thema beschäftigt, wäre es vielleicht keine so schlechte Idee, zu einem Psychologen zu gehen. Bei mir hatten die damals nen IQ und Persönlichkeits"test" gemacht und nebenbei erfuhr ich von den Depris.(Vor 5 Jahren) Vielleicht hilft es dir doch genau zu wissen, ob die Vermutungen berechtigt sind :) aber lass dir bloß keine dämlichen Pillen verschreiben. Diese verschreiben die zu leichtfertig.

Ängste schützen uns im Sinne von ... z.B. Urmenschen. Diese mussten sich teilweise auf ihre Instinkte verlassen und bei Gefahren schnell reagieren können. Und die Angst hielt sie möglicherweise von gefährlichen Tieren/Gegenden ab und sicherte ihr Überleben.(so auch heute) Auch sonst hält uns Angst von vielen Dingen ab, die tödlich für uns enden könnten. Unbegründete Angst ist wieder was anderes.

Deine Sorge, dass ein Krieg ausbrechen könnte ist gar nicht mal so unpassend. (Wobei Deutschland noch sicher sein dürfte.) Man siehe was tagtäglich auf der Welt passiert. Dennoch möchte ich hier erwähnen, dass auch zu viel Sorge einen fertig machen kann. (Was nicht bedeutet, dass du dir zu viele Sorgen machst. Ich spreche hier aus meiner Erfahrung mit den ständigen Sorgengedanken und will dich vorwarnen 😧)

--------------------------------

Dankeschön. Ich bin auch froh und die Menschen in meiner Umgebung gleich doppelt :) Jeder hat Probleme. Mach dir nicht so viel Druck. Du kannst anderen auch helfen, wenn du deine eigenen Probleme hast und die Hilfe anderer anzunehmen(z.B. psychischer Beistand einfach durchs Zuhören) ist auch ne nette Abwechslung, glaub mir. 😆 Was ist denn deine Antwort?

----------------------------

Das stimmt allerdings,  das mit den Eigenschaften, die ein INTP so mit sich bringt x) Aber meine beste Freundin ist das Gegenteil von mir. Wir könnten nicht unterschiedlicher sein. Dennoch verbindet uns unser Humor und wir ergänzen uns teilweise.

------------------------

Den Sinn des Lebens sollte wohl jeder für sich selbst bestimmen. So wie du an die Physik "glaubst"(oder sie akzeptierst), glauben andere an eine Seele. Gehirne in einem Glas klingt auch gut :,D Ich bin der Meinung, dass Menschlichkeit durch Emphatie entsteht. Ohne Mitgefühl keine Menschlichkeit. Stellt sich die Frage, wieso Lebewesen Gefühle haben, wofür wieder die Chemikalien in Gehirn verantwortlich sind. Passt schon ^^

---------------------

Anders zu sein ist natürlich toll, aber auch eine Last. Deswegen ist es das Beste, Gemeinsamkeiten mit den anderen zu suchen und darauf Freundschaften zu bauen. Wieso gerade du so bist, wie du bist, kann ich dir nicht sagen, aber es ist doch toll, über so vieles nachdenken zu können(was viele durch ihre Faulheit nicht machen) und seine eigenen Meinungen zu vertreten. Du bist ein toller Mensch, so wie du bist und auf dem richtigen Weg. Vergiss nur nicht, dass du in die Schule, so nervig sie auch sein mag, für dich selbst gehst, um dir eine gute Zukunft zu sichern, sofern das heutzutage möglich ist. Kopf hoch und manchmal ist weniger denken mehr! Da könnte ich dir noch so einiges erzählen😊 

LG


PS: Mit dem Alter werden sich viele dieser Probleme von selbst lösen, sofern sie meinen ähneln. Mit der Zeit wird einem vieles viel klarer und auch egaler. Drücke dir die Daumen im Leben 😉

