Frage von DeinHerrscher, 203

Ist unser SEK wirklich so schwach oder warum konnte ein alter Mann einen SEK-Beamten töten und 3 weitere verletzen?

Wenn das SEK schon mit einem alten Mann Probleme hat, was macht es dann erst, wenn es sich mit einer Gruppe von Kriminellen anlegen muss? http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nach-angriff-eines-reichsbuergers-polizist...

Antwort
von Nomex64, 63

Zunächst sollte man mal die Untersuchungen abwarten bevor man sich ein Urteil bildet. Alles was man zu Zeit hört sind doch nur Vermutungen.

Als Alt würde ich den Mann auch nicht bezeichnen. Ullrich Wegener, falls du den kennst, war 1977 bei der Erstürmung der Landhut 48 Jahre. Und er hat den Einsatz in vorderster Linie geleitet.

Wenn sich jemand verschanzt und aus der Deckung sofort das Feuer eröffnet hat man immer schlechte Karten. Ein Restrisiko bleibt. Bevor man dem SEK also Unfähigkeit unterstellt sollte man alle Fakten kennen.

Alles Andere ist in höchstem Maße unseriös.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 82

Das Bedienen einer Schusswaffe hängt nicht vom Alter ab. 49 Jahre ist bei einer mittleren Lebenserwartung von knapp 80 Jahren auch nicht alt. 

Wenn jemand gut schiesst und sich verschanzt, kann er durchaus überraschend einige Menschen erschießen, egal ob SEK oder Otto Normalverbraucher.

Mein Mitgefühl ist bei den verletzen und der Familie des getöteten Kollegen. 

Kommentar von DeinHerrscher ,

Von Überraschung kann keine Rede sein. Das SEK war schwer bewaffnet und wusste, das der Täter bewaffnet ist. Wenn das SEK keinen Lärm gemacht hätte bzw. taktischer vorgegangen wäre, hätter der fürs SEK deutlich zu alte Täter nicht 4 Beamte treffen können.

Kommentar von furbo ,

Kennst du den exakten Ablauf, den Einsatzverlaufsbericht, des Einsatzes?

Was qualifiziert dich, taktisches und polizeiliches Handeln zu beurteilen?

Kommentar von GoimgarDE ,

DeinHerrscher nur weil das SEK im Film jede Wohnung direkt mit blendgranate und Tür aufbrechen stürmt ist das weder Realität noch wäre es legal...

Kommentar von DeinHerrscher ,

Natürlich ist es legal, wenn ein Durchsuchungsbefehl vorliegt. Der Überraschungseffekt ist ja der größte Vorteil. Schön blöd, wenn man ihn nicht nutzt. 

Kommentar von furbo ,

Lerne erst einmal die richtige Terminologie, bevor du dir anmaßt, polizeiliche Maßnahmen zu kritisieren. 

Durchsuchungsbefehle gibt es nur im Fernsehen.

Kommentar von GoimgarDE ,

Ach das bringt doch nichts das so einer jetzt noch verstehen soll dass auch die Hausdurchsuchung einfach eine Anordnung zur Durchsuchung ist und sowohl Personen als auch Objekte Ziel dieser sein können. Am ende nutzt er die Diskussion ob es nun Durchsuchungsanordnung/Anordnung der Durchsuchung oder Durchsuchungsbefehl heißt um vom eigentlichen Thema ab zu lenken.

Kommentar von GoimgarDE ,

DeinHerrscher ähm nein nur weil die Polizei ein Durchsuchungsbefehl hat darf sie nicht jede Wohnung Stürmen. Wenn sie bei dir Klingeln hast du sogar das Recht dir diesen Bescheid zeigen zu lassen und diesen erst mal in Ruhe durch zu lesen. (Mal ganz davon abgesehen dass der Grundlose Einsatz einer Blendgranate sogar eine Körperverletzung darstellen würde...)

Kommentar von Lestigter ,

Er hat nur 2 getroffen und nicht 4, wie du behauptest, die anderen zwei wurden durch  herumfliegende Glassplitter verletzt...

Und ob er fürs SEK zu alt war, spielt keine Rolle, was soll das - immer noch nicht verstanden, dass der 49jährige der Täter war?

Antwort
von Nadae21, 97

Ob das was mit schwach zu tun hat, kann man so nicht sagen!

Wenn jemand einfach drauf losschießt wie ein Blöder, hilft auch ein "starker" SEK-Beamter nicht! 

Kommentar von DeinHerrscher ,

Da geht man taktisch vor. Offenbar wurde so viel Lärm gemacht, dass der alte Mann noch ausreichend Zeit hatte, sich eine Schussweste anzuziehen, die Waffe in die Hand zu nehmen und durch die Tür zu schießen (wo er offenbar den ganzen Haufen getroffen hat). 

