Frage von browneyes93, 154

Ist unsere Ehe in Gefahr?

Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und hoffe, dass jemand für mich ein paar gute Ratschläge hat. Ich bitte euch aber ehrliche Meinungen kund zu tun.

Mein Mann und ich sind schon über 7 Jahre in einer Beziehung und seit über einem Jahr verheiratet. Er ist 26 und ich bin 23 Jahre jung. Seit Ende Juli haben wir die Pille abgesetzt, da wir beide fest im Leben stehen, beide einen unbefristeten und gut bezahlten Job haben, wir in ein schönes Haus zur Miete gezogen sind und wir auch beide bereit sind um Kinder zu bekommen.

Nur stelle ich seit dem absetzen der Pille fest, dass wir immer mehr streiten, unausgeglichen sind und leider klappt es seither auch nicht mehr so im Bett wie es vor dem absetzen der Pille war. Unerklärlich ist das alles für mich.

Ich habe die Pille abgesetzt und habe in diesen nicht einmal zwei Monaten fast 5 kg zugenommen und das obwohl ich weder mehr esse noch trinke. Nicht immer gesund aber auch nicht ungesünder wie vorher. Mein Mann meinte, dass es ihn nicht stört das ich zugenommen habe und das er auch nicht findet das man es sieht aber wie es viele Frauen bestimmt auch kennen leidet Frau darunter :( Ich fühle mich seit dem absetzen der Pille außerdem sehr schlapp, unmotiviert, leicht reizbar und auch sehr sensibel. Bei jeder Kleinigkeit würde ich am liebsten heulen. Mein Mann meint hier nur dazu, dass ich aufhören soll, alles auf die Hormone zu schieben und das ihm meine heulerei auf die nerven geht. Ich habe ihm dann erklärt, dass ich das garnicht will, aber er doch bitte versuchen soll ein wenig rücksicht zu nehmen. Habe auch schon einen Schwangerschaftstest gemacht, weil ich zwischendurch echt unsicher war aber dieser ist negativ. Was meint ihr? Kann das wirklich an den Hormonen liegen oder bilde ich mir alles nur ein?

Beim Sex ist es leider so, dass wir beide Lust haben und es ist auch schön aber wir haben folgendes Problem: Früher ist er immer sehr schnell gekommen, was mich etwas gestört hat aber es war kein Problem, denn dann hatten wir eben noch ein zweites Mal. Noch dazu muss ich sagen, dass ich noch überhaupt nicht gekommen bin (ich weiß, dass sich das für viele lächerlich anhört, aber ich komme bis zu einem gewissen Punk und da kann ich dann nicht loslassen und dann ist das Gefühl wieder weg :( ) Inzwischen (seit absetzen der Pille) ist es so, dass er kaum noch kommt. Wie gesagt, wir haben Sex, es ist schön aber es dauert entweder ewig das er kommt oder wiir sind beide so kaputt das wir genervt abbrechen. Er ist auch sehr leicht abgelenkt und bei jedem quitschen vom Bett regt er sich wahnsinnig auf (er versteeht angeblich selbst nicht warum, denn früher war ihm das auch alles egal).

Ich habe echt schon selbstzweifel aber ich kann mit ihm nicht mehr reden, da er das nicht mehr hören kann. Er meinte, dass er nicht weiß woran es liegt, aber an mir nicht :(.#

Freue mich über eure Antworten.

Antwort
von Schwoaze, 62

Für mich hört sich das so an, als wärt Ihr beide noch nicht bereit, Eltern zu werden.

Plötzlich habt Ihr Probleme, die Ihr Euch nie träumen hättet lassen.

Redet miteinander. Verschiebt Euren Plan für ein Jahr. Nimm wieder die Pille, um den Druck rauszunehmen.

Es wäre schade, Eure Beziehung  zu riskieren. Macht einen neuen Plan miteinander. Ich bin sicher, Ihr findet eine Lösung, die Ihr beide gut findet.

Kommentar von browneyes93 ,

Heißt das wirklich gleich, dass man nicht bereit für Kinder ist, wenn man sich Gedanken macht und Fragen stellt? Sind solche Zweifel und Selbstzweifel in einer solchen Umstellung nicht normal?

Kommentar von Schwoaze ,

So wie Du es beschreibst, finde ich es nicht normal. Ihr macht Euch selber fertig.  Daher meinte ich, Ihr solltet den Druck rausnehmen.

Stress ist eine große Belastung für jede Beziehung. Ein romantischer Abend mit Weinbegleitung würde Euch sicher einmal guttun.

Antwort
von Mira1204, 55

Die Situationen die du so beschreibst, sehe ich nun nicht unbedingt als Gefahr für eure Ehe an. Ihr steckt in einer Ausnahmesituation, seid beide angespannt, weil ihr euch ein Kind wünscht, du leidest unter deinem Gewicht und den Hormonen etc.

Ich glaube, ihr solltet da einfach etwas entspannter rangehen, einfach das Thema Kind hinten anstehen lassen und die Zeit zu zweit mehr genießen.

Es hört sich für mich so an, als nehmt ihr den Stress mit ins Bett und würde euch daher empfehlen einfach mal abends gemeinsam eine Flasche Wein aufzumachen, gemeinsam zu kochen, einen Film anzusehen und dann ganz entspannt zu versuchen, es euch richtig gemütlich miteinander zu machen.

Dass du noch nicht gekommen bist, ist ja kein Drama. Mit etwas Vorspiel und gegenseitigem Erkunden des Körpers wird das sicher auch noch. Aber ich kenne das Gefühl selbst, wenn man nicht loslassen kann, also du bist nicht alleine damit

Kommentar von browneyes93 ,

Leider bin ich aktuell sehr gestresst und schaffe es auch nicht meinen Stresspegel runter zu fahren ... :(

Kommentar von Mira1204 ,

Das klingt sehr schade :( Aber wenn ihr offen miteinander redet und versucht euch nicht gegenseitig unter Druck zu setzen, wird es sicher mit der Zeit besser.

Ich war anfangs ganz schlimm, als ich angefangen habe, meine Pille zu nehmen, das war nicht schön und ich hab einige Zeit gebraucht, bis es besser wurde. Umgekehrt kann es sicher genauso sein.

Antwort
von Prinzessle, 39

Ja das Zunehmen und die Gefühlsschwankungen liegen ziemlich sicher an der Hormonumstellung...das kann den Stoffwechsel durcheinander bringen...

Ich würde darüber mal mit dem Frauenarzt sprechen...ein Gemütsaufheller ist Johanniskraut ....man kriegt es in der Drogerie oder Apotheke...kann es auch selbst ansetzen, aber dafür ist es nun für dieses Jahr schon zu spät.

Dann könnte es sein, dass ihr Euch zu fest auf den Aufbau Eurer perfekten kleinen Familie fixiert, was ein Lustkiller ist....

Versucht Euch wieder mehr gegen Aussen zu richten, was den Gedanken an ein Baby etwas weiter weg rücken lässt...denn ihr müsst ja keine Torschlusspanik haben, so jung wie ihr noch seid.

Darum versucht wieder einfach all dies zu tun, was ihr früher mochtet, damit ihr euch wieder entspannt begegnen könnt...

Das verflixte 7. Jahr...ihr kriegt dies schon gebacken...

Wichtig ist, dass Du dich wieder wohl fühlst in Deiner Haut, darum der Weg in die Apotheke oder Arzt lohnt sich, schildere dort, Deine Probleme nach dem Pillen Abbruch....allerdings würde ich vor Hormonen oder Chemischen Medikamenten die Finger lassen...ich denke da eher an Frauenmantel etc...

Oder mit Power Yoga kannst Du nicht nur Dein Gewicht wieder etwas mehr nach Deinem gusto trimmen und zugleich etwas Gutes für die innere Balance tun...

Jedenfalls wünsche ich Euch Beiden eine gelassenere Zeit mit viel Schönem darin....und ich bin überzeugt das kommt schon wieder gut... 

Kommentar von browneyes93 ,

Vielen Dank für die aufbauenden Worte und die guten Tipps :) Genau sowas brauch ich aktuell :)

Kommentar von Prinzessle ,

Es freut mich, wenn ich Dir etwas mit auf den Weg geben konnte, das Du in Deinen Tag einflechten kannst...Viel Glück

Antwort
von friesennarr, 38

Geh ins nächste Reformhaus und kauf dir Schafgabentee - trink 3 bis 4 Tassen täglich und in ein paar Tagen geht es dir besser.

Dann verhaltet euch mal wie ein ganz normales junges Ehepaar und macht Ausflüge und geht Essen und ins Kino und Tanzen usw. und lebt ganz normal vor euch hin.

Deine Veränderung scheint der Grund für eure Probleme zu sein und das färbt natürlich auf deinen Mann mit ab. Vielleicht ist er auch eben noch nicht wirklich bereit eine Familie zu beginnen. Mit 26 finde ich es persönlich auch ein bissl früh.

Es muß auch nichts bewusstes sein, sondern eher unbewusst.

Kommentar von browneyes93 ,

Danke für den Tipp mit dem Tee

Kommentar von browneyes93 ,

schafgarbentee oder schafgabentee?

Kommentar von friesennarr ,

Ersteres - hab das r vergessen.

Antwort
von MonikaDodo, 16

Ich denke, ihr befindet euch in einer Spirale. Geheiratet, Haus.... Pille abgesetzt.... Jetzt Kinder.  Das klappt alles scheinbar wie am Schnürchen... Bis jetzt! Ihr macht euch (unbewusst) viel Zuviel Druck.
Pille absetzen, nach langem Gebrauch, kann durchaus deine Symptome hervorrufen. Lasst euch Zeit und bleibt entspannt. Dein Mann versteht deine plötzliche Veränderung nicht.... Er weiß, Kinder sollen folgen. Das ist die "Druck"- Spirale die ich meine! Da geht nix mehr auch beim sex. Lasst es einfach auf euch zukommen... Was kommt, kommt. Lass dir vom Arzt etwas geben, das dein Gemüt in Gleichgewicht bringt. Schalt die Grübelei ab und lebe einfach. Der Rest kommt von allein... Wirst sehen!!

Antwort
von Saydette, 40

Hey! Das Problem mit der Pille kenne ich zu gut. Das ist völlig normal, weil sich dein kompletter Hormonhaushalt umstellt. Sei froh dass du keine Pickel oder Haarausfall bekommst, wie die meisten! Ich hatte nicht mal in der Pupertät Pickel, aber nach dem Absetzen der Pille, bekam ich sie im Gesicht und am Rücken. Ein halbes Jahr später habe ich aufgegeben und sie wieder genommen, echt frustrierend. Ich habe durch verschieden Foren und auch Arztbesuche erfahren, dass die Umstellung ein halbes Jahr dauert, einige Nutzerinnen berichteten von einer Besserung nach 2 Jahren :/. Also wie gesagt mach dir keine Sorgen das geht vorüber. Das mit deinem Mann hört sich für mich nicht so gut an. Als ob ihm eine mögliche Schwangerschaft gar nicht am Herzen liegt. Vielleicht hat er doch etwas Angst oder Bedenken?! Ich denke nicht dass es daran liegt dass du zugenommen hast. Klar fühlt man sich unwohl, aber anderen fallen 5 Kilo echt nicht so auf wie einem selbst.

Antwort
von bigeyedoll, 45

Wie lange hast du du  Pille den davor genommen? Über Jahre bestimmt. Überleg mal wie lange dein Körper Hormone bekommen hat und das das durch das absetzen der Pille alles erstmal normalisieren muss. Natürlich nimmt man auch ungewollt zu, dass hat vieles mit den Hormonen zu Tun. Sprich mal mit deinem Frauenartzt darüber.
Zu dem geschlechtsverkehr: auch wenn ihr ein Kind haben wollt, darf es nicht zu gewollt sein. Vergisst die Romantik nicht. Bisschen Kerzenschein und gemeinsam Baden ;)

Kommentar von browneyes93 ,

ich nehme die Pille schon seitdem ich 15 bin also ca. 8 Jahre. Danke für die Antwort

Antwort
von sonicdragolgo, 48

Ich denke, diese Entscheidung hat eure Beziehung auf eine neue Stufe gehoben, mit der ihr beide erstmal klar kommen müsst. Wahrscheinlich gab es diese Veränderung auch nur unterbewusst.

Dass er die 5kg nicht merkt, dafür würde ich jederzeit meine Hand ins Feuer halten. Solche Sprünge fallen uns nicht auf. Und das ist auch garantiert nicht der Grund für sein geändertes Verhalten. Dass er sagt, er wüsste nicht, woran es liegt, glaube ich ebenso fest.

Die entscheidende Frage "wie können wir das in den Griff kriegen" bleibt natürlich. Und der sollte sich keiner von euch verschließen, auch wenn du vielleicht schon öfter versucht hast, das Gespräch in diese Richtung zu lenken. Wenn man beschließt neues Leben in die Welt zu setzen, ist das immerhin mit sehr vielen langfristigen Verpflichtungen verbunden, die bis dahin nichtmal ansatzweise gegolten haben. Das wird ihn sicherlich (unterbewusst) ziemlich belasten.

Ich würde dir empfehlen mal eine so entspannt wie möglich gestaltete Situation zu schaffen, in der ihr beide ganz frei über eben diesen Wertewandel in eurer Beziehung reden könnt. Wie du soetwas schaffst, muss ich dir überlassen.

Setz ihn nur nicht unter Druck und mach ihm vor allem keine Vorhalte. Wobei ich deiner Frage nach nicht davon ausgehe, dass du zu sowas neigst.

Ihr schafft das ;-)

Kommentar von browneyes93 ,

Dann versuche ich es einfach wie du schreibst als neues Kapitel zu sehen, in das man reinwachsen muss

Kommentar von sonicdragolgo ,

Ich wollte dich nicht dazu ermuntern, die aktuelle Situation so auf unbestimmte Zeit über dich ergehen zu lassen (so klingt dein Kommentar).

Versuch sie zu ändern, aber "mit Augenmaß".

Antwort
von Brina0610, 39

ich denke es ist der hormonhaushalt der noch nicht richtig eingependelt ist.
Zum thema sex... jetzt geht es darum wofür es die natur vorgesehen hat.
Mag ein bisschen im hinterkopf sein. Ihr müsst euch gehen lassen und nicht darüber nach denken !!! Das wird schon.
Alles gute !! Lg

Antwort
von conzalesspeedy, 32

Lebt mal euer Leben so wie ihr es vorher getan habt.

Ihr setzt Euch gegenseitig unter Druck.

Klar können bei Dir die Hormone verrückt spielen das ist normal,sprech mit Deinem Frauenarzt/in

Er  kommt nicht so schnell,könnte es sein das er etwas nimmt (Potenzpille)vllt.

Kommentar von browneyes93 ,

Nein, er nimmt überhaupt nichts. Vielleicht kann er aktuell einfach nicht entspannen so wie ich auch

Antwort
von konstanze85, 19

Ich glaube, ihr seid noch nicht bereit ein kind zu bekommen. Zumindest er nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community