Kommentar von Naajed ,

Hallo ,

also ich bin nicht pessimistisch , dass bringt einen nicht weiter . In der Schule läufts so nebenbei eigentlich ziemlich gut , in Mathe eben die Unterforderung und die anderen Wissenschaften , aber sonst ist alles in Ordnung .. ich lerne auch nicht , dass ist ganz praktisch :-D . Nur Englisch mag ich überhaupt nicht und es ist nicht mehr der Sinn den ich sehe hinter der Schule , sondern einfach nur weil ich die Oberflächlichkeit , Dummheit ( sorry ) und der Art wie sie umgehen miteinander nicht leiden kann . Ich stelle in dem Moment das denken ab und lache über mich selbst und lasse mich darauf ein, dann geht das .. wenn sie mich mal aus "Spaß" schikanieren . Manchmal kann ich nicht unterscheiden ob die jetzt Spaß machen oder es ernst meinen .. hm . Wenn ich ehrlich bin , ich will gerne die Schule abschließen und mein "Traum" ist es Physik zu studieren und dann gehe ich in die Astronomie und werde Astro-Physiker <3 :-D . Aber jeder in meinen Alter hat schon verstanden , dass man für sich selbst lernt .

Ich finde es einfach logisch, anderen zu helfen und zusammenzuhalten , weswegen hat wohl die Menschheit überlebt ( rhetorische Frage ) ? Ich kann mich sehr gut in Situationen "rein denken" und kann dann von verschiedenen Blickwinkeln alles betrachten und dann die Lösung finden .

Also ich werde niemals zu einem Psychologen gehen , weil ich eine Vermutung habe . Das Thema beschäftigt mich auch nicht , ich denke das ich einfach der bin , der ich nun mal bin , aber ich vielleicht Asperger haben könnte . Und die Diagnose bringt mir gar nichts . Außer das meine Eltern erfahren , worüber ich so nachdenke und ich will das nicht . Ich will das möglichst niemand aus der Umwelt von mir erfährt . Ich kann den meisten Menschen nicht vertrauen ... Es gibt aber Menschen den ich vertrauen kann .

Ich verspüre nur Angst , wenn mich jemand auslacht oder ich mich peinlich benehmen könnte ( habe mich mal über Sozialphobie informiert , da trifft fast ALLES zu O.o , aber ich will jetzt nicht noch mehr Vermutungen aufstellen ) . Ich denke man sollte seine Angst kontrollieren und auch allgemeine irrationale Denkweisen . Beispielsweise nicht impulsiv handeln , sondern mit den Verstand . Man sollte keine Angst vor Kriege u.s.w. haben , wir sollten uns lieber darauf vorbereiten , wenn es einen Grund gäbe . Ich mache mir maximal sorgen , über etwas was eintreten könnte , aber habe keine Angst ... z.B Krieg . Aber ich verstehe was Du meinst .

Ich mache mir keine Sorgen , dass ein Krieg ausbrechen könnte . Das habe ich dann wohl falsch formuliert oder Du hast was überlesen . Das führt zu nichts , wenn man sich zu viel Gedanken macht .. das raubt einen die Kraft und schöpft einen aus .

Also ich glaube erstmal , dass ich selbst in der Situation im Stande sein muss , den jenigen zu helfen . Wenn ich unfähig in dem Moment bin , lasse ich es lieber . Wenn es aber z.B um sehr starke Gewalt geht , schalte ich sofort ein !

Ja , stimmt .. :-) . Finde ich gut , dass alles bei Dir gut läuft .

Also ich bin tatsächlich der Meinung , dass an Nahtoderfahrungen und Telekinese etwas dran sein könnte .. ich habe soooo lange mich informiert und verarbeiten das ich mit Sicherheit sagen kann , dass es sie gibt . Ich ging da mit voller Skepsis an die Sache , bin aber sehr offen für Ideen und neue Denkweisen . Also ich glaube auch an was er .. "untypsiches" . Der Sinn des Lebens muss jeder für sich selbst bestimmen , absolut richtig .

Also ich bin nicht an einer Freundschaft mit den interessiert , dass wären auch keine Freunde sondern einfach nur "Freunde" die dich gerne mal beleidigen , eine Rauchen gehen oder andere beleidigen . Ich will da keine Gemeinsamkeiten schließen .. Gestern habe ich versucht , einen alten Freund die Hintergründe von Einsteins Zitaten erklären und wollte bei ihn auch diesen Klick Gedanken verursachen oder diesen "Ah-Gedanken" . Wo ich dann ihn erstmal erzählte , dass er eben auf unsere Erde schauen sollte und immer weiter denken soll .. dachte er schon ich gehöre zu einer Sekte .. ! Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben und weiter erklärt und er checkte absolut nichts . Dann habe ich ihn das Video "The lie we live" geschickt und er dachte es geht um Illuminaten ._. . Jetzt denkt er , ich gehöre zu einer Sekte an die an Dämonen und Geister glaubt x´D . Ein sehr guter Freund sagte, mit den ich mich sehr gut verstehe .. "Er muss im Kopf noch älter werden, er ist noch nicht so weit.." . Ich werde es irgendwann nochmal probieren , aber ich lasse ihn erstmal . Er war damals der Erste den ich über Mathe alles erzählen konnte er wollte sich verbessern . Jetzt ist er auch mit diesen Möchtegerns befreundet und ist sehr überheblich und direkt geworden .. schade . Ich mache weiter das , was ich für richtig halte und am besten kann zwar nachdenken >.< :-D .

Vielen Dank und ich gebe mir Mühe , dass zu erreichen was ich will :-)) .

Ja , denke ich auch . Ich glaub ich schaff das :-D !

Kommentar von SenfAbgeberin ,

Hallo nochmal :)

Wie ich sehe bist du dir schon über alles im Klaren. Das größte Problem scheint der Druck zu sein, den du dir machst. Du willst nicht, dass deine Eltern sich wegen deine  Gedanken Sorgen machen. Ich weiß nicht, inwieweit dich welcher Gedanke belastet.. das weißt du selbst und du könntest dagegen vorgehen, aber das scheinst du nicht zu wollen.(da es dich nicht belastet?) Das Problem bei dir ist wohl eher deine Ungebung und ich möchte erinnern, dass ich mir deine Frage nicht ganz durchgelesen habe, nur überflogen. Merk dir nur, dass du niemanden ändern kannst. Einfache Menschen reagieren sehr abwehrend, wenn man sie mit Fakten und Wissen bombardiert. Du kannst also nicht einfach zu jemandem hingehen und ihm von all den Dingen erzählen, über die du gelesen hast. Sie werden dich als komisch abstempeln. Man kann nicht mit jedem über diese Themen reden. Das dürftest du gemerkt haben. Da kannst du wohl nur die Schule wechseln, wenn es wirklich sehr schlimm ist oder warten, bis du in höhere Klassen kommst, wo die meisten viel gescheiter sind. Da hast du dir ein schönes Ziel gesetzt. Ich wünsche dir viel Glück auf deinem Weg dahin. Mathematik ist nicht so mein Fach. Ich bin eher die Fremdsprachen"meisterin". :'D LG

Kommentar von Naajed ,

Hallo ,

ja ich weiß schon was ich für Probleme habe . Manchmal - selten ist es sehr schlimm , aber ich schaffe immer wieder den Abstieg und sage mir dann , wie "dumm" das war und ich mich hiervon nicht unter Druck setzen lassen werde . Ich will allgemein nicht das irgendjemand mich anders wahrnimmt , ich will jetzt langsam immer mehr ich selbst sein , erst spreche ich mit Lehrern über Probleme die einschließlich in der Schule stattfinden , dabei geht es aber weniger um mich . Ich schaffe das schon .. :-) . Also gelesen habe ich nicht , was ich z.B einen alten besten Freund erklären wollte, einfach mal die Hintergründe erklären , was Einstein mit seinen Zitaten über die Gesellschaft und Menschen überhaupt meint .. ^^ . Ich mache das irgendwie gerne , anderen Menschen etwas erzählen wo man dann gute Kontakte knüpft , aber es müssen eben schon die richtigen sein . Umgebungen mit vielen Menschen gehen gar nicht . Heute habe ich mit meiner Mathematik Lehrerin über den einen Schüler gesprochen . Du hattest mich auf Soziale Phobie aufmerksam gemacht und die trifft auf ihn leider perfekt zu . Also Asperger ist es nicht , wahrscheinlich auch bei mir nicht .. die Vermutung ist jetzt wieder fast weg . Die Lehrerin setzt sich mit den Eltern in Kontakt und sie sagte zu mir , dass ich ihn meine Freundschaft anbieten sollte und ihn mal nach Hause einladen sollte :-) . Das nehme ich natürlich an und probiere es , sie meinte auch das wir sehr gut zusammen passen dürften . Er hat wohl angeblich eine sehr starke Lernschwierigkeit , wenn ich mit ihn alleine bin will ich das mal sehen , ob das wirklich stimmt . 

Ich bin nicht gut in Fremdsprachen lernen , also Vokabeln lernen geht sehr schnell .. aber beispielsweise in Englisch sind die anderen mir weit voraus . In der Grundschule , von der 1-3 Klasse habe ich immer Star Wars gespielt und nicht aufgepasst .. ^^ . Ich hatte dann in der 4 und 5 Klasse eine starke Lernschwäche .. Ich habe ewig gebraucht 341431:32 schriftlich dividieren zu können . Die Art wie meine Mutter mit mir gelernt hat , war auch schlicht und einfach .. falsch . Und ich hatte immer das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen , vor anderen Leuten .

Also mich fasziniert eben wie die Welt so zusammengesetzt ist und einfach immer diese herrliche Logik , die löst bei mir ein "Glücklichkeitsgefühl" aus :´-D . Viel Erfolg mit deinen Fremdsprachen und wenn Du Zeit hast, kannst Du die Frage gerne nochmal ganz durchlesen :-)) , ist nicht soo lang ^^ ( 2300 Zeichen ) .

MfG und vielen Dank :-))!

Antwort
von Marie162002, 39

Ich bin 13 Jahre alt und gehe in die 7 Klasse und bei dem Persönlichkeitstest bin ich als Persönlichkeit "Konsul". Ich hab den Test nicht so wirklich verstanden, weil es ziemlich viele Fachausdrücke gab. Aber das mit dem Umdenken hab ich auch schon gehabt. Also  z.B. die Umwelt, ich hab so ein Buch gelesen (2084 von Jostein Gaarder) und das fand ich  sehr interessant, weil der Autor sich viel mit der Zukunft unserer Erde in Punkto Umwelt beschäftigt hat. Ich stehe zwar ehr auf Aktion Romane aber das Buch fand ich echt nicht schlecht. Ich frage mich auch manchmal wenn ich z.B. Ein Text schreiben muss wie unsere Sprache entstanden ist und wieso nicht alle die selbe Sprache sprechen oder warum "ein K" ein K ist.

In meiner Klasse gibt es einen Jungen und der hat Asperger. (So wie ich das  verstanden habe hast du das auch). Also jetzt nichts gegen Menschen die Asperger haben aber der Junge aus unserer Klasse ist total aggressiv und lebt in seiner eigenen Welt. Der ist total komisch, weil er immer so  unlustige Witze erzählt. Aber naja also ich glaube vom Charakter sind wir nicht so gleich aber ich hoffe ich konnte dir trotzdem irgendwie helfen.

Kommentar von lockerttt ,

marie der junge ist nicht aggressiv , weil er unlustig, komisch oder in seiner welt ist. Sonder weil er gemobbt wird. und witze erzählt er weil er bei euch als existent angesehen werden will und nicht nur durch spott im mittelpunkt stehen will.

Kommentar von Naajed ,

Hey,

nein .. ich vermute sehr das ich es habe , aber ich hoffe nicht . Manche Fachausdrücke habe ich einfach gegooglet und die Definition auf Wikipedia gelesen , dabei lernt man auch noch eine Menge . Wieso ein "K" ein K ist .. hmm interessante Frage :´D , jetzt ehrlich ^^ .

Bei mir war das auch , ich hatte ein sehr schrägen Humor und die anderen haben es nicht verstanden und haben sich dann über mich lustig gemacht . Das hatte bei mir so schlimme Auswirkungen .. das Mobbing . Ich war dann mehrere Monate allein auf den Schulhof , bis ich einen Freund gefunden hatte , wir haben uns prima verstanden . Aggressiv wurde ich nach dem Mobbing auf der neuen Schule auch , jemand hatte einen Witz gemacht und ich bin extrem ausgerastet und habe mich sehr blamiert , habe das aber nicht wahrgenommen . Ich habe den sooo laut angeschrien auf offener Straße und auf ihn los gegangen ... das waren alles dumme Fehler .

Antwort
von FlowerPrincessa, 6

hab den auch grad gemacht bin der  ESFP typ. Eher das komplette gegenteil von dir. Aber ich mag dich irgendwie von deinen Erzählungen her 

Antwort
von Marie162002, 27

Das ist mir schon klar, aber warum muss er einen sofort schlage  wenn man sagt:" Sebastian", so heißt er,"lass das bitte." Also ich weis das jeder der Asperger hat anders ist aber trotzdem nervt es ein bisschen. Ich kann ihn auch verstehen das er sich gemobbt fühlt, denn das ist ja auch so, aber trotzdem ist es ein bisschen anstrengend. Aber ich wollte mit meine Antwort keinen Verletzten oder damit ausdrücken dass ich irgendwelche Vorurteile habe aber ich wollte es auch einfach mal Reigen wie das aus einer anderen Perspektive so ist. Also falls ihr das jetzt als Beleidigung oder Vorurteil oder Rassismus sehr, dann möchte ich mich wirklich dafür entschuldigen und sagen das es nicht so gemeint war.

Kommentar von Naajed ,

Hey,

so einer bin ich gar nicht , ich habe meine Gefühle unter Kontrolle .. wenn mich aber jemand sinnlos ernsthaft beleidigt , kann ich wütend werden und trete dann verbal gegen . Wenn ich mal schikaniert werde , nehme ich das mit Humor und drücke irgendeinen Spruch noch ab .. Das Sebastian andere schlägt , ist merkwürdig . Ich kenne auch keinen Aspi der das macht , aber kann natürlich sein . Am besten lässt ihr ihn einfach , ich weiß nicht wie er ist . Jedenfalls mochte ich es immer , wenn mich die anderen möglichst in Ruhe lassen und ich immer hinten sitze und mich niemand beobachten kann . Ich hatte dann immer so einen Kampf , dass habe ich mir eingebildet .. ich wollte eben wie die anderen sein . Ich habe ganze 2 Jahre lang sämtliches Verhalten abgeguckt und laufe nun wie fast jeder Mensch "normal" und stehe und sitze auch so . Damals habe ich mir sehr viel Gedanken gemacht , was andere über mich denken und immer wenn mich jemand anguckte wurde ich so nervös .. weil ich Angst hatte , dass er mich beleidigen könnte. Ich fragte mich "Wieso nehmen die Kinder den beldigenden Weg, obwohl sie auch den freundlichen nehmen können..?!" . Behandelt ihn am besten gleich und wenn er es nicht will, dann macht ihr das einfach so . Damit muss er dann klar kommen .. aber so genau kenne ich mich auch nicht aus .

Und vielen Dank für deine Sorge , kein Problem :-) .. ist nicht beleidigend ^^ .

Kommentar von Marie162002 ,

Also das Problem ist, dass ich jetzt schon weis das er niemals nicht gemobbt wird, weil er hält immer ausrastet und das finden die Jungen aus meiner Klasse halt witzig und deswegen machen die das halt immer. Aber ich kann es ja trotzdem mal unserem Klassenlehrer vorschlagen. Danke👍 (und schön das du dich nicht beleidigt oder so fühlst wegen dem Was ich geschrieben habe.)

Kommentar von Naajed ,

Hallo ,

ja ich kann den absolut verstehen . Es ist SCHRECKLICH ... heute auf den Schulhof habe ich gesehen , wie mich Typen angeguckt haben und ausgelacht haben , weil ich neben einen Ausländer saß ( einen Flüchtlingskind und wir sind gute Freunde , weil ich mich mit ihn am besten verstehe , obwohl er nur arabisch kann xD ) . Dann haben sie einen anderen , die Mappe weg genommen und ihn geschubst ... ich wurde so wütend und hätte die ... ! Aber das ist ein dummer Weg und der falsche ...

Bitte rede mit den Lehrer darüber und sag ihn , wie er sich dabei fühlt und redet mit ihn alleine darüber .. Du und ein Lehrer oder wie auch immer .. Das ist bei mir auch so, wenn ich wütend bin finden das alle lustig .

Antwort
von lockerttt, 45

asperger syndrom habe ich auch, soll aber bei jeden etwas verschieden sein. ich versteh den schmerz der anderen aber ich kann ihn nicht nachfühlen.Bsp: meine Grossmutter ist vor meinen augen gestorben, fühlte nix wie trauer oder unbehagen, ich war nur genervt , weil andere familiemitgliedder trauerten nur weil ein alter menscch gestorben ist

Kommentar von Naajed ,

Hallo ,

ja ich auch .. ich habe diese Vermutung , dass ich es haben könnte .. Aber ich kann Mitgefühl zeigen , ich fange dann nicht an zu weinen , aber ich kann mich super in andere Menschen einfühlen . Allerdings sehr kontrolliert , es ist wie ein An-und Aus Knopf . Unser kleiner süßer Baby Hund ist auch gestorben und ich habe mich ein wenig unwohl gefühlt, weil alle heulten außer ich :- / . Ich bin dann schnell in mein Zimmer hoch..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community