Kommentar von GoimgarDE ,

Ach deibherrscher was genau qualifiziert dich die Situation ein zu schätzen? Warst du dabei? Wie viele Kurse zum Thema taktisches Schießen hast du durchlaufen?

Kommentar von Nadae21 ,

Dann sollte das mit der Taktik wohl besser immer und immer wieder auf den "Stundenplan"!

Das sich das SEK wie ein Elefant im Porzellanladen aufführt ist nicht das erste Mal.

Kommentar von GoimgarDE ,

Das SEK soll sich wie der elephant aufführen. Der Täter soll sofort mitbekommen das es Polizisten vor sich hat ansonsten dürfte er sich sogar auf Notwehr berufen. Ein direktes Stürmen der Wohnung ist nicht der Normalfall. Punkt. Was erwartet ihr? Dass das SEK bei jeder Verhaftung direkt die Wohnung mit gezogen Waffen stürmt?


Man merkt wider: Menschen die so was nur aus dem TV kennen sollten sich zurückhalten und nicht so tun als wüssten sie es besser...

Kommentar von Schnoofy ,

Vom Stammtisch kann man das natürlich am besten beurteilen.

Kommentar von furbo ,

Offenbar wurde so viel Lärm gemacht, dass ...

Offenbar? Du weisst es also nicht sicher, reimst dir was zusammen um dann das SEK abzuqualifizieren. 

Du bist nur ein kleiner Troll! 

Kommentar von Lestigter ,

100 % Zustimmung, ein kleines Kind, das andere "alter Mann" nennt..

Kommentar von DeinHerrscher ,

Fakt ist, er hatte eine Schussweste an und Fakt ist auch: Er hat 4 SEK-Beamte getroffen. Glaubst du ernsthaft, er sitzt die ganze Nacht mit geladener Waffe und Schussweste im Bett? Nein, natürlich nicht. Er hat die SEK-Beamten entdeckt, weil sie zu blöd waren, ihn zu überraschen. Die Ausrede, dass er sofort mitbekommen soll, dass es sich um die Polizei handelt, ist Unsinn. Dann könnte ja jeder Einbrecher rufen: "Hier ist das SEK".

Kommentar von GoimgarDE ,

Ok dann mal für dich:


"Fakt ist, er hatte eine Schussweste an" ist in Deutschland frei verkäuflich...

"und Fakt ist auch: Er hat 4 SEK-Beamte getroffen." Nicht unendlich schwer.


"Glaubst du ernsthaft, er sitzt die ganze Nacht mit geladener Waffe und Schussweste im Bett?"
Nein aber es reicht ein einfacher Blick aus dem Fenster zum Falschen Moment. Anders als im Film können sich die Beamten nämlich nicht einfach direkt vor die Tür Beamen sondern müssen erst über Straße und Gehweg das Treppenhaus betreten.

Waffe greifen und Weste überwerfen dauert auch nicht ewig. Oder glaubst du etwa das sojemand sich daran gehalten hat die Vorschriftsmäßig im Waffenschrank zu lagern?

Es ist auch mit Nichten so das er nicht vor gewarnt war. Es gab ja vorher bereits den Entzug der WBK. Dies wird im Mitgeteilt worden sein zusammen mit der Auflage mit einer Gewissen Frist die Gesetzeskonforme Entsorgung (Verschrottung oder Abgabe/Verkauf an jemanden mit gültiger WBK/Handelslizenz) nach zu weisen. Er wird also ganz genau gewusst haben dass die irgendwann kommen.

"Er hat die SEK-Beamten entdeckt, weil sie zu blöd waren, ihn zu überraschen"

Wie gesagt deine Aussagen zeugen einfach von Ahnungslosigkeit. Noch mal zum Mitschreiben für dich: Das SEK kommt immer bei Waffenbesitzern. ABER DIE STÜRMEN NICHT JEDE WOHNUNG DIREKT. (Und selbst dann kann das passieren.) Auch die Klingeln/Klopfen sehr oft erst mal ganz normal "Polizei aufmachen" und geben der anderen Seite 20-30Sekunden einfach zu kooperieren. Wir sind hier nicht im Film wo jeder Verdächtige/Täter direkt über den Haufen geschossen wird.


"Die Ausrede, dass er sofort mitbekommen soll, dass es sich um die
Polizei handelt, ist Unsinn. Dann könnte ja jeder Einbrecher rufen:
"Hier ist das SEK"."

Und nur für dich du Intelligenz Bestie: Ja es kann erst mal jeder "Aufmachen Polizei" rufen... Ich weiß das überrascht dich jetzt bestimmt total. Und nein das ist kein Argument für die Polizei sich nicht als Polizei erkennen zu geben.


Und weil du es anders scheinbar nicht Checkst: Auch das SEK Stürmt nicht jede Wohnung mit
Tür aufbrechen, Blendgrante und gezogener Waffe. Meist sind die Jungs da um direkt einschreiten zu können wenn die Lage eskaliert. Nur weil jemand erst mal seine Waffen nicht fristgerecht abgegeben hat gehen die nicht davon aus dass der direkt durch die Tür das Feuer eröffnet.




Kommentar von DeinHerrscher ,

"Ja es kann erst mal jeder "Aufmachen Polizei" rufen. Und nein das ist kein Argument für die Polizei sich nicht als Polizei erkennen zu geben."  --- Und nun ein kleiner Hinweis für dich, du Einstein: Wenn es jeder rufen kann, kann er davon ausgehen, dass er verarscht wird. Dann ist dein Argument, dass die Notwehr nicht zählt, schon wieder im Arsch. Wenn er Panik hatte und nicht sicher sein konnte, dass es sich um keine Einbrecher handelt, hat er vor Gericht nicht die schlechtesten Karten.
 

Kommentar von GoimgarDE ,

Ich gebe es auf. Du laberst bei völliger Abwesenheit jeglicher Sachkenntnis. Weder hast du irgendwelche Ahnung von der rechtlichen Lage noch glaube ich das du je selbst eine Schusswaffe in der Hand gehabt hast. Es haben etliche User versucht dir zu erklären dass du Schwachsinn schreibst aber da du nicht willst stirbt halt dumm. Es ist halt lächerlich wie du dich hier im festen glauben recht zu haben zum Affen machst.

Kommentar von furbo ,

Ich sag es ja, der will nur Trollen. 

Vielleicht hat er aber auch nur zuviel Polizeispiele am Computer gespielt und meint, das ersetzt 3 Jahre Studium  

Kommentar von Lestigter ,

Lern lesen - 2 Beamte wurden durch  herum fliegende Glassplitter verletzt. Aber du willst ja nur deine Wahrheit zulassen, also ist für dich auch die Aussage, man mit Blaulicht /Sirene dort vorgefahren ist nicht wahr und alle, die dabei waren und das behauten lügen...

Sowas ist erbärmlich, da stirbt jemand bei der Ausübung seiner Arbeit und du beschimpfst Ihn als Amateur und Stümper - einfach widerlich!

Kommentar von DeinHerrscher ,

Dann erklär mir doch mal, warum er in Unterzahl sogar noch im Treppenhaus etliche Schüsse abgeben konnte, ohne gestoppt zu werden? Wenn das nicht amateurhaft ist, dann bin ich der Papst. http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ein-polizist-erschossen-drei-verletzt...

Kommentar von Robco ,

Solltest dich mal mit dem User "Diplomanwalt" zusammentun, gemeinsam könnt ihr der Polizei bestimmt noch was beibringen...

---

Geh mal lieber weiter Counter Strike zocken, aber bewerte hier nicht taktische Maßnahmen aus dem echten Leben.

Kommentar von furbo ,

Sehr guter Kommentar!,

Antwort
von gri1su, 90

Wann ist denn jemand für dich alt? Der Täter ist 49 Jahre alt, von alt kann da absolut keine Rede sein.

Ein Polizist ist jetzt an seinen Verletzungen verstorben, nun wird wegen Mord ermittelt.

Die Spezialeinheiten der Polizei sind sehr gut ausgebildet. Dennoch besteht bei ihren Einsätzen immer ein Risiko, und trotz aller Vorsicht kann dennoch eine solche Situation wie in diesem Fall eintreten. Ob hier Fehler gemacht wurden, werden die Ermittlungen ergeben. 

Aber ich bin sehr froh, dass es Menschen gibt, die ihr Leben immer wieder riskieren, um Bürger vor Schaden zu bewahren. Den Polizisten und Feuerwehrleute z. B. gehört unser aller Respekt und Hochachtung.

Und den Angehörigen / Freunden des Verstorbenen unser Mitgefühl.

Kommentar von DeinHerrscher ,

49 ist offiziell ein zu hohes Alter, um beim SEK arbeiten zu dürfen. Da wird man schon deutlich früher "rausgeschmissen".

Kommentar von gri1su ,

lies bitte mal richtig: Der Tatverdächtige ist 49 - nicht der Polizist

Kommentar von GoimgarDE ,

Ja weil das SEK vor allem Leute festnehmen soll der Einsatz der Schusswaffe ist auch bei dennen eher die Ausnahme. Um jemanden zu erschießen braucht es keine Körperliche fittnes

Kommentar von furbo ,

Hmmm... mit 49 hab ich mit der GSG 9 und SWAT-Teams trainiert. Irgendwas läuft bei deiner Wahrnehmung falsch. 

Kommentar von Lestigter ,

Der hat noch nicht mal richtig gelesen, dass der Täter 49 war und nicht das SEK... - Da stimmt wirklich was mit der Wahrnehmung nicht..

Kommentar von Lestigter ,

lern lesen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten