Frage von eniifx, 73

Ist "vapen" schädlicher als rauchen?

Ist es schlauer anstatt normale Zigaretten oder moods E-Zigaretten zu rauchen? Es gibt ja extra den Begriff "Vaper" um von Rauch zu unterscheiden, aber was ist letztendlich weniger schädlich? Und was ist vielleicht billiger, bzw lohnt sich mehr? Also an sich einfach, was ist besser? :D

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cloaktag, 53

Hallo enlifx,

E-Zigaretten sind im Vergleich zu "normalen" Tabak-Zigaretten zwar nicht unschädlich aber deutlich weniger schädlich. Für einen Raucher ist es auf jeden Fall ein Benifit auf das Dampfen umzusteigen, da beim Gebrauch einer E-Zigarette lediglich das Liquid verdampft wird, während bei Tabak-Zigaretten ein Verbrennungsprozess stattfindet, der eben die gefährlichen, krebsauslösenden Stoffe freisetzt. 

Aber wie gesagt, heißt das nicht, das Dampfen gesund ist. ;-) Im besten Fall einfach beides bleibenlassen.

Wenn du dich dazu kurz umschaust, wirst du auch zahlreiche Studien finden, die das belegen, z.B. hier: https://www.happy-liquid.com/pdf/studien/langzeit/Testbericht_Langzeitexposition...

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. 

Antwort
von Starjuice, 69

EIne E-Zigarette ist nicht ganz unschädlich aber im Gegensatz zu normalen Zigaretten (Schachtelkippen) bis zu 95% weniger schädlich. In einer Zigarette sind extremst viele Stoffe drin, würde mal schätzen mindestens 200.. In einer E-Zigarette lediglich nur 4-5. Das wären:

Wasser, Glycerin (auch in vielen Lebensmitteln enthalten), Propylenglykol 1-2 (z.B. auch in Zahncreme zu finden), Aroma (bsp. Kirschgeschmack) und Nikotin (bsp. 0.3%). Es gibt aber auch liquids ohne Nikotin.

Da ich gelegentlich selbst E-Zigarette dampfe und schon seit gut 8 Monaten keine normale zigarette mehr geraucht habe kann ich dir sagen, man merkt den unterschied deutlich, also wesentlich Positiver. Die ganzen Negativen Dinge, welche man vom rauchen her kennt fallen weg.

Und zum Vaper:
Ein Vaporizer oder Vaporisator (wörtlich Verdampfer) ist ein Gerät zur Verdampfung von Wirkstoffen. Anders als bei Inhalatoren wird die Substanz direkt verdampft, anstatt eine Lösung
zu verdampfen. Bei einer zusätzlichen Erwärmung wird die Substanz
idealerweise nur so weit erwärmt, dass die gewünschten Inhaltsstoffe
verdampfen. Eine Verbrennung (Oxidation) wird vermieden, so dass keine unerwünschten Nebenprodukte entstehen.

Gruß ;)

Kommentar von Everklever ,

Glycerin (auch in vielen Lebensmitteln enthalten), Propylenglykol 1-2 (z.B. auch in Zahncreme zu finden), Aroma

Es macht aber schon einen Unterschied, ob man diese Stoffe verzehrt, oberflächlich in der Mundhöhle verwendet oder sie etwa in Gasform der Lunge zuführt. Erste Hinweise auf mögliche ernste Schädigungen gibt es schon (s. meine Antwort).

Kommentar von Starjuice ,

Da stimme ich dir zu bezüglich der Unwissenheit auf die langzeitwirkungen. Schau dir den Altkanzler Helmut Schmidt an, was der gequalmt hat und wie alt der wurde.

Klar kann man nicht abwägen (derzeit) was das evtl. für Langzeitschäden haben kann. Ich hab die E-Zigarette als alternative genommen um besser vom Rauchen wegzukommen. Was auch geklappt hat, zumindest von den normalen Kippen. Mich dann nach einigen Monaten von 0.6% auf 0.3% Nikotinhaltigen Liquids zu reduzieren und Ziel ist es bis Ende des Jahres ganz davon wegzukommen.

Ob es nun auf dauer schädlicher ist oder nicht, was der fragesteller ja wissen wollte, kann ich so nicht beurteilen, sondern nur was es mir bisher gebracht hat und das ist erst mal nix negatives (zum Glück und hoffe das bleibt auch so)

Kommentar von Grobbeldopp ,

Allein die Formulierung "erste Hinweise" stört mich ein bisschen. Was wenn diese Hinweise falsch sind? Ich würde ehrlich gesagt meinen Arsch darauf verwetten das diese Sache (falls zutreffend) nichts mit den normalen Bestandteilen eines Liquids zu tun hat, eher schon mit Verunreinigungen.

Antwort
von AntoniAx1, 67

Da es nciht auf Tabak basiert, sondern auf dem Verdunsten irgendeiner mit Geschmack angereicherten Flüssigkeit ist es nicht so schädlich - es ist nicht gesund, aber es sind 10172386 Schadstoffe weniger drin

Antwort
von Grobbeldopp, 46

Du kannst mit Sicherheit davon ausgehen, dass E-Zigaretten WESENTLICH unschädlicher sind.

So vorsichtig und aufrichtig das auch klingen mag: "Langzeitfolgen weiß man noch nicht", es ist zum Teil eine Nebelkerze, denn einerseits kennt man die im Dampf enthaltenen Stoffe ziemlich gut und andererseits sind die Liquids nicht alle gleich´was die aromatischen Bestandteile angeht. Wenn irgendwo Gesundheitsgefahren lauern, dann wahrscheinlich in BESTIMMTEN Aromen, in anderen nicht.

Lies das mal: https://blog.psiram.com/2014/12/lieber-prinzipien-reiten-als-menschenleben-rette...

Antwort
von Everklever, 58

E-Zigaretten sind vermutlich weniger schädlich oder gefährlich als die herkömmlichen, da ja die allermeisten Komponenten des normalen Tabakrauches gar nicht auftreten.

Es gibt allerdings in der medizinischen Fachpresse Berichte aus den USA über sehr schwere und kaum therapierbare Lungenentzündungen bei Personen, die das verdampfte Liquid (egal, ob mit oder ohne Nikotin) inhaliert haben.

Über Langzeitwirkungen weiß man bei E-Zigaretten noch nichts, einfach, weil sie noch zu neu sind. Aber auch beim Zigarettenrauchen auf Lunge, das erst etwa zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufkam, dauerte es Jahrzehnte, bis sich der Verdacht auf krebserregende Wirkung manifestiert hatte. Damals waren praktisch nur Männer betroffen. Etwa 30 Jahre später zeigte sich das selbe Phänomen bei Frauen. Grund: Die Frauen hatten bis dahin praktisch nicht geraucht, aber in den Emanzipationsbewegungen der 20er Jahre kam auch das in Mode. So wird man auch bei elektronischen Glimmstengeln abwarten müssen, wie sich das entwickelt. Es ist nur zu hoffen, dass wir da nicht alle unser blaues Wunder erleben.

.

Kommentar von eniifx ,

Und wenn man nur bufft kann man auch so eine Lungenentzündung bekommen, falls das halt wirklich so ist?

Kommentar von Grobbeldopp ,

...falls das halt wirklich so ist. FALLS (!)

Kommentar von Grobbeldopp ,

Everklever, kannst du mir Artikel über diese Lungenentzündungssache verlinken?

Antwort
von NinthFived, 55

Ich kenne mich mit dem Rauchen nicht besonders gut aus (weil ich selber nicht rauche), aber ich habe mal gehört, dass E-Zigaretten "nur" den schädlichen Stoff Nikotin ausschütten. Bei einer normalen Smoke-Zigarette  treten noch andere Schadstoffe aus (z.B: Kohlenmonooxid, Teer usw.)

Also zusammengefasst: E-Zigaretten sind ein bisschen gesünder als klassische Zigaretten.

Aber bin kein Experte in diesem Gebiet.
Kann also sein, dass vielleicht ein paar Sachen, die ich hier jetzt geschrieben habe, vielleicht zu unpräzise sind oder ganz falsch sind.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Nikotin ist je nach Quelle zwischen gar nicht und ganz leicht schädlich. Nicotin ist nicht krebserregend und wird im Körper sehr schnell abgebaut.

Die schädlichen Bestandteile des Rauchs sind verschiedene Verbrennungsprodukte der Tabakblätter, nicht das Nikotin selbst.

Antwort
von GMMediadesign, 48

Kenn mich da nicht aus :D
Aber vapen ist angenehmer (vor allem für Mitbewohner etc), riecht besser. Und ich würde vermuten, dass es gesünder (?) ist, da du ja zB kein Teer da drin hast. Süchtig machen kanns natürlich trotzdem.

Just my 2 cents :P

Antwort
von 486teraccount, 46

momentane Vaping-Studien kommen zum Ergebnis:

- sind entweder noch unsicher,

- oder zumindest weniger schädlich als Tabak- verbrennen und rauchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community