Ist Urlaub Gefährlich in Maspalomas?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! Lass Dich nicht von dieser unsinnigen Angst anstecken.  2014 : 

 

  • Sind auf der Erde 4 Menschen durch Haie getötet worden.
  • Sind mehrere hundert  Menschen durch Nilpferde getötet worden.
  • Sind mehr als 100 Menschen alleine in den USA durch einen verschluckten Löffel gestorben.
  • Haben Menschen mehr als 400.000 Haie getötet oft nur um die Flossen zu vermarkten.

Erstmals hat ein Lebewesen - der Mensch seit einigen Jahrzehnten - die Macht alles Leben inklusive dem eigenen auszulöschen und daran arbeitet er auch. Täglich sterben zig Tierarten. Der Mensch löscht die Festplatte der Natur und eine Kopie gibt es nicht. Wir sind das Problem, nicht der Hai. 

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haie sind bei weitem nicht so gefährlich wie viele glauben. Ich habe da auch schon Urlaub gemacht war jeden Tag im Meer und habe nie Haie gesehen. Es ist wahrscheinlicher zu ertrinken, auf der Anreise zu verunglücken, von einer Kokosnuss erschlagen zu werden, vom Blitz getroffen zu werden, tödlich im Haushalt oder auf der Straße zu verunglücken, sechs richtige  im Lotto zu haben, von anderen Menschen verletzt zu werden, oder an den Folgen des Rauchens oder "Trinkens" (alkohol) zu sterben . In den USA werden mehr Menschen von Schweinen getötet als weltweit von Haien.Durch Elefanten,Spinnen, Bienen,  Flußpferde, Raubkatzen, Schlangen, Krokodile, Quallen, Skorpione, und sogar durch Pferde Kühe oder gar Hunde sterben jedes Jahr mehr Menschen als durch Haie auch wenn der Mensch hier oft eine große Mitschuld trägt. Windig war war es nicht allerdings gibt es bedingt durch den Zusammenfluß von mehren Strömungen recht große Wellen. und man sollte auch die Unterströmung nicht unterschätzen. Diese können gefährlich sein.  man sollte auf die flaggen achten Grün  unbedenklich orange : Gefahr, rot absolutes Badeverbot. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab in letzter Zeit eine Geschichte mit einem Hai. Da hat ein Mädel ein paar Kratzer abbekommen, das stimmt. Angesichts vieler Millionen Badegäste ist das Risiko aber wirklich zu vernachlässigen. Das mit dem Ertrinken ist da wirklich eher ein Problem, daher der DEUTLICHE Hinweis: ACHTE AUF DIE FLAGGEN! Rot bedeutet nicht baden. Das ist zwar irgendwie klar, aber es passieren dauernd Unfälle, weil sich Leute nicht daran halten. Es gibt im Meer Unterströmungen und Gezeiten. Das rote Kreuz hat Rettungsschwimmer, die kennen sich aus und bewachen alle wichtigen Strände. Diese setzen auch die Flaggen und man muss sich da wirklich dran halten, sonst wird es gefährlich. Wind kommt ab und an mal vor, im Winter mehr, im Sommer weniger. Wenn dem so ist, kannst du mit einem Mietwagen, Bus oder Taxi nach ANFI oder nach Amadores fahren. Das sind künstlich angelegte und geschützte Strände. Dort hast du ganz ganz selten Wind und da die ziemlich geschützt sind hast du auch wenig Wellen. Aber normalerweise kannst du auch in Playa del Ingles oder San Agustin schön baden. Ich persönlich mag San Agustin (15 Minuten zu Fuss von Playa del Ingles oder EUR 5,00 mit dem Taxi) mehr, der Strand ist etwas ruhiger. Noch ein kleiner Tipp, Sonntags ist es am Strand sehr voll. Da kommen auch alle Spanier. Die anderen Tage sind besser, da ist es ruhiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe dort noch nie haie gesehen war schon mehrmals dort.Windig auch nicht. strand ist ganz toll. vom fkk bis anders rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Z.Zt. dürfte Maspalomas einer der ungefährlichsten Urlaubsorte der Welt sein. Es ist da zwar ziemlich touristisch, aber immer noch ganz schön. Viel Spass!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin halb Kanarierin und habe zudem 13 Jahre auf Gran Canaria gewohnt und war so gut wie jedes Wochenende am Strand.

Die Fälle mit den Haien sind einmalig gewesen. Der einzige Kontakt mit irgendwelchen Tieren habe ich dort mit Tauben gemacht...von diesen gibt es leider reichlich am Strand.

Die Strände sind im Allgemeinen sehr gepflegt. Natürlich liegt ab und zu mal Müll rum vor allem in der Hochsaison. Der Strand in Maspalomas ist aber sehr gepflegt. Es gibt auch noch Sonnenliegen die man mieten kann. Alle 50 Meter auch noch kleine Kioskhütten.

Bei Maspalomas muss man nur auf den Wellengang achten, dieser ist dort meistens sehr bewegt. Und wie schon oben erwähnt auf die Fahnenfarbe achten. Rot: Niemals ins Wasser!

Windig ist es eigentlich auch nur an vereinzelten Tagen. Bester Reisemonat: September, nicht zu heiß.

Nicht vergessen den Rest der Insel anzuschauen! Gran Canaria ist ein kleiner Kontinent. Gerade kann man im Süden bei 25 Grad in der Sonne liegen und in den Bergen schneit es.

Ich wünsche viel Spaß auf meiner Lieblingsinsel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, nicht gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung