Frage von chudesa,

Ist Vollkornbrot wirklich gesünder als Roggen,-oder Weizenbrot?

Antwort von Bibo1527,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vollkorn bedeutet, dass das ganze Korn, das volle Korn benutzt wird, also auch die Außenhülle (die man auch z.B. als Weizenkleie separat kaufen kann, um sie mit Joghurt zu essen, was dann die Verdauung anregen soll). Das volle Korn ist immer gesünder als ein Auszugsmehl (Mehl aus Körnern ohne Hülle) - da ist es egal, ob es Roggen oder Weizen oder Dinkel oder oder ist.

Kommentar von valvetvipe,

DH

Kommentar von schlossgeist,

DH

Antwort von mcgegner,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Achte darauf, ob das Getreide für Vollkornbrot und -gebäck frisch gemahlen wird. Denn nur dann gelangen die gesundheitlich wichtigen, sauerstoffempfindlichen Substanzen wirklich bis ins Brot und Gebäck. Getreide verliert schon nach 1 Stunde 50 % des wichtigen Vitamin B 2 wenn es gemahlen ist, was dann nach Lagerung und Erhitzung noch vorhanden ist kann man sich denken. Aber Vollkornprodukte sind immer noch besser als Gebäck aus Auszugsmehl dem ja noch Zusatzstoffe beigemengt werden. Schau mal auf die Seite: http://www.dr-schnitzer.de/introg1.html

Antwort von Andreabianca,

Von den Vollkorn Brot und Nudel , Rate ich euch alle ab . Diese Produkte lösen in deinen Körper mit dem Zuckerhaushalt eine 8 Bahn Fahrt aus . Ich empfehle jeden nur reine Produkte zu Essen Wie Reines Dinkel Brot , Reine Dinkelnudel,Reines Dinkel Mehl zu Verwenden.Auch die Überarbeiteten Lebesmittel sind nicht Gesund,Weiters sind alle fertig Narungen sehr ungesund.

Kommentar von Aleuronschicht9,

Schön das du Dinkel so sehr magst, müssen wir das nun auch ?

Antwort von FJung,

Volkornmehl hat einen großen Nachteil: Es enthält viele natürliche Schadstoffe wie Phytin, Arabinoxylane, Pentosane oder Lectine, die den Pflanzen zur Abwehr von Fraßfeinden dienen. Diese Schadstoffe können beim Menschen der Bauchspeicheldrüse zusetzen. Weizenvollkornmehl sollte man daher in großen Mengen meiden. Rogenvollkornmehl ist unbedenklich, wenn es mit Natursauerteig hergestellt wird, weil dieser die Schadstoffe neutralisiert.

Vom höheren Vitamingehalt hat man bei Vollkornmehlen nichts. Die Vitamine "hängen an den Balsatstoffen fest", d.h. der Magen kann sie nicht lösen. Sie landen im Kloo.

Ich selbst esse übrigens gerne Rogenvollkornbrot, einfach weil es mir schmeckt. Gesünder als ein Roggenbrot aus Auszugsmehl ist es aber nicht wirklich.

Kommentar von zimtkuchen,

Ohne Vollkornbrot ist keine ausreichende Versorgung mit Vitamin B1 gewährleistet. Abgesehen davon sind die oben angeführten Schadstoffe in geringer Menge vorhanden. Tatsache ist, dass unsere moderne "Ernährung" viele Zivilisationskrankheiten verursacht, nicht die Vollwerternährung. Gut nachlesen kann man darüber u. a. in den Büchern von Dr. Bruker und Dr. v. Rosen.

Antwort von guruguddy,

Wer kein Vollkornbrot"verträgt" dessen Verdauungssystem ist einfach defekt weil das nicht vertragen bedeutet Dieser mensche kann gesundes nicht vertragen es macht Ihm Probleme Daran ist jedoch nicht das Vollkornbrot schuld sondern die Verdauungsorgane haben sich auf anderes eingestellt und die Helfer in magen und Darm welche vorher gebraucht wurden um Weizenbrot ohne volles Korn zu verdauen sind überflüssig geworden und diese Helfer in darm und Magen verursachen nur solange diese Beschwerden bis sich das verdauungssytem auf vollwert umgestellt hat. Das ist von mensch zu Mensch verschieden Die äußere Hülle des Korn liefert viel mehr als nur Vitamin Diese kleingemahlenen Schalen nehmen aus dem Darm das auf was nicht mehr gebraucht wird und transportieren es ab . Sie befördern also Stoffe aus dem Körper welche uns Probleme berieten Diese Probleme sind vielschichtig vom verkleben der äußeren Darmschicht so daß bestimmte Mineralien Vitamine und andere nicht mehr aufgenommen werden können

Weismehl kann eine Schicht im Verdauungstrakt bilden welche es nicht mehr zuläßt daß Eisen oder andere Stoffe in die Organe transportiert werden können Es können also mangelerscheinungen auftreten

Antwort von Snuffi,

Nicht jeder verträgt Vollkornbrot, denn es hat auch Nachteile. Schau mal hier rein: http://www.tk-logo.de/aktuelles/thema-der-woche-06/tewo-24kw-06-brot.html

Antwort von Lola60,

Vollkornbrot ist deshalb gesünder weil es reich an Ballaststoffen (Kleie, also die Hülle des Korns))ist und dadurch die Verdauung anregt

Antwort von igormil,

Wir haben in der Schule im HTW gelernt, dass Vollkornbrot gesünder ist, die Lehrerin brachte sogar das Vollkornbrot mal mit und wir durften alle es probieren, denn fast bei keinem aus meiner damaligen Klasse hat jemand sowas gekannt.

Antwort von yumanji,

es ist auf jedenfall vollwertiger, sind ja mehr Körner drinn

Kommentar von Bibo1527,

mehr Körner sind da nicht drin; eher weniger, da auf 100g Mehl aufgrund der Tatsache "volles korn" weniger Körner kommen.

Kommentar von yumanji,

oops, wieder was dazu gelernt

Kommentar von Szintilator,

...und wie ist das auf 1000g Mehl, sind da wieder mehr Körner drin¿

Kommentar von Aleuronschicht9,

Mit Körnern sind im Bäcker Handwerk immer Getreide Körner gemeint, es sind ja nicht mehr drinne, nur andere, statt Mehl, meinetwegen Schrot, oder Vollkornmehl

